Jonathan Ducourt von Vignoble Ducourt | Silkes Weinkeller

Unser Winzerview mit Jonathan Ducourt von Vignoble Ducourt

Jonathan Ducourt ist Vertriebs- und Marketingverantwortlicher im seit Generationen familiär geführten Traditionsunternehmen Ducourt. Studiert hat er ökologische Landwirtschaft. Er hat bereits in verschiedenen Weinregionen auf der ganzen Welt im Weinbau und in der Weinherstellung gearbeitet: in der Toskana, im Napa Valley und in Neuseeland. Nach seiner Rückkehr nach Bordeaux fasste er neue Pläne und studierte zusätzlich Business und Marketing, um das Familienweingut beim Aufbau des internationalen Vertriebs zu unterstützen. Im Winzerview hat er sich unseren Fragen gestellt.

Wie lautet die Geschichte Ihres Weinguts?

Im Jahr 1858 kaufte meine Familie das Château des Combes in Le Hourc. Das ist ein kleines Dörfchen im Entre-deux-Mers, gelegen im Südosten von Bordeaux. Zum Anwesen gehörten einige Hektar Weinberge, welche unsere Familie bewirtschaftete. Mein Großvater Henri Ducourt setzte schließlich mit seinen Kindern Marie Christine, Philippe und Bernard den Grundstein für das Familienweingut, das heute mit einer Fläche von 450 Hektar und 14 Châteaus zu den größten Weinbauunternehmen im Bordelais zählt.

Weingut von Vignoble Ducourt | Silkes Weinkeller

Welchen alltäglichen Herausforderungen begegnen Sie bei der Weinherstellung?

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, fruchtige und frische Weine von hervorragender Qualität zu einem erschwinglichen Preis zu produzieren. Das ist unsere tägliche Herausforderung.

Wie ist das Jahr 2019 gelaufen? Gab es klimatische Besonderheiten für den Jahrgang?

2019 war ein sehr herausfordernder Jahrgang. Einem sehr niederschlagsreichen Frühling mit Spätfrost in einigen unserer Weinberge folgte ein sehr trockener und heißer Sommer, insbesondere in den Monaten Juni und Juli. Wir waren sehr dankbar, als es im August und September etwas kühler wurde und ein wenig Regen kam. Das war genau das, was die Trauben für ihre Reifung benötigt hatten.

Die Ernte erfolgte dann in den frühen Morgenstunden zwischen 5.00 und 11.00 Uhr. So konnten wir hohe Temperaturen vermeiden und die Frische der Trauben bewahren.

Welche Rebsorten bauen Sie an? Was ist das Besondere an Ihren Reben?

Wir legen großen Wert auf Vielfalt und Innovation. Deshalb können wir auf ein wirklich breites Rebsorten-Portfolio zurückgreifen. Ich zähle einfach einmal auf:


• Weiß: Sauvignon Blanc, Muscadelle, Sémillon, Colombard
• Rot: Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Petit Verdot
• PIWI: Sauvignac, Souvignier Gris, Cabernet Jura, Muscaris

Weinlese bei Vignoble Ducourt | Silkes Weinkeller

Wie arbeiten Sie in den Weinbergen?

Unsere Weinberge werden allesamt nachhaltig bewirtschaftet und sind nach HVE3 als besonders umweltschonend zertifiziert. 30 Hektar unserer Weinbaufläche werden seit fünf Jahren zusätzlich ökologisch bearbeitet. So können wir ein bisschen was ausprobieren und Erfahrungswerte sammeln. Dieses Jahr legen wir los mit der offiziellen Zertifizierung für das Bio-Siegel.

Weinreben von Vignoble Ducourt unter leicht bewölktem Himmel | Silkes Weinkeller

Was sind die geographischen Gegebenheiten, unter denen Sie arbeiten?

Das hier ist Bordeaux. Wir besitzen Weinberge im Entre-deux-Mers mit Lehm und Kalkstein. Am linken Ufer unserer Weinbaufläche findet sich viel Kies, am rechten Ufer hingegen Lehm und Ton. Aktuell unterziehen wir alle unsere Böden und Sub-Böden genaueren Untersuchungen, um die einzelnen Anbaugebiete und Liegenschaften besser zu verstehen.

Wie spiegeln Ihre Weine die Ducourt-Philosophie wider?

Für uns Ducourts ist Wein weit mehr als nur ein Getränk. Wir lieben den Wein, er kann Beziehungen entstehen lassen und besondere Momente kreieren. Natürlich sind Genussfreude und Geselligkeit wichtige Punkte – aber auch Seriosität und Bescheidenheit. Nicht nur wir, sondern auch viele Fachleute und Genießer unserer Weine stimmen darin überein, dass unsere Weine die Philosophie von Ducourt mit Eleganz, Genuss, Präzision und Finesse widerspiegeln.

Jérémy und Jonathan Ducourt von Vignoble Ducourt inmitten von Weinreben | Silkes Weinkeller

Welchen Wein trinken Sie neben Ihren eigenen? Und was essen sie gerne dazu?

Meine Frau ist Chinesin, sie stammt aus Sichuan. Wir lieben die geschmacksintensive und scharfe chinesische Küche. Dazu trinken wir gerne trockene oder halbtrockene Weißweine sowie fruchtige Rotweine, die passen einfach hervorragend zu diesen Gerichten. Darüber hinaus greife ich gerne zu deutschen und italienischen Weinen, wenn es mal nichts aus dem eigenen Haus sein soll.

Würden Sie ein Geheimnis mit uns teilen?

Ein kleines zumindest. Die Region Entre-deux-Mers ist heute hauptsächlich mit roten Rebsorten bepflanzt. Das war nicht immer so: Vor 60 Jahren waren die weißen Trauben hier vorherrschend – trockene, halbtrockene und süße Weine. Wir zählen zu den wenigen Winzern, die weiterhin einen großen Teil ihrer Weinberge mit weißen Sorten bewirtschaften. In den vielen Jahren unseres Unternehmens haben wir (fast) alle Geheimnisse dieser Rebsorten gelüftet.

Vignobles Ducourt – Weinempfehlungen

Produktbild zu Ducourt Claverie Bordeaux blanc 2019 von Vignobles Ducourt

Vignobles Ducourt

Land: Frankreich
Anbauregion: Bordeaux
Rebsorte: Sauvignon Blanc, Sauvignon Gris, Semillon
Geschmack: halbtrocken
9,99 €
13.32€/l
Produktbild zu Château de Beauregard-Ducourt Black Label Bordeaux Rouge 2016 von Vignobles Ducourt

Vignobles Ducourt

Land: Frankreich
Anbauregion: Bordeaux
Rebsorte: Merlot, Cabernet Sauvignon
Geschmack: trocken
16,90 €
22.53€/l
Privatsphäre verwalten
Mehr Beiträge
Zu warmen Sonnentagen passen frische Garnelenspieße mit Basilikum. Sie lassen sich gerne von einem guten Wein begleiten und holen Italien an den Gartentisch.
Grill-Rezept: Mediterrane Garnelen-Spieße