Sangiovese Wein – Traumhaften Rotwein aus Italien online bestellen

Sangiovese ist die wichtigste Rebsorte Italiens und genießt als Basis des Chianti-Weins weltweite ein hohes Ansehen. Wie kein anderer verkörpert der Chianti, der zu achtzig Prozent aus Sangiovese besteht, den toskanischen Weinbau und die Liebe zum Wein. Schon die Etrusker sollen die Edeltraube kultiviert haben. Bis heute widmen sich in der Toskana italienische Winzer mit Fleiß und Leidenschaft dazu, das volle Potenzial aus dem Rotwein zu schöpfen. Ob als Tischwein oder international prämiert, der körper- und facettenreiche Paradewein der Toskana überzeugt auf ganzer Linie.

Inhaltsverzeichnis

Sangiovese schmeckt herrlich fruchtig und würzig

Sangiovese leuchtet hellrot im Glas. Der toskanische Rotwein verführt den Gaumen mit Aromen von Brombeere, Kirsche und Preiselbeere. Sangiovese-Freunde preisen ihn außerdem für seine prächtig würzigen Aromen wie Leder, Tabak und Lakritze. Dazu gesellt sich ein Hauch von Schokolade und Veilchen. Neben seinem vielfältigen Geschmack erfreuen sich Genießer an der feinen Säure und seinem hohen Tanningehalt, denn dieser verleiht dem facettenreichen Wein sein kräftiges und zugleich samtig-weiches Gefühl am Gaumen.

Sangiovese passt zu mediterranen Fleischgerichten

Der Sangiovese Wein schmeckt ideal zu Pasta mit Tomatensauce und geschmortem Fleisch. Zudem brilliert erzu mediterranen Fleischgerichten wie Lammragout oder Lammkotelett. Darüber hinaus kann er sich als hervorragender Begleiter von Desserts mit Zartbitter-Schokolade sehen lassen. Wer den Wein zu einer Käseplatte serviert, kombiniert ihn am besten zu würzigem Käse wie Pecorino und Bergkäse.

Viele Namen um eine Sorte

Für die Sangiovese-Rebe existieren über achtzig Synonyme, darunter die Namen Brunello, Bruneletto, Prugnolo und Morellino. „Sangiovese“ kommt aus dem Italienischen und bedeutet übersetzt „Blut des Jupiters“. Wer den Namen authentisch aussprechen will, spricht ihn „San-dscho-we-se“ aus.

Die Sangiovese-Rebe ist sensibel und sonnenverwöhnt

Die Sangiovese Traube reift sehr langsam: Winzer lesen sie erst ab Anfang und Mitte Oktober. Eine hohe Sonneneinstrahlung und kalkhaltige Böden erfüllen die Anforderungen der dünnschaligen Traube. Schenken Winzer ihr die volle Aufmerksamkeit bei optimaler Lage, belohnt die edle Rebe sie mit aromatischen Tropfen.

Die Traube ist der Star der Toskana

Sangiovese ist das Aushängeschild der Toskana, denn hier wird sie hauptsächlich angebaut. Mit einem trockenen und warmen Klima bietet die Region ihr perfekte Voraussetzungen für vorzügliche Tropfen. Neben der Toskana genießt sie auch Standorte vor allem in Mittelitalien: in Marken, Umbrien und Emilia Romagna. Hier widmen sich Top-Erzeuger wie Marchesi Antinori mit Leidenschaft und Fleiß der edlen Traube. Mit ihren drei Weingütern im Chianti Classico, Tenuta di Pèppoli, Tenuta Tignanello und Tenuta Badia a Passignaneo sind sie weit über die Grenzen Italiens bekannt für ihre erlesenen Tropfen.

Trotz allem ist die Traube eine Weltenbummlerin

Neben Italien findet sich die Traube auch in vielen weiteren Ländern – circa 80.000 Hektar Anbaufläche besitzt sie weltweit. In Europa ist ihr Anbau beliebt in Griechenland, Malta, Ungarn und der Schweiz. Über die europäischen Grenzen hinaus wächst und gedeiht sie in Israel, USA, Brasilien, Chile, Südafrika und sogar in Thailand.

Sangiovese ist oft Verschnittpartner von feinen Burgundersorten

Neben ihrem reinsortigen Ausbau ist die feine Sangiovese-Rebe vor allem ein hervorragender Verschnittpartner. Einige der besten italienischen Rotweine gehen aus ihr hervor. Prächtige Cuvées erzeugen italienische Winzer aus Sangiovese in Begleitung mit den burgundischen Sorten Cabernet Sauvignon und Merlot. Diese sogenannten Supertoskaner-Weine genießen internationales Ansehen und wachsen in dem klassifizierten Toscan IGT Bereich.

Sangiovese und Primitivo – ein Traumpaar mit Auszeichnung

Cuvées aus den Rebsorten Sangiovese und Primitivo bringen die besten Seiten beider Rotweine zur Geltung. Fruchtige Aromen von Kirsche und Pflaume verbinden sich hier mit feiner Säure zu grandiosen Rotweincuvées. Beispielsweise bestehen die Rosso Weine des berühmten Anbaugebiets Gioia del Colle DOC aus einem Verschnitt der aromatischen Sangiovese- und Primitivo-Traube.

Sangiovese ist Bestandteil hochkarätiger Rotweine aus Italien aus erstklassigen Lagen

International renommierte Rotweine aus der Sangiovese-Traube bauen Winzer entweder sortenrein aus oder verarbeiten einen Pflichtanteil der Traube. Sangiovese ist vor allem bekannt als wichtiger Bestandteil der vielen großen Toskana-Weine, die in den erstklassigen DOC- und DOCG-Bereichen wachsen, darunter der DOCG-ausgezeichnete Carmignano und der Morellino di Scansano DOC und DOCG.

Brunello di Montalcino und Rosso di Montalcino – sortenreine Exzellenz

Sortenreine Qualitätsweine, die Winzer zu hundert Prozent aus Sangiovese-Trauben vinifizieren, sind die exzellenten Rotweine Brunello di Montalcino und Rosso di Montalcino. Die DOC-klassifizierten Anbaugebiete befinden sich rundum die malerische Stadt Montalcino. Ebenfalls sortenrein ausgebaut wird der Sangiovese di Romagna, dessen Anbaugebiet in Emilia-Romagna liegt.

Sangiovese ist Teil des erstklassigen Vino Nobile di Montepulciano DOCG

Auch den exklusiven Vino Nobile di Montepulciano DOCG kultivieren Winzer aus der Sangiovese-Traube. Der Wein ist bereits seit dem Mittelalter bekannt und darf heutzutage nur in Bordeauxflaschen abgefüllt werden. Auch der kleinere Bruder Vino Rosso di Montepulciano, der im DOC-Bereich wächst, ist ein Sangiovese-Wein. Die hochwertigen Weine müssen Weinbauer zu siebzig Prozent aus dem Sangiovese-Klon Prugnolo Gentile herstellen.

In der italienischen Region Marken ist die Sangiovese-Traube zudem Bestandteil der edlen Rotweine Rosso Cònero und Rosso Piceno, bei beiden ist die Hauptrebsorte aber die Montepulciano-Traube.

Sangiovese liefert die Basis für den berühmten Chianti-Wein

Chianti gilt als der berühmteste Wein Italiens. Der beliebte Wein existiert bereits seit dem Mittelalter. Herrlich fruchtig und würzig, muss der prestigeträchtige Chianti zu mindestens 75 Prozent aus der roten Sangiovese-Traube bestehen, um die Qualitätsstufe DOC oder DOCG zu erhalten. Für die Auszeichnung des eleganten Chianti Classico, den die Italiener im historischen Chianti-Gebiet anbauen, müssen achtzig Prozent der Trauben von Sangiovese stammen. Um als hochwertigen Riserva anerkannt zu werden, gelten strenge Verordnungen: Der Wein muss mindestens zwei Jahre reifen, davon mindestens drei Monate in der Flasche.

Hochwertigen Sangiovese Wein online bestellen bei Silkes Weinkeller

Sangiovese Wein beeindruckt die Weinwelt sowohl in hochwertigen Cuvées als auch als sortenreiner Ausbau. Der Star der Toskana steht für edlen Qualitätswein aus Italien – und bildet die Grundlage des weltberühmten Chianti-Weins.

Sie suchen eine exquisite Auswahl an Sangiovese-Weinen? In unserem Online-Shop finden Sie eine breite Palette der besten Weine. Alle Artikel in unserem Sortiment unterzogen unsere Sommeliers und Önologen einem ausführlichen Test. Wir nehmen nur Produkte auf, die sie als gut empfinden. Zu jedem Wein finden Sie eine detaillierte Produktbeschreibung. Diese hilft Ihnen mit Informationen über Winzer, Weingut, Jahrgang und Rebsorte. In unserer Verkostungsnotiz erfahren Sie darüber hinaus, zu welcher Speise und zu welchem Anlass der Wein gut passt – und wie er sich am Gaumen entfaltet.

Sie haben noch weitere Fragen? Unser Service-Team freut sich unter service@silkes-weinkeller.de über Ihre Kontaktaufnahme.

×

Sortieren nach

  • Relevanz
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
78 Ergebnisse
20 von 78 Produkte angezeigt
×

Filter

Anbaugebiet
< Zurück
×
Anbaugebiet
Geschmack
< Zurück
×
Geschmack
Weinstil
< Zurück
×
Weinstil
Weingut
< Zurück
×
Weingut
Preisklasse
< Zurück
×
Preisklasse
Jahrgang
< Zurück
×
Jahrgang
Sonderformat
< Zurück
×
Sonderformat
Biowein
< Zurück
×
Biowein

Vier Flaschen Podcast Weine

Vier Flaschen Podcast

Superdeal: 2 Weine gratis

Superdeal_Juni

Subskriptionen

Subskriptionen