Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

Navarra - 9 Weine zur Auswahl

 

Navarra


Navarra – wie das Land, so der Wein


•    Bestockte Rebfläche: ca. 15.900 Hektar
•    Weinproduktion pro Jahr: ca. 700.000 Hektoliter
•    Wichtige rote Rebsorten: Garnacha, Tempranillo, Cabernet Sauvignon, Merlot
•    Wichtige weiße Rebsorten: Viura, Chardonnay, Garnacha Blanca, Moscatel


Im nördlichen Spanien, dort wo Pilger auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela nach Erleuchtung suchen, liegt die autonome Region Navarra. Ihren berühmten Nachbarn „La Rioja“ muss Navarra keineswegs neidisch beäugen, denn längst schon haben sich die Weine der Region zu internationalen Kenngrößen entwickelt.

Inmitten einer atemberaubend vielfältigen Landschaft, die sowohl von den Pyrenäen als auch vom Ebrotal geprägt ist, zeigt sich die spanische Natur von ihrer schönsten Seite. Prächtige Wälder, tosende Wasserfälle, weite Täler und fruchtbare Auen finden im Schmelztiegel Navarras fast wie von selbst zueinander. Die Liebe der Einwohner zu ihrer Heimat erwidert Navarra durch seine Großzügigkeit und Fruchtbarkeit nur allzu bereitwillig. Hieraus entstehen kulinarische Genüsse, die keinen Sinn unberührt lassen.

Wer Navarra bereist, wird daher nicht nur den Wein kennenlernen. Beim gemütlichen Beisammensein in wild bewachsenen Gärten kommen delikate Köstlichkeiten wie Artischocken, Piquillo Paprika und „Borrajas al horno“, ein gebackenes Borretsch-Gericht, auf den Tisch. Steht Reisenden der Sinn nach herzhafter Würze, führt kein Weg vorbei an der regionaltypischen Paprikawurst aus Pamplona. Bei aller Vielfalt, die Navarras kulinarische Landschaft zu bieten hat, würde ohne den Wein jedoch stets etwas fehlen.

So gilt Navarra als eine der ältesten Weinregionen der Welt. Schon die Römer wussten um das Potenzial der fruchtbaren Landschaft und legten den Grundstein für die heutige Weinkultur. Glücklich schätzen konnte sich Navarra, als die Reblaus den französischen Weinbau im 19. Jahrhundert in die Knie zwang, denn plötzlich erkannten auch die Franzosen das Besondere am Wein Navarras. Nur allzu schicksalshaft erscheint es da, dass die Reblaus nur wenig später auch in Navarra wütete und die rund 50.000 Hektar Rebfläche zunichte machte.

Doch Navarra wäre nicht Navarra, wenn es diesen Rückschlag nicht zu überstehen gewusst hätte. Die Winzer der Region arbeiteten voll Leidenschaft an ihrer Rückkehr und bauten sich dank reblaussicherer Reben eine neue Existenzgrundlage auf. An die frühe Ausdehnung seiner Rebflächen reicht Navarra heute zwar nicht mehr heran, dafür jedoch hat sich die Qualität im Laufe der vergangenen Jahre deutlich erhöht. Heute findet der Genießer hier klassische und innovative Weine, die es mit der internationalen Konkurrenz spielend leicht aufnehmen können.

Filter

Weinart
Rebsorte
Jahrgang
Geschmack
Preisklasse
An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten