15% auf Weißweine6

EUR Deutschland
  • Belgien Belgien
  • Dänemark Dänemark
  • Deutschland Deutschland
  • Frankreich Frankreich
  • Italien Italien
  • Niederlande Niederlande
  • Österreich Österreich
  • Schweiz Schweiz
B2B

Champagne

Sinnbild für Luxus: Die Welt des Champagners ist eine Welt voller Leidenschaft, Geschichte, einzigartigem Terroir und unvergleichlicher Handwerkskunst.

weiterlesen
×

Sortieren nach

  • Relevanz
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
74 Ergebnisse
Anbaugebiet
Champagne
Seite 1 von 2
  • Vorherige
  • 1
  • 2
  • Weiter
×
Rebsorte
< Zurück
×
Rebsorte
Chardonnay (35)
Pinot Meunier (5)
Pinot Noir (33)
Anbaugebiet
< Zurück
×
Anbaugebiet
Champagne (74)
Geschmack
< Zurück
×
Geschmack
Brut (59)
Brut Nature (3)
Extra Brut (10)
Weinstil
< Zurück
×
Weinstil
aromatisch (8)
elegant (39)
frisch (48)
fruchtig (49)
harmonisch (16)
komplex (29)
körperreich (1)
mineralisch (16)
samtig (1)
Weingut
< Zurück
×
Weingut
Champagne Bollinger (10)
Champagne Fleur de Miraval (1)
Champagne Gosset (13)
Champagne Jacquesson (2)
Champagne Krug (4)
Champagne Pol Roger (7)
Champagne Tarlant (2)
Chassenay d'Arce (1)
Dom Caudron (3)
Dom Perignon (5)
Louis Roederer (8)
Pol Gardere (2)
Ruinart (7)
Taittinger (7)
Preisklasse
< Zurück
×
Preisklasse
20 € - 30 € (1)
30 € - 40 € (7)
über 40 € (66)
Robert Parker Punkte
< Zurück
×
Robert Parker Punkte
90 - 92 Punkte (25)
93 - 94 Punkte (20)
95 - 96 Punkte (16)
97 - 98 Punkte (2)
99 - 100 Punkte (1)
Jahrgang
< Zurück
×
Jahrgang
ohne Jahrgang (40)
2018 (1)
2016 (3)
2015 (8)
2014 (1)
2013 (6)
2012 (2)
2011 (1)
2010 (1)
2009 (4)
2008 (3)
2006 (1)
2004 (2)
Sonderformat
< Zurück
×
Sonderformat
0,375 L Kleinflasche (1)
1,5 L Magnum (10)
3,0 L Doppelmagnum (1)
Vegan
< Zurück
×
Vegan
Ja (5)

Unsere Angebote

22/left Angebote

Vinum Selectum Weine

23/left Vinum Selectum

Mein Weinkeller

24/left Mein Weinkeller

Champagner kaufen und einen zeitlosen Klassiker genießen


Champagner hat sich über die Jahrhunderte hinweg behauptet und ist heute mehr als nur ein Getränk. Er ist das Symbol für Feierlichkeiten, Luxus und das Gute im Leben. Ob als Aperitif, Begleiter eines exquisiten Menüs oder einfach als Genuss für sich – Champagner verzaubert mit seiner Finesse und Eleganz.

Die Wiege des Champagners

Champagner, das weltberühmte Luxusgetränk, entstammt der gleichnamigen Region Champagne in Frankreich. Hier bietet der kalkreiche Boden und das kühle, kontinentale Klima das perfekte Umfeld für die Entstehung dieser edlen Schaumweine. Die drei hauptsächlichen RebsortenChardonnay, Pinot Noir und Pinot Meunier – erhalten ihre einzigartige Ausprägung durch dieses unvergleichliche Terroir, welches Genießer beim Kauf einer Flasche Champagners in jedem Schluck entdecken.

Die Geburt einer Legende: Dom Pérignon

Die Wurzeln des Champagners reichen bis ins 17. Jahrhundert zurück, wo die Mönche des Benediktinerordens maßgeblich zur Perfektionierung der Methode der Flaschengärung beitrugen. Eine herausragende Figur jener Zeit war Dom Pérignon, der zwar nicht den Champagner erfand, aber viele Techniken weiterentwickelte, die bis heute Anwendung finden. Sein Name lebt in einer der prestigeträchtigsten Champagner-Marken fort. Dom Pérignon Champagner können Liebhaber des edlen Getränks bei Silkes Weinkeller kaufen.

Champagnerflaschen liegend im Regal

Das Goldene Zeitalter – Der Aufstieg des Champagners

Im 18. und 19. Jahrhundert erlebte der Champagner seinen großen Aufschwung. Adlige und reiche Bürgerlichen schätzen ihn als Getränk für besondere Anlässe. Technische Neuerungen, wie die Erfindung der Korken und Drahtkörbe, ermöglichten die sichere Lagerung und den Transport der prickelnden Köstlichkeit, was seine Popularität und Verbreitung weiter steigerte.

Die moderne Ära, mit Innovation und in Perfektion

Heute steht der Champagner für handwerkliche Meisterleistung, kontrollierte Qualität und unwiderstehlichen Genuss. Durch strikte Regulierungen stellt die „Appellation d'Origine Contrôlée“ sicher, dass nur Schaumwein aus der Champagne als Champagner bezeichnet werden darf. Fortschritte in der Kellertechnik und strenges Qualitätsmanagement haben zu einer stetigen Verbesserung und Diversifizierung des Angebots geführt.

Champagner im Weinberg – Selektion und Handlese

Jede Flasche Champagner beginnt mit der sorgfältigen Kultivierung und Lese von Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Meunier. Nach der Handlese pressen die Winzer die Trauben behutsam, wobei sie die unterschiedlichen Rebsorten und Lagen getrennt voneinander verarbeiten. So entstehen die sogenannten Grundweine, die bereits die typischen Charakteristika der jeweiligen Traube und des Terroirs widerspiegeln.

Champagnerflaschen in Regalen in Keller

Die Kunst des Assemblierens

Bevor es zum nächsten Schritt geht, findet die Assemblage statt. Hierbei handelt es sich um die Kunst der Verschneidung verschiedener Grundweine. Die Kellermeister zeichnen sich durch ihr Geschick aus, Weine verschiedener Rebsorten, Jahrgänge und Weinberge so zu vereinen, dass sie ein harmonisches und ausdrucksvolles Ganzes ergeben.

Das Herzstück: Die Méthode Champenoise

Die entscheidende Besonderheit in der Herstellung des Champagners ist die Méthode Champenoise oder traditionelle Flaschengärung. Nach der Assemblage wird der Wein mit einer Mischung aus Zucker und Hefen, der „liqueur de tirage“, versetzt und in die Champagnerflasche gefüllt. Es folgt die zweite Gärung in der Flasche, bei der sich das für den Champagner typische Mousseux, also die feine Perlage, bildet.

Feinste Hefelagerung und das traditionelle Rütteln

Der Champagner reift für mindestens fünfzehn Monate, bei Jahrgangschampagnern sogar mindestens drei Jahre, auf der Hefe. In dieser Phase entwickelt er seine Komplexität und Finesse. Anschließend wird die Flasche in Rüttelpulten Tag für Tag gedreht und leicht angehoben, bis sie schließlich kopfüber steht. Dieser Prozess, das „Rütteln“, befördert die Hefe in den Flaschenhals.

Champagnerflaschen in Rüttelanlage

Zur Vollendung durch das Degorgieren und die Dosage

Beim Degorgieren öffnen die Kellermeister die Flasche, um die Hefe durch den entstehenden Druck herauszustoßen. Die dabei entstehende Flüssigkeitslücke füllen die Kellermeister mit der „liqueur d'expédition“, einer Mischung aus Wein und Zucker, auf. Dieser Schritt, die „Dosage“, bestimmt den endgültigen Geschmack des Champagners, von „brut nature“ ohne zusätzlichen Zucker bis „doux“ mit mehr als 50 Gramm Zucker pro Liter gibt es Champagner zu kaufen.

Weitläufige Rebfläche

Die Subregionen der Champagne: Ein Mosaik der Terroirs

Jede Subregion trägt auf einzigartige Weise zur Vielfalt und Komplexität der Champagne bei. Von den kraftvollen Pinot Noirs der Montagne de Reims, über die fruchtigen Pinot Meuniers der Vallée de la Marne, die eleganten Chardonnays der Côte des Blancs bis hin zu den charaktervollen Weinen der Côte des Bar – die Champagne ist ein wahres Mosaik der Terroirs.

Die Montagne de Reims: Kraft und Komplexität

Im Herzen der Champagne liegt die Subregion Montagne de Reims, ein Hügelzug, den die Weinwelt hauptsächlich für den Anbau von Pinot Noir kennt. Die Weine dieser Region zeichnen sich durch ihre Struktur und Komplexität aus, wobei die Lagen nach Norden und Süden unterschiedliche Charakteristika aufweisen. Die Grand Cru-Gemeinden, darunter Verzenay und Bouzy, sind berühmt für ihre kraftvollen und komplexen Champagner.

Pompöse Gebäude

Die Vallée de la Marne: Fruchtigkeit und Rundheit

Westlich davon erstreckt sich das Marne-Tal. Hier dominieren vor allem die Pinot Meunier-Reben, die den Weinen viel Frucht und Harmonie verleihen. Die Weine aus der Vallée de la Marne stehen insbesondere für Zugänglichkeit und Charme. Auch tragen die berühmten Weinbaugemeinden wie Aÿ und Mareuil-sur-Aÿ zur Vielfalt und Qualität der Region bei.

Die Côte des Blancs: Finesse und Eleganz

Weiter südlich liegt die Côte des Blancs, die, wie der Name schon sagt, für ihre hervorragenden Chardonnay-Weine bekannt ist. Die Kreideböden verleihen den Weinen eine besondere Finesse und Eleganz. Die Grand Cru-Gemeinden, darunter Avize und Le Mesnil-sur-Oger, erzeugen einige der feinsten und langlebigsten Champagner der Welt.

Rebfläche und Windmühle

Das Klima ist ein Faktor für die Champagner-Qualität

Das Klima der Champagne trägt in entscheidendem Maße zur Qualität und zum einzigartigen Charakter des Champagners bei. Die natürlichen Herausforderungen, die das kontinentale Klima mit sich bringt, fordern die Fähigkeiten und das Wissen der Winzer heraus und bringen gleichzeitig Weine von außergewöhnlicher Komplexität und Raffinesse hervor. Die Champagne ist ein glänzendes Beispiel dafür, wie das Terroir und das Klima im Zusammenspiel mit dem Können des Menschen einzigartige und begehrte Weine hervorbringen können.

Kontinentales Klima fordert Winzern vieles ab

Die Champagne liegt in der gemäßigten Klimazone und ist geprägt von einem kontinentalen Klima. Dieses bringt warme Sommer und kalte Winter mit sich. Obwohl die Temperaturschwankungen für die Weinbauern durchaus eine Herausforderung darstellen können, tragen sie doch auch zum unverwechselbaren Charakter des Champagners bei. Frost im Winter und Frühjahr, Hitze im Sommer und Regen im Herbst erfordern sorgfältige Planung und Bewirtschaftung der Weinberge.

Das Spiel mit den Elementen: Sonne und Regen

Das kontinentale Klima sorgt für eine ausreichende, aber nicht übermäßige Sonneneinstrahlung. Dies ermöglicht den Trauben, ihre Frische und Säure zu bewahren, die entscheidend für den Charakter des Champagners sind. Gleichzeitig sorgt der Regen, besonders im Herbst, für genügend Feuchtigkeit, um den Reben die nötigen Nährstoffe zu liefern und gleichzeitig die Erträge gering zu halten.

Segensreicher Wind beeinflusst den Charakter

Die Champagner-Region profitiert zudem von den vorherrschenden Winden. Diese halten die Weinberge trocken und helfen, Krankheiten und Schädlinge in Schach zu halten. Der Wind fördert auch die Konzentration der Aromen in den Trauben und trägt damit wesentlich zur Qualität des Weines bei.

Rebfläche und Weingut

Die Böden der Champagne: Ein Schlüssel zum Charakter

Der Boden der Champagne ist ein Schlüsselelement für den einzigartigen Charakter des Champagners. Die Vielfalt der Böden trägt zur Vielfalt der Weine bei und ermöglicht es den Winzern, eine breite Palette von Stilen und Aromen zu erzeugen. Jeder Schluck Champagner ist daher auch eine Entdeckungsreise in das reiche Terroir dieser einzigartigen Weinregion.

Kreideboden ist das Herzstück der Champagne

Der einzigartige Boden, der aus den Schalen von Meereslebewesen aus der Kreidezeit entstand, trägt maßgeblich zum Charakter des Champagners bei. Der Kreideboden ermöglicht eine ausgezeichnete Drainage, was besonders in einem regenreichen Klima von Vorteil ist. Gleichzeitig speichert er Wärme und gibt sie nachts an die Reben ab, wodurch die Trauben auch in kühleren Jahreszeiten optimal ausreifen.

Ton und Mergel bringen Vielfalt unter der Oberfläche

Neben der vorherrschenden Kreide beherbergt die Champagne auch Böden aus Ton und Mergel. Diese sind insbesondere in der Subregion Côte des Bar zu finden und prägen den Charakter der dort produzierten Champagner. Der Ton hält Wasser besser zurück als die Kreide und gibt den Weinen eine andere Textur und Fülle.

Sand und Kies: Akzente im Terroir

In einigen Teilen der Champagne, insbesondere in bestimmten Gebieten der Vallée de la Marne, finden sich Böden mit hohem Sand- und Kiesgehalt. Diese gut drainierenden Böden tragen zur Frucht und Finesse des dort angebauten Pinot Meuniers bei.

Champagnergläser und Champagnerflasche

Kulinarische Wunderwerke: Speisenpaarungen für den Champagnergenuss

Champagner, der königliche Nektar aus der Champagne, fordert ein kulinarisches Gegenstück, das seiner Größe würdig ist. Von Austern bis Käse, von Sashimi bis Schokolade – es ist eine gastronomische Entdeckungsreise, bei der der Champagner stets im Rampenlicht steht. Genießer und Freunde der kreativen und ausgefallenen Kochkunst verwandeln ihre nächste Champagnerverkostung in ein unvergessliches Erlebnis.

Austern und Champagner – Klassiker neu interpretiert

Für den Gourmet, der das Meer liebt, sind Austern eine exquisite Wahl. Doch wie wäre es mit einer Prise Innovation? Austern mit einer Perlenvinaigrette aus Yuzu und Ingwer ist eine kreative und schmackhafte Kombination. Die Säure der Yuzu, die pikante Wärme des Ingwers und der salzige Geschmack der Austern harmonieren perfekt mit dem knackigen Champagner.

Sashimi trifft auf Perlen: Eine Fusion der Kulturen

Für den wahren Feinschmecker bietet Sashimi, eine delikate Form der japanischen Kunst, eine außergewöhnliche Champagnerbegleitung. Denken Sie an fein geschnittene Scheiben von Toro Thunfisch, besprenkelt mit einer Sojasauce-Reduktion und serviert mit frischem Wasabi. Die seidige Textur des Thunfischs und die Würze des Wasabis werden durch die prickelnde Frische des Champagners wunderbar hervorgehoben.

Foie Gras und Champagner sind in jeder Hinsicht Luxus

Foie Gras ist zweifellos ein luxuriöses Gericht und ein perfekter Begleiter für Champagner. Aber wie wäre es, wenn wir dem Ganzen einen originellen Twist geben und Foie Gras-Terrine mit karamellisierten Äpfeln und Calvados servieren? Die Süße des Kompotts und die Reichhaltigkeit der Foie Gras kontrastieren brillant mit dem Champagner.

Schokolade und Champagner für einen Hauch Süße

Wer sagt, dass Champagner und Süßigkeiten nicht zusammenpassen? Feinschmecker genießen zum Champagner dunkle Schokoladentarte mit einem Hauch von Meersalz und einer Karamellglasur. Die dunkle Schokolade und das Meersalz sorgen für ein Geschmackserlebnis, das durch die Süße und Säure des Champagners perfekt ausbalanciert wird.

Käse und Champagner: Ein Fest der Sinne

Zum Abschluss gönnen sich Genießer ungewöhnlichen Paarungen wie Roquefort mit Birnenchutney oder Brie de Meaux mit Trüffelhonig. Die Kombination aus salzigem Käse, süßem Chutney oder Honig und dem prickelnden Champagner sorgt für einen unvergesslichen Abschluss Ihrer kulinarischen Reise.

Männer und Frauen stehen um Tisch mit Weingläsern

Champagner kaufen: Silkes Weinkeller wählt mit Expertenhand

Jetzt, da Sie die faszinierende Geschichte, das einzigartige Terroir und die Handwerkskunst hinter dem Champagner kennenlernten, laden wir Sie ein, diesen erlesenen Wein in all seinen Facetten zu entdecken. Unsere sorgfältig ausgewähltes Sortiment bietet eine breite Palette Champagner zum Kauf an – von den renommiertesten Häusern bis hin zu kleinen, unabhängigen Winzern. Egal, ob Sie einen Champagner für einen besonderen Anlass suchen, Ihre eigene Sammlung erweitern oder einfach nur den unvergleichlichen Genuss eines Glases Champagner erleben möchten – wir haben genau das Richtige für Sie.

Und vergessen Sie nicht: Der Champagner entfaltet sein volles Potenzial erst in Kombination mit einem passenden Gericht. Lassen Sie sich von unseren kreativen Speiseempfehlungen inspirieren und erleben Sie die Magie der Paarung von Speisen und Champagner.

Gehen Sie jetzt auf Entdeckungsreise und lassen Sie sich von der Welt des Champagners verzaubern. Wir freuen uns darauf, Sie auf dieser einzigartigen Reise zu begleiten und freuen uns auf Ihre Bestellung bei uns im Online-Shop

Champagner Gläser gefüllt

Weingüter der Champagne: Große Namen, alte Häuser

In der Champagne sind insgesamt rund 15.000 Winzer tätig. Sie jedoch erzeugen nicht immer ihren eigenen Schaumwein, sondern liefern die Trauben bisweilen an größere Häuser. Zu den berühmtesten Namen der Champagne gehören:

Was ist Champagner?

Welche Trinktemperatur sollte Champagner haben?