Versandkostenfrei (D) ab 120€   Telefon 02104 - 1779-0

Französischer Wein ist vielfältig Genussvoll

Kaum ein anderes Land ist für Weinberge und Weinanbau so bekannt wie die Grande Nation. Mit ihrer großen Bandbreite an Anbaugebieten und Qualitätsweinen gilt sie nach Italien als das Weinerzeugerland schlechthin. Rund ein Fünftel der Weine der Welt kommt aus Frankreich, insbesondere aus den Regionen Bordeaux, Burgund, der Champagne sowie dem Loire- und Rhône-Tal.

Inhaltsverzeichnis:

Diese französischen Rebsorten sollten Weinliebhaber kennen

Mit rund siebzig Prozent roten Rebsorten ist Frankreich vor allem auf die Produktion von Rot- und Roséwein spezialisiert. Nicht unerwähnt bleiben dürfen aber auch die Schaumweine aus der Champagne und die zahlreichen Süß- und Weißweine. Einige Rebsorten sind bei französischen Weinen besonders stark verbreitet.

Wichtigsten Rebsorten französischer Rotweine

Merlot ist die am häufigsten angebaute Rebsorte: Sie wird hauptsächlich in der Region Bordelais sowie in der Region Languedoc-Roussillon kultiviert. Ebenfalls sehr häufig findet sich Grenache im Rotwein, deren Trauben vor allem im Languedoc-Roussillon und im Rhône-Tal beheimatet sind. Weit verbreitet sind daneben noch Syrah, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc.

Rebsorten französischer Weißweine

Bei den Sorten für Weißwein liegt die Ugni-Blanc-Rebe unangefochten auf Platz eins, gefolgt von der Chardonnay-Traube. Letztere gedeiht am prächtigsten in den nördlichen Anbaugebieten im Burgund. Sehr bekannt sind des Weiteren Auxerrois, Sauvignon Blanc, Melon de Bourgogne und Sémillon.

Unterschiedlich Qualitätsstufen von französischen Weinen

Die Abfüllung von Wein unterliegt in Frankreich strengen Kontrollen und basiert auf einem System mit mehreren Qualitätsstufen.

AOP:

AOP (kurz für: „Appellation d’Origine Protégée“, zu Deutsch: „Geschützte Ursprungsbezeichnung“) bildet die höchste Weinqualitätsstufe. Weine mit dieser Auszeichnung müssen strikte Vorschriften hinsichtlich Ertragsmenge, Herstellung, Mindestalkoholgehalt, Rebpflege und Lagerung erfüllen.

IGP:

Weine mit weniger strengen Vorschriften, aber geschützter geographischer Angabe gehören zur Kategorie der „IGP“-Weine. Die Abkürzung steht für „Indication Géographique Protégée“ (zu Deutsch: „Geschützte geografische Auszeichnung“).

Vin de France:

Eine Stufe unterhalb der IGP-Weine ist die Kategorie „Vin de France“ („Wein aus Frankreich“) angesiedelt, früher auch unter der Bezeichnung Tafelwein bekannt. Sie beschreibt Weine ohne geographische Auszeichnung.

Die beliebtesten französischen Weinbaugebiete

Jede Weinregion Frankreichs hat ihre individuellen Besonderheiten, die Weinliebhaber und Weinkenner begeistern. Welche das sind, kurz im Überblick.

Weine aus Burgund

Gerade in der „Bourgogne“ kommt dem Terroir eine große Bedeutung zu. Dort definieren die unterschiedlich beschaffenen Böden den Charakter des Weins. Aus Burgund stammen beispielsweise Pinot Noir und Chardonnay.

Weine aus Bordeaux

Dieses Gebiet im Südwesten Frankreichs ist reich an Weinen erstklassiger Qualität. Meist handelt es sich bei Weinen aus Bordeaux um eine Kombination der drei klassischen Rebsorten Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc.

Weine aus der Champagne

Die Champagne ist berühmt für ihren Schaumwein, den Champagner. Nur wenn die Trauben aus diesem Gebiet stammen, ist die Bezeichnung Champagner korrekt und rechtens.

Weine aus dem Elsass

Das Elsass besticht vor allem durch seine Weißweine. Silvaner und Riesling sind hier die vorherrschenden Rebsorten.

Weine aus Languedoc-Roussillon

Im Süden des Landes liegt die größte Weinregion Frankreichs, Languedoc-Roussillon. Sie ist insbesondere für ihre zarten Weine bekannt.

Weine aus dem Loire-Tal

Die Ufer der Loire eignen sich ausgezeichnet für den Weinbau und sind die Heimat einer breiten Vielfalt erstklassiger Tropfen. Ein besonders berühmtes Exemplar, das aus dem Loire-Tal stammt, ist der Crémant de Loire, ein beliebter Schaumwein, der in Weiß oder Rosé erhältlich ist.

Weine aus dem Rhône-Tal

Das Rhône-Tal ist eines der ältesten Wein-Anbaugebiete. Kräftige und fruchtbetonte Rotweine der Premiumklasse sind hier keine Seltenheit. Zurückzuführen ist das häufig auf die Rebsorte Grenache, die den typischen „Rhône“-Geschmack ausmacht.

Französischen Wein kaufen – aus dem exklusiven Sortiment von Silkes Weinkeller

Wenn Sie auf der Suche nach exzellentem französischem Wein sind, möchten wir Sie bei Ihrer Kaufentscheidung optimal unterstützen und Ihnen die Wahl so einfach wie möglich machen. Deshalb finden Sie bei Weinen aus unserem ausgewählten Sortiment in der Produktbeschreibung ausführliche Angaben zur Herkunft, der Reifedauer, zum Alkoholgehalt und zu einigen weiteren Punkten.

Zudem finden Sie auch eine Verkostungsnotiz, die Ihnen Aufschluss darüber gibt, welches Geschmackserlebnis der jeweilige französische Tropfen mit sich bringt. Wichtig ist uns dabei, Ihnen damit eine Hilfestellung bei der Auswahl und dem Kauf Ihres französischen Weins zu bieten.

Wenn Sie dennoch Fragen oder Schwierigkeiten haben sollten, senden Sie Ihre Anfrage an service@silkes-weinkeller.de.

×

Sortieren nach

  • Relevanz
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
194 Ergebnisse
20 von 194 Produkte angezeigt
×

Filter

Weinart
< Zurück
×
Weinart
Rebsorte
< Zurück
×
Rebsorte
Anbaugebiet
< Zurück
×
Anbaugebiet
Geschmack
< Zurück
×
Geschmack
Weinstil
< Zurück
×
Weinstil
Weingut
< Zurück
×
Weingut
Preisklasse
< Zurück
×
Preisklasse
Jahrgang
< Zurück
×
Jahrgang
Sonderformat
< Zurück
×
Sonderformat
Biowein
< Zurück
×
Biowein
Vegan
< Zurück
×
Vegan

4 Flaschen Podcast Weine

4 Flaschen Podcast

Superdeal: 2 Weine gratis

Superdeal_A

Subskriptionen

Subskriptionen

¹ Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
² Silkes Weinkeller GmbH wird kontrolliert und BIO-zertifiziert durch ABCERT AG – DE-ÖKO-006