Crémant

Crémant online kaufen – Wissenswertes über den berühmten Schaumwein aus Frankreich

Unter Kennern ist der Crémant schon lange kein Geheimtipp mehr. Mit feiner Perlage, frischen und fruchtigen Aromen machte der Qualitätsschaumwein sich sukzessiv einen Namen – auch über die Grenzen Frankreichs hinaus. Der Unterschied zum weltberühmten Champagner? Crémant kommt nicht aus der Champagne und darf daher nicht den Namen Champagner tragen. Qualitativ hält ein guter Crémant aber durchaus mit dem berühmten Schaumwein aus der Champagne mit. Seine sanfte und zarte Perlage schätzen Weinfans weltweit.

Den Namen Crémant erhielt der weiße Schaumwein aufgrund seiner angenehm moussierenden Eigenschaften: Abgeleitet von dem französischen Wort „cremeux“, das so viel bedeutet wie weich oder cremig. Das und eine hohe Qualität beim Herstellungsverfahren zeichnen ihn aus und eröffnen dem Gaumen feinsten Geschmack.

Inhaltsverzeichnis

Crémant kommt stets mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung daher

Wie auch für den Champagner besteht für den Crémant eine kontrollierte Herkunftsbezeichnung. Erlaubte Anbauregionen sind Frankreich, Luxemburg und Belgien. Anspruchsvoll und komplex ist die streng regulierte Herstellung des Schaumweins.

Der „méthode traditionelle“ folgend, müssen Winzer folgende Regeln beachten: Um den Grundwein zu erzeugen, dürfen sie maximal 150 Kilogramm Trauben für 100 Liter verwenden. Nachdem sie dem Grundwein Zucker und Hefe hinzufügen, sind sie verpflichtet, ihn mindestens neun Monate reifen zu lassen. Der Schwefelgehalt ist auf 150 Milligramm pro Liter beschränkt. Genauso wie bei der Erzeugung von Champagner ist es Winzern untersagt, den Crémant in Tanks zu gären. Nur das Gären in der Flasche erlaubt das Regelwerk.

Crémant gibt es in vielfältigen Varianten mit vielfältigen Geschmackserlebnissen

Crémant ist in verschiedenen Varianten erhältlich. Verwenden Winzer rote Trauben für die Herstellung, erhält er den Titel „Blanc de Noir“. Produzieren sie ihn hingegen mit ausschließlich weißen Trauben, nennt er sich „Blanc de Blancs“. Auch fruchtigen Crémant Rosé lässt sich kreieren. Diesen prägt allerdings kein spezieller Name.

Für die Vinifikation des cremigen Schaumweins wählen Winzer unterschiedliche Rebsorten aus: Auxerrois, Pinot Noir, Chardonnay, Cabernet Franc und Chenin Blanc. Durch kreative Kombinationen kredenzen sie hochwertige Crémants, die mit geschmacklicher Vielfalt begeistern.

Winzer widmen sich dem Crémant Sekt fernab der Champagne. Die bekanntesten Crémants sind Crémant de Loire, Crémant de Bourgogne (Burgund), Crémant de Bordeaux und Crémant d’Alsace (Elsass). Weitere berühmte französische Anbaugebiete in Frankreich sind Languedoc, Jura, Savoyen, Elsass und Bordeaux. Heterogene Merkmale der Regionen beeinflussen wie die Auswahl der Trauben die Aromen des cremigen Schaumweins.

Sechs Fakten über Crémant

  • Erzeugte Weinarten: Schaumwein
  • Farbe: Gelb bis Bernsteingold
  • Weinstil: mild, fruchtig
  • Aromen: Zitrus, Apfel, Pfirsich, Aprikose, Honig
  • Weinmomente: Speisenbegleiter und Solokünstler
  • Speiseempfehlungen: Ziegenkäse, gegrilltes Fleisch, Canapés, Fruchtbiskuit

Crémant Empfehlungen: Qualitätsweingütern aus Spitzenregionen kennenlernen und bestellen

Trotz strengen Regeln in der Produktion ist Crémant nicht gleich Crémant. Terroircharakter der Anbaugebiete und die Auswahl der Trauben beeinflussen den Geschmack. Das milde Klima an der Loire, die kalkhaltige Böden von Burgund – je nach Klima und Böden äußern sich konträre Aromen im Crémant. Daneben spielt auch die Philosophie der unterschiedlichen Spitzenweingüter eine Rolle. Während die einen auf biologischen Anbau Wert legen, begutachten die anderen jede Traube einzeln.

Eines haben sie alle gemein: Wer sich der aufwendigen traditionellen Flaschengärung verschreibt, ist ein Meister oder Meisterin seines Handwerks. Die berühmtesten Crémant-Virtuosen finden sich rund um die Champagne. Ob junger Aufsteiger oder Traditionsfamilienhaus, als Crème de la Crème arbeiten sie akribisch daran, elegante und finessenreiche Crémants zu entwickeln.

Bouvet-Ladubay: Crémant de Loire seit 1851

Das an der Loire gelegene Familiengut Bouvet-Ladubay widmet sich seit 1851 der Crémant-Kreation. Mehrfach ausgezeichnet sind die Bouvet Crémants unlängst. Stolz belieferte Bouvet sogar das britische Parlament. Als einer der bekanntesten Crémant-Hersteller wählen sie nur diese hochwertigen Rebsorten: Chenin-Blanc, Cabernet-Franc und Chardonnay. Lehm- und kalkhaltige Böden bringen die mineralischen Noten in die Bouvet Crémants. Hinzu brillieren sie mit punktgenauer Frucht.

Antech steht für Terroir-Crémant aus biologischem Anbau

Die Geschichte von Antech ist so außergewöhnlich wie der hergestellte Crémant selbst. Das in sechster Generation geführte Weingut pflegt seit jeher, das Land von Frau zu Frau weiterzugeben. Am Fuß der Pyrenäen gelegen, setzt die heutige Winzerin Françoise Antech-Gazeaus einen Schwerpunkt auf das Terroir. Das Terra-Vitis-Zertifikat bescheinigt ihren Fokus, ihren Wein nachhaltig zu erwirtschaften. Ihr Crémant de Limoux zeigt sich fruchtig, frisch und elegant im Glas.

×

Sortieren nach

  • Relevanz
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
21 Ergebnisse
21 von 21 Produkte angezeigt

Unsere Happy Hour

Happy Hour left

Vier Flaschen Podcast

Vier Flaschen Podcast

Superdeal: Nativ Anniversary 4+2

21/11 Superdeal_November