Weiße Hausfront mit Innenhof

Winzerview mit Artur Gama von Quinta da Boa Esperança

Artur da Gama ist Winzer aus Leidenschaft. Gemeinsam mit seiner Frau gründete er das Weingut Quinta da Boa Esperança im Jahr 2014. Beide verfolgen das Ziel, dem portugiesischen Küstenland um Zibreira herausragenden Wein zu entlocken. Im Winzerview erzählt Artur da Gama mehr über sich, seine Weine und die Philosophie hinter Quinta da Boa Esperança.

Mann sitzt an Tisch mit Wein - Quinta da Boa Esperança
Weingut Quinta da Boa Esperança

Beschreibe gerne deinen bisherigen Weg, Artur!

Meine Karriere begann im internationalen Rohstoffhandel. Schon früh erkannte ich meine Leidenschaft für Menschen, unterschiedliche Kulturen, Gewohnheiten und Nahrungsmittel. Über die Jahre baute ich mir ein großes Netzwerk auf der ganzen Welt auf. Dieses ermöglicht es mir, verschiedene Projekte durchzuführen und Menschen zusammenzubringen. Mit dem Weinberg war es genau dasselbe. Quinta da Boa Esperança gründete ich, weil ich verschiedene Dinge ausprobieren und Winzer aus aller Welt einladen möchte. Der Austausch von Wissen, Technik und Erfahrungen steht im Zentrum dieses Ziels.

Welcher Philosophie folgst du?

Mein Hauptanliegen ist es, den Menschen zu zeigen, was wir auf diesem Stück Land tun können. Das Potenzial unserer Trauben in unserem Terroir aufzuzeigen. Wenn wir Mutter Natur gut behandeln, gibt sie uns die besten Früchte zurück. Davon bin ich überzeugt. Deshalb investieren wir jedes Jahr besonders in unsere Weinberge und gesunde sowie starke Reben.

Was macht deine Heimat aus?

Wir haben das Glück, in einem Gebiet ansässig zu sein, das über die perfekten Umweltbedingungen verfügt, um wunderbare Weißweine zu produzieren. Diese sind in der Region seit Jahrhunderten typisch. Gleichzeitig ist der Rand der innersten Region, in der wir uns befinden, mit großer Sonneneinstrahlung, hohen Temperaturen und dem Einfluss des Atlantischen Ozeans entscheidend, um die Frische unserer Rotweine zu erhalten. Die Vorzüge zweier Welten liegen bei Quinta da Boa Esperança direkt vor der Tür.

Frau füllt Rotwein im Weinkeller ins Glas
Quinta da Boa Esperanca Winzerin Paula Fernandes

Welche Weine produziert ihr bei Quinta da Boa Esperança?

Wir kreieren vor allem traditionelle Weine und diese hauptsächlich aus portugiesischen Rebsorten. Bei unseren Rotweinen halten wir aufgrund unseres Terroirs die Frische und hohe Mineralität sehr ausgewogen. Alle unsere Weine lagern mühelos mehr als zehn Jahre lang und entwickeln sich immer günstig.

Weine von Arturs Quinta da Boa Esperança

Produktbild zu Quinta da Boa Esperança Colheita Seleccionada 2015 von Quinta da Boa Esperança

Quinta da Boa Esperança

Land: Portugal
Anbauregion: Vinho Regional Lisboa
Rebsorte: Alicante Bouschet, Aragonez, Castelão, Touriga Nacional, Syrah
Geschmack: Trocken
16,90 €
22.53€/l
Produktbild zu Quinta da Boa Esperança Alicante Bouschet 2017 von Quinta da Boa Esperança

Quinta da Boa Esperança

Land: Portugal
Anbauregion: Vinho Regional Lisboa
Rebsorte: Alicante Bouschet
Geschmack: Trocken
21,90 €
29.2€/l
Produktbild zu Quinta da Boa Esperança Syrah 2016 von Quinta da Boa Esperança

Quinta da Boa Esperança

Land: Portugal
Anbauregion: Vinho Regional Lisboa
Rebsorte: Syrah
Geschmack: Trocken
14,90 €
19.87€/l

Wie sind eure Weinberge beschaffen?

Die Böden in unseren Weinbergen sind reich an Ton und Kalkstein. Sie haben eine karge Textur und speichern viel Wasser sowie Nährstoffe. Sogar Algen wachsen in unserem Boden, der voller Mineralien ist. Das Klima ist hauptsächlich mediterran, verfügt aber auch über atlantische Einflüsse. Unsere Reben wachsen in einer Höhe von etwa 100 Metern über dem Meeresspiegel am Hang des Montejunto-Berges. Der Atlantik ist nur zwanzig Kilometer entfernt.

Arbeiter beim Ernten von Weintrauben

Welche Rebsorten kultivierst du?

Wir pflegen hauptsächlich portugiesische Rebsorten. Bei den weißen haben wir Arinto, Fernão Pires und Sauvignon Blanc. Bei den Rotweinen haben wir Touriga Nacional, Castelão, Aragonez, Alicante Bouschet und Syrah.

Wie entsteht der Wein in eurem Gut?

Wir pflegen einen traditionellen Ansatz. Alle Trauben pflücken wir von Hand, was uns erlaubt, schon in den Weinbergen zu selektieren. Nach der Ankunft in der Kellerei gehen die Trauben direkt zur Presse. Den Saft leiten wird sofort in Edelstahltanks. Die Gärung beginnt spontan. Wir vinifizieren und reifen alle Traubensorten getrennt. Für die Reifezeit nutzen wir neue und gebrauchte Fässer aus französischer Eiche.

Weinfässer in Weinkeller

Wie entwickelt sich Quinta da Boa Esperança aus deiner Sicht?

Sehr gut! Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem wir die Ziele erreichen, welche wir uns am Anfang des Abenteuers gesetzt haben. Wir stellen Wein von beständiger Qualität her und sind inzwischen auch außerhalb Portugals dafür bekannt. Nach unserer bisher doch recht kurzen Geschichte schreiben bereits die größten Weinkritiker über uns. Das ist wahrgewordener Traum.

Welchen Wein trinkst du, außer deinen eigenen, besonders gerne?

Ich schätze viele verschiedene Weintypen. Ganz besonders aber schlägt mein Herz für Barolo und die Weine aus Burgund und Bordeaux.

Was ist deine Vision?

Ganz klar: Eines Tages werde ich einen weltweit berühmten Wein herstellen!


Privatsphäre verwalten
Mehr Beiträge
Roquefort header m | Silkes Weinblatt
Wein und Käse: Roquefort – traditionsreicher Schimmelkäse