Spanien

Spanien ist schon viele Jahrhunderte lang ein bekanntes Weinland. Vor allem die Rotweine lieben die Weinkenner auf der ganzen Welt sehr. Im... weiterlesen

Cava ist die spanische Spezialität unter den Schaumweinen

Spanien ist schon viele Jahrhunderte lang ein bekanntes Weinland. Vor allem die Rotweine lieben die Weinkenner auf der ganzen Welt sehr. Im Vergleich dazu ist die Schaumwein-Geschichte des sonnigen Landes noch sehr jung. Erst im 19. Jahrhundert begannen die Winzer damit, aus den heimischen Rebsorten auch spanischen Sekt herzustellen. Schnell jedoch konnten die Schaumweine Spaniens die Gaumen der Sektliebhaber überzeugen.

Heute perlt Sekt aus Spanien vor allem als Qualitätsprodukt Cava in den Gläsern. Spanischer Sekt ist vollmundig, lecker und passt zu einem festlichen Anlass genauso gut wie zu einem guten Essen. Es ist höchste Zeit, die Schaumweine Spaniens mit allen Sinnen zu entdecken und zu genießen!

Inhaltsverzeichnis

Vom Cava zum Champán und wieder zum Cava

Spanischer Sekt schaut auf eine noch recht kurze Tradition zurück. Als die spanischen Winzer den Schaumwein für sich entdeckten, nannten sie den perlenden Tropfen einfach Cava. Cava bedeutet so viel wie Höhle oder Keller, bezieht sich also auf die Lagerräume, in denen der spanische Sekt heranreift. Dies macht den Unterschied zum Bodega-Wein aus. Bodega-Weine reifen über der Erde, in Bodegas, einfachen Gebäuden, in denen nicht so kühle Temperaturen wie in den Cavas, den Kellereien, herrschen.

In Katalonien konzentrierte sich die Herstellung der spanischen Schaumweine. Bald schon stellten die Winzer den spanischen Sekt in der traditionellen Methode des Champagners her und nannten die so entstanden Tropfen nach dem großen Vorbild Champán. Mit dem Beitritt zur Europäischen Union war dieser Name zu sehr am geschützten Begriff des Champagner und spanischer Sekt hieß wieder Cava.

Auch wenn der Großteil der spanischen Sekte Cavas sind, gibt es doch auch noch andere Schaumweine, die diesen Namen nicht tragen. Dazu gehören zum Beispiel die Fermentación en Botella, die nur zwei Monate auf der Hefe liegen und die Grandes-Envases, die im Tankgärverfahren entstehen.

Corpinnat und Rosat als spezielle Marken des spanischen Sektes

In den letzten Jahren machen auch andere perlende Weine aus Spanien von sich Reden. Zum einen gibt es eine Gemeinschaft von Sektkeltereien in Katalonien, deren Bedürfnis es ist, dem spanischen Cava wieder mehr Exklusivität zu verleihen. Mit dem Corpinnat-Schaumwein setzen sie auf Bio-Qualität und eine bestimmte Auswahl an Rebsorten, die Corpinnat-Mitglieder für ihren Sekt verwenden.

Zum anderen prickelt in den letzten Jahren ein besonderer Trend-Tropfen in den Gläsern der Sektliebhaber. Es ist der Rosat, ein Kultgetränk aus Barcelona. Allerdings ist der Rosat kein Sekt im Sinne der Definition, sondern eher ein Frizzante, ein Perlwein, der mit seinem schillernden Rosé-Ton in den Gläsern funkelt. Liebhaber nennen ihn auch gern den spanischen Prosecco.

Es ist spannend, zu sehen, welche interessante Entwicklung spanischer Sekt in den nächsten Jahren noch nehmen wird. Von bester Qualität und ausgezeichnetem Geschmack ist er schon heute.

Den Geschmack Spaniens im Sektglas entdecken

Der Geschmack des spanischen Sektes ist so vielfältig wie die Rebsorten und Ausbaustufen, in denen die Winzer ihre perlenden Weine anbieten. Vor allem die heimischen Rebsorten Macabeo, Xarel•lo und Parellada bringen herrliche Frucht wie Apfel, Quitte oder Birne in den spanischen Sekt. Die Macabeo-Traube macht die Einzigartigkeit des spanischen Cavas aus. Durch sie bekommt der spanische Schaumwein sein typisches Aroma von Aprikose. Dezente Süße und eine feine Eleganz bringt vor allem die Parellada-Traube in den Schaumwein.

Spanischer Sekt unterscheidet sich aber vor allem auch im Restzuckergehalt, der ihn ihm schlummert. Der größte Teil des Cavas gelangt als Brut auf dem Markt. Das ist ein trockener Sekt, der mit Frucht und Spritzigkeit bei einer feinen Perlage überzeugt. Insgesamt gibt es sieben Kategorien, die von Brut Zero bis Dulce reichen, wobei letztere eher selten sind.

Cava steht für geprüfte Qualität beim spanischen Sekt

Die bekannteste Marke für spanischen Sekt ist Cava. Unter dieser Bezeichnung kennen und lieben die Genießer weltweit den spanischen Schaumwein, Cava ist dabei mehr als nur ein einfacher Sekt, wie die in Deutschland übliche Bezeichnung vermuten lässt. Die Winzer stellen ihn nach der traditionellen Methode tradicínal her. Die Flaschengärung, die auch ein Champagner aus Frankreich durchläuft, ist zwingend für einen Cava erforderlich. Daher steht er auch französischem Crémant, deutschem Winzersekt und gutem italienischen Spumante in nichts nach.

Cava ist keine richtige regionale Herkunftsbezeichnung, wie sie den Prosecco Spumante oder den Champagner ausmacht. Das Kerngebiet der Cava-Produktion ist unbestritten Katalonien, und hier vor allem die Region Penedès. Aber auch in anderen Regionen, in genau 159 Orten Spaniens, ist die Herstellung von Cava ebenfalls zugelassen. Echten Cava erkennen Sektliebhaber an dem Stern auf dem Korken.

Strenge Herstellungsregeln garantieren die Qualität des Cava

Die zweite Gärung eines Cava dauert mindestens neun Monate. Erst dann rütteln die Winzer die Hefe in den Flaschenhals und entfernen sie. Im Anschluss füllen die Kellermeister den perlenden Wein mit der Dosage auf. Deren Zusammensetzung bestimmt den einzigartigen Geschmack jedes Sekthauses. Liegt der Wein fünfzehn Monate auf der Hefe, heißt er Reserva. Nach dreißig Monaten bekommt er die Bezeichnung Gran Reserva. Eine weitere Qualitätsstufe, und auch die höchste, die ein Cava erreicht, ist die Cava de Paraje Calificado. 36 Monate reift dieser spanische Sekt und erfüllt noch einige weitere strenge Vorschriften wie kleine klassifizierte Parzellen, einen maximalen Ertrag von 8.000 Kilogramm pro Hektar und die reine Verwendung weißer Rebsorten.

Die Rebsorten für Cava geben geschmackliche Vielfalt

Zunächst waren nur die drei ursprünglich in Spanien beheimaten Rebsorten Macabeo, Xarello (Xarel•lo) und Parellada zugelassen. Später folgten Chardonnay und Subirat. Seit dem Jahr 2009 kamen auch die roten Rebsorten Pinot Noir, und für die Rosados Monastrell und Garnacha Tinta hinzu. Vor allem die drei regionalen Rebsorten bringen den einzigartigen Geschmack in den Cava. Xarello sorgt für Frische und feine Fruchtigkeit aus Apfel, Quitte und Zitrus. Die Macabeo-Traube verleiht dem spanischen Sekt seine typische Aprikosennote.

Spanischer Sekt ist ein idealer Begleiter zum Essen und zu festlichen Anlässen

Spanier trinken ähnlich wie die Italiener, ihren Cava zu jedem Anlass. Es braucht keine Feier und kein Jubiläum, um den prickelnden Tropfen zu genießen. Spanischer Sekt passt hervorragend zur spanischen Küche.

Seine fruchtige Spritzigkeit macht ihn zum idealen Begleiter zu Fisch, Meeresfrüchten und Salaten. Aber er harmoniert auch mit kräftigen Speisen, mit gegrilltem Fleisch, Pasta und den typischen spanischen Tapas oder Pintxos.

Aber ein guter Tropfen wie der spanische Cava ist auch solo ein absoluter Genuss. Gran Reservas und Reservas eigenen sich als Aperitif und als echte Alternative zu französischem Champagner bei festlichen Anlässen und Feiern.

Der spritzige Spanier ist zudem perfekt, um frische Sommerdrinks zu Mixen. Mit Säften, Likören oder einem herben Aperol bringt er Schwung in jede sommerliche Party im Garten, auf der Terrasse und dem Balkon.

Spanischer Cava perfekt serviert

Spanischer Sekt liebt es noch etwas kühler als italienischer Prosecco oder deutscher Winzersekt. Bei einer Temperatur von drei bis sechs Grad Celsius schmeckt er am besten. Um die optimale Trinktemperatur zu erreichen, eignet sich der Kühlschrank. Bevor der Cava in die Gläser kommt, bekommt er eine kurze Kältekur im Tiefkühlfach. Wichtig ist, dass er nicht von vornherein länger als zwei Stunden im Eisfach abkühlt. Dann geht der Kühlprozess zu schnell und die feinen Aromen gehen verloren.

Bekannte Weingüter für spanischen Sekt entdecken

Über 200 Weingüter produzieren Cava in Spanien. Daraus stechen immer wieder einige durch besonders wohlschmeckende Tropfen hervor. Das sind unter anderem die Bodegas Sumarroca, das Weingut Recaredo und die Segura Viudas.

Cava aus dem Herzen des Penedès von Bodegas Sumarroca

Mitten im Herzen der Kernregion des Cavas, auf dem Landgut Molí Coloma erstrecken sich die Weinberge der Bodegas Sumarroca. Das Familienunternehmen steht für Spitzenweine und großartigen Schaumwein aus Spanien. Innovativ, modern und aufgeschlossen verarbeitet das Team der Bodegas mit Liebe zum Wein und zur Natur nur eigene Trauben. Die Schaumweine überzeugen mit feiner Perlage, fruchtigen und floralen Noten sowie einer feinen Mineralität, die durch die kalkreichen Böden der Weinberge entsteht.

Recaredo – spanischer Cava in alter Familientradition

In der dritten Generation leiten Josep und Antoni Mata Casanovas das Weingut, welches ihr Großvater einst gründete. Ihr Vater, der Sohn von Recaredo Mata Figeures, stellte die Cavas zuerst Zuhause im Stadtzentrum von Sant Sadurni her. Er war es, der den Recaredo Cavas ihre einzigartige Identität verlieh. Diese Tradition sehr trockener Cavas der Stufe Brut Nature setzen seine Söhne heute fort. Sie bebauen ihre Weinberge in besten Lagen ausschließlich nach ökologischen Standards, lesen die Trauben zu 100 Prozent von Hand und lassen die Cavas mindestens dreißig Monate reifen. So entstehen Schaumweine, die weltweit einen exzellenten Ruf genießen und mit Eleganz, ausgewogener Frucht und Komplexität begeistern.

Die Bodega Segura Viudas steht für fruchtige Schaumweine in Spitzenqualität

Das Weingut Segura Viudas liegt in der Cava-Hauptstadt Sant Sadurni d’Anoia. Hier bauen die Winzer schon seit mehr als neunhundert Jahren Wein an und hier entsteht auch ein spanischer Sekt der Extra-Klasse. Im Weingut treffen moderne Ausstattung und Rückbesinnung auf die Natur und die Tradition aufeinander. Nur aus den Rebsorten Xarel.lo, Parellada und Macabeo keltern die Meister in den Bodegas fruchtige Schäumer, die mit floralen, mineralischen und würzigen Noten wahre Kunstwerke darstellen. Eine feine Perlage, starke Cava-typische Fruchtaromen und ein sehr weiniger Charakter machen den Cava von Segura Viudas zu einem Erlebnis.

Spanischen Sekt und Cava in Silkes Weinkeller bequem online bestellen

Entdecken Sie im Online-Shop von Silkes Weinkeller die Welt der spanischen Cavas! Unsere Weinexperten bereisen die Bodegas in Katalanien und ganz Spanien, um die besten schäumenden Weine für Sie zu finden. In unserem großen Angebot an schäumenden spanischen Weinen findet jeder Gaumen das passende Tröpfchen.

In unseren ausführlichen Produktbeschreibungen lernen Sie mit den vielen Informationen zum Weingut, den Rebsorten und den Verkostungsnotizen jeden Cava schon vor dem Versand kennen.

Bei weiteren Fragen zu unseren Schaumweinen aus Spanien, nehmen Sie Kontakt zu unseren Experten unter service@silkes-weinkeller.de auf.

×

Sortieren nach

  • Relevanz
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
15 Ergebnisse
15 von 15 Produkte angezeigt
×

Filter

Weinart
< Zurück
×
Weinart
Rebsorte
< Zurück
×
Rebsorte
Anbaugebiet
< Zurück
×
Anbaugebiet
Geschmack
< Zurück
×
Geschmack
Weinstil
< Zurück
×
Weinstil
Weingut
< Zurück
×
Weingut
Preisklasse
< Zurück
×
Preisklasse
Jahrgang
< Zurück
×
Jahrgang
Biowein
< Zurück
×
Biowein

Vier Flaschen Podcast Weine

Vier Flaschen Podcast

Superdeal: 2 Weine Gratis

Superdeal_Juli

Subskriptionen

Subskriptionen