Zwei Männer lachend im Weinberg

Winzerview mit Christian und Martin Hannemann vom Weingut Heiligenblut

Die Rheinhessen Villa Heiligenblut liegt in Alzey-Weinheim idyllisch umrahmt von der grünen Pracht des Heiligen Blutbergs. Hier lebt die Familie Hannemann bereits seit über einem Jahrhundert und entlockt der Natur hochreife Weinbeeren für ihren Keller. Christian und Martin Hannemann gewähren in diesem Interview exklusive Einblicke in ihre Genusswelt und die besondere Philosophie hinter den Heiligenblut-Weinen.

Hallo! Stellen Sie sich unseren Lesern kurz vor?

Christian Hannemann: Hallo, sehr gern! Wir sind Martin und Christian Hannemann, Brüder und die vierte Generation unserer Familie hier am Heiligen Blutberg. Wir haben das große Glück, eine bereits gewachsene Tradition fortzuführen und uns dabei auf unsere Wurzeln und die unserer Vorfahren zu besinnen.

Was fordert sie als Winzer im Alltag heraus?

Martin Hannemann: Das Leben und Arbeiten mit Wetter und Natur stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Diese müssen wir jedes Jahr aufs Neue meistern. Das Sammeln von Erfahrungen ist natürlich teilweise sehr fordernd, bereitet uns zeitgleich aber auch noch besser auf alles Kommende vor.

Christian Hannemann: Genau. Zu wissen, was in welcher Situation als richtiger Schritt gilt, ist essenziell für uns als Winzer. Das Know-How aber ergibt sich vor allem aus dem Tun selbst. Jedes Jahr ist irgendwo anders als das vorherige.

Erzählen Sie uns gerne ein bisschen mehr über die Rebsorten in Ihren Weinbergen.

Martin Hannemann: Unser Fokus liegt auf den Weißweinreben Rheinhessens. Wir kultivieren Riesling, Silvaner und Scheurebe. Parallel dazu gibt es jedoch auch Flächen mit Burgunderreben in unserem Portfolio.

Grüne Reben und ein Turm

Worauf achten Sie bei der Arbeit im Weinberg?

Christian Hannemann: Unser Fokus liegt klar auf Nachhaltigkeit. In unseren Weinbergen achten wir daher auf Dinge wie artenreiche Begrünungen, Humusaufbau und wir nutzen natürliche Kreisläufe. Unsere Reben sollen sich mit unserer Hilfe, jedoch so unbeeinflusst und naturnah wie möglich entfalten.

Martin Hannemann: Momentan befinden wir uns in der Umstellung auf zertifiziert ökologischen Weinbau. 2023 wird der erste zertifizierte Jahrgang sein.

Was zeichnet aus Ihrer Sicht das Land aus, in dem Ihre Weine entstehen?

Martin Hannemann: Wir sind in Rheinhessen zuhause. Unsere Weinberge liegen zudem in einer kühleren Region im Südwesten des Anbaugebiets. Daher entwickeln unsere Weißweinreben hier auch eine so besondere Finesse. Unsere beste Lage und in unserem alleinigen Besitz ist der Heilige Blutberg in Weinheim.

Christian Hannemann: Auch unsere Böden sind sehr spannend und vielfältig. In Weinheim haben wir rotliegende Böden. Direkt um das Weingut sind diese außerdem geprägt von dem schwarzen Vulkangestein Melaphyr. Dieses ist in unserer Gegend sehr selten und ein weiterer Punkt, der unsere Einzigartigkeit unterstreicht und den Weinen ihren einzigartigen Charakter verleiht.

Martin Hannemann: Das stimmt. In Heimersheim haben wir zudem kalksteingeprägte Böden. Gerade im Weißwein kommen diese sehr schön zur Geltung.

Drei Weinfässer und Leiter in Keller

Mit welchen Worten beschreiben Sie Ihre Philosophie?

Martin Hannemann: Heiligenblut steht für nachhaltig produzierte, ehrliche und authentische Weine. Wir sehen uns als das verbindende Glied zwischen moderner Stilistik und Tradition. Zwischen Weineinsteigern und Liebhabern. Zwischen Natur und Kultur. Zwischen Lebensfreude und Passion. Konsequent in Harmonie denkend, statt in radikalen Extremen.

Christian Hannemann: Kurz nach Friedrich Schiller: „Leben und leben lassen.“

Welchen Wein trinken Sie abseits Ihrer eigenen gern? Gibt es hier besondere Anlässe oder Speisenempfehlungen Ihrerseits?

Christian Hannemann: Wir beide lieben guten Riesling. Sowohl trocken als auch restsüß. Meistens braucht es bei uns keinen Anlass, denn der Wein selbst ist der Anlass. Ihn zu öffnen und zu genießen ist ein besonderes Erlebnis für uns.

Martin Hannemann: Daher trinken wir viele Weine auch gerne solo. Grundsätzlich aber passt vor allem Riesling in all seinen Ausprägungen für uns potenziell zu jedem Essen.

Zum Abschluss: Wollen Sie mit uns ein Geheimnis teilen?

Christian Hannemann: Wir lieben und leben für unseren Wein und unsere Heimat!

Martin Hannemann: Wer uns kennt, weiß aber: Eigentlich ist das kein Geheimnis.

Christian Hannemann: Das stimmt. Die wahren Geheimnisse liegen wohl am ehesten unter der Erde im Weinberg. Und diese lüften wir selbst Jahr für Jahr ein bisschen mehr.

Vielen Dank für den interessanten Einblick!

Unsere Weinempfehlungen vom Weingut Heiligenblut

Produktbild zu Heiligenblut Silvaner trocken 2020 von

Land: Deutschland
Anbauregion: Rheinhessen
Geschmack: trocken
Produktbild zu Heiligenblut Petnat 2021 von

Land: Deutschland
Anbauregion: Rheinhessen
Geschmack: trocken
Produktbild zu Heiligenblut Scheurebe WH trocken 2020 von

Land: Deutschland
Anbauregion: Rheinhessen
Geschmack: trocken
Produktbild zu Heiligenblut Riesling trocken 2020 von

Land: Deutschland
Anbauregion: Rheinhessen
Geschmack: trocken
Privatsphäre verwalten
Mehr Beiträge
Weinkeller mit gelagerten Weinfaessern
Winzerview mit Daniele di Nardo von Cantina Tollo