Grenache Weine & Schaumweine

Als alte Rebsorte ist die Grenache die fünfthäufigste angebaute Rotweinsorte der Welt. Besonders für französische und spanische Winzer ist die... weiterlesen

Grenache online kaufen – interessante Fakten zum französischen Liebling

Als alte Rebsorte ist die Grenache die fünfthäufigste angebaute Rotweinsorte der Welt. Besonders für französische und spanische Winzer ist die Traube von großer Bedeutung. Weinexperten schätzen ihre Flexibilität, denn sie überzeugt als sortenreiner Rotwein oder Verschnitt im Cuvée. Selbst als Likörwein glänzt die Grenache. Grenache liefert die Grundlage für Weine mit Profil und ihre rotfruchtigen Aromen ergänzen sich harmonisch mit anderen Rebsorten. Dank ihr entstehen im weltberühmten Weinbaugebiet Châteauneuf-du-Pape Weltklasse-Cuvées.

Inhaltsverzeichnis

Grenache oder Garnacha? Und weitere Synonyme

Während die Rebsorte sich in Frankreich unter Grenache (gesprochen „grenasch“), einen Namen machte, kennen sie spanische Winzer als Garnacha (gesprochen „garnatscha“). Der Anbau in unterschiedlichen Regionen führte dazu, dass die Traube zahlreiche andere Namen trägt, beispielsweise Aragonés, der auf die Herkunft aus Aragonien hinweist. Katalanen nennen sie Garnatxa, während sie in Sardinien Cannonau heißt und in Toskana kennen sie Weinliebhaber als Alicante. Weitere französische Titel sind Roussillion, Rouvaillard und Bois Jaune. Namen wie Grenache Noir und Grenache Blanc deuten auf ihre unterschiedlichen Mutationen hin.

Anbaugebiet Grenache – in der Welt zu Hause

Im Mittelmeerraum ist der Anbau von Grenache besonders beliebt. Spanien, Italien, Frankreich und Griechenland kultivieren die Edelrebe. Aber auch in Australien, Kalifornien, Südafrika und Chile erfreut sie sich großer Beliebtheit. Das liegt vor allem daran, dass die Rebsorte hitzeresistent ist.

Rebsorte Grenache – Herkunft unbekannt

Die Herkunft der Grenache-Rebe ist bis heute ungeklärt. Experten vermuten, dass die Premium-Traube aus Spanien, aus dem heutigen Aragonien, stammt. Genauso gibt es Verfechter, die überzeugt sind, ihr Ursprung wäre in Sardinien. Dafür spricht, dass sie in beiden Regionen bereits seit dem 16. Jahrhundert bekannt ist.

Zehn Fakten über Grenache

  • Erzeugte Weinarten: Rotwein, Rotwein Cuvee, Rosewein, Weißwein, Likörwein

  • Farbe: blasses Rot bis hellgelb

  • Weinstil: Fruchtig und frisch

  • Aromen: Erdbeere, Kirsche, Himbeere, Pflaume, Feige, Kaffee, Zimt, Pfeffer

  • Weinmomente: Solokünstler und Speisenbegleiter

  • Speiseempfehlungen: Wildgerichte, Rind, Lamm

  • Grenache in Frankreich: 100.000 Hektar Rebfläche

  • Garnacha in Spanien: 85.000 Hektar Rebfläche

Anbau, Boden, Klima: Grenache Terroir Weine bestellen

Die Rebsorte Grenache bevorzugt ein heißes und trockenes Klima. Dagegen schreckt sie bei Feuchtigkeit und Kühle zurück. Dank ihrer kräftigen Wurzeln und dem aufrechten Wuchs gedeiht sich auch in trockenen, warmen und windigen Regionen. Resistent gegen Mehltau, reifen die Trauben früh und entwickeln einen hohen Zuckergehalt.

Ihren Winzern liefert sie meist geringe Erträge, diese führen allerdings zu konzentrierten und dichten Weine mit hohem Alterungspotenzial. Ihre Wurzeln saugen die Nährstoffe mineralischer Böden. Daher kommt es im Grenache Wein oft zu mineralischen Komplexen. Je wärmer das Klima, desto alkoholreicher und kräftiger die Grenache Weine.

Grenache – Verwandlungskünstler im Ausbau

Generell bauen Weinbauer die Grenache selten sortenrein aus. In Frankreich verschneiden Winzer sie mit Cabernet oder Syrah zur Cuvée, um einen gehaltvollen Wein mit hohem Alterungspotenzial zu erzeugen. Grenache selbst ist blass in der Farbe und tanninarm. Daher assemblieren sie spanische Winzer am liebsten mit Tempranillo und entwickeln einen saftigen wie feinen Rioja.

Durch das Verschneiden mit diesen tanninreichen Sorten ist es der Grenache-Rebe möglich, lange im Fass zu reifen. Das Ergebnis sind würzige Cuvées, die den Gaumen mit Aromen von Kaffee und Pfeffer verführen. Frische und fruchtige Varianten der Grenache entstehen hingegen durch eine Reife im Edelstahl.

In der weltberühmten Châteauneuf-du-Pape-Appellation schenken ihr die Winzer besonders viel Aufmerksamkeit. Auf geringer Fläche lesen sie die Trauben von über 100 Jahre alten Reben und präsentieren der Weinwelt konzentrierte und würzige Rotweine mit unvergleichlichem Lagerpotenzial.

Grenache und Garnacha von ausgesuchten Weingütern online kaufen

Grenache ist eine der wichtigsten Rebsorten in der französischen und spanischen Weinwelt. Winzer bauen sie zu spannenden Weinen mit internationalem Erfolg aus. Das Endergebnis hängt von unterschiedlichen Faktoren ab: Wie alt sind die Reben? Besteht ein Produktionslimit? Mit welchen Rebsorten verschneiden die Winzer die Grenache? Genauso spielen der Ausbau im Edelstahltank oder Eichenfass eine große Rolle.

So viele Namen wie es für Grenache und Garnacha gibt, so vielfältig sind ihre Aromen. Das schätzt die internationale Weinwelt an der Premium-Traube. Die Auswahl an hochklassigen Weingütern, die sich der Grenache widmen, ist bemerkenswert.

Vall Llach steht für alte Reben und exklusive spanische Weine

In Spanien zu Hause, auf dem internationalen Markt geschätzt. Die Erzeugnisse aus dem Hause Vall Llach gelten als Geschmackserlebnisse sondergleichen. Die Vall Llach Winzer betreiben eine kontrollierte Mikroproduktion und setzen Qualität vor Quantität. Ihre über 100 Jahre alten Reben ziehen sich Nährstoffe aus dem mineralischen Schieferboden – eine angenehme mineralische Komponente im Wein. Diese Voraussetzungen und das Produktionslimit liefern exklusive Weine.

Venus baut Garnacha zu charaktervollen Bio-Weinen aus

2001 gründeten die Weinspezialisten Sara Pérez und René Barbier das Projekt „Venus la Universal“ und kauften sich einen natürlich gewachsenen Weingarten, der jahrelang unberührt war. Im Einklang mit der Natur produzierend, verwenden sie Molke als natürliches Pestizid, Pferdeäpfel und Kuhmist als Dünger. Der Wein reift in Holzfässern und Tonkrügen, das macht ihn besonders charakterstark. Das Terroir des Montsant erkennen Genießer auch im Wein wieder.

Domaine des Bosquets: Biodyanmischer Anbau in Frankreich

Im französischen Gigonda gelegen, machen die Winzer des Domaine des Bosquets alle richtigen Schritte, die zu außergewöhnlichem Wein führen. Sie bauen ihre Weine nach dem Prinzip der Biodynamie an. Sie lesen die Trauben von Hand und keltern ihre alten Grenache-Reben von nur einem Hektar. Das Terroir des Châteauneuf du Pape spiegelt sich intensiv im Glas wieder.

Domaine Raymond Usseglio & Fils – alte Grenache-Reben, niedriger Ertag

Gegründet 1931, leitet die Domaine Raymond Usseglio & Fils seit 1999 Stéphane Usseglio und führt sie selbstbewusst zum Erfolg. Sein wegweisendes Weingut liegt im Châteauneuf-du-Pape im südlichen Grenache Noir Rhône-Tal. Kritiker loben den Wein für besondere Finesse: Die geringen Erträge der Grenache-Traube erzeugen einen besonders dichten Wein. Bereits über sechzig Jahre alte Reben erfreuen den Wein mit fruchtigem und komplexem Aroma, der kräftig und dennoch sanft auf der Zunge zergeht.

×

Sortieren nach

  • Relevanz
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
56 Ergebnisse
20 von 56 Produkte angezeigt
×

Filter

Weinart
< Zurück
×
Weinart
Anbaugebiet
< Zurück
×
Anbaugebiet
Geschmack
< Zurück
×
Geschmack
Weinstil
< Zurück
×
Weinstil
Weingut
< Zurück
×
Weingut
Preisklasse
< Zurück
×
Preisklasse
Jahrgang
< Zurück
×
Jahrgang
Sonderformat
< Zurück
×
Sonderformat
Biowein
< Zurück
×
Biowein
Vegan
< Zurück
×
Vegan

Vier Flaschen Podcast Weine

Vier Flaschen Podcast

Superdeal: 2 Weine Gratis

Superdeal_September

Subskriptionen

Subskriptionen