Rotwein Glühwein Gläser und Zutaten auf Tisch

Glühwein selbst machen: Tipps und Rezepte

Es gibt in Mitteleuropa vermutlich niemanden, der noch nie von Glühwein gehört hat. Das warme Getränk mit den klassisch winterlichen Gewürzen ist untrennbar verbunden mit der Adventszeit und Weihnachten. Und wenngleich es den Glühwein heute bereits fertig in Flaschen zu kaufen gibt, so ist ein selbst gekochter doch weit besser. Wir zeigen Ihnen alles, was Sie rund um das Thema wissen müssen und halten mehr als nur ein Glühwein Rezept bereit.

Infografik mit verschiedenen Elementen rund um Glühwein

Glühwein: Ein Ausflug in die Geschichte

Um zu den Anfängen des Glühweins zu gelangen, braucht es eine Reise bis in die Antike. Hier nämlich gab es das sogenannte Conditum Paradoxum, einen Würzwein. Auch im Mittelalter war Wein mit Gewürzen unter dem Namen Hypocras bekannt und beliebt. Eines der ältesten Rezepte, welche sich in Deutschland finden lassen, stammt aus dem 19. Jahrhunderts. Schon hier gehörten Anis, Muskat, Kardamom, Honig und Zucker in das Getränk.

Der fertige Glühwein wiederum existiert seit 1956. Hierbei handelt es sich zweifellos um ein praktisches Produkt. Kreativen Genießern mit Sinn für die gewisse Muße bleibt es jedoch empfohlen, ihren Glühwein selber zu machen.

Glühwein selbstgemacht: Worauf kommt es an?

Wer in der eigenen Küche Glühwein kochen möchte, findet weiter unten in diesem Artikel spannende Rezepte. Bevor es jedoch soweit ist, gibt es einige interessante Dinge rund um die Zubereitung zu erzählen. Denn das eigenständige Kochen von Glühwein hat folgende Vorteile:

• Mehr Kreativität in der Küche
• Eigene Wein-Vorlieben einbringen
• Zutaten selbst bestimmen

Ferner gilt es einige Punkte zu beachten, damit der Glühwein genussvoll und stilsicher winterliche Momente begleitet.

Welcher Wein ist der Richtige für Glühwein?

Ein guter Wein bildet die Basis für jeden Glühwein. Ein Tropfen zwischen acht und fünfzehn Euro bringt hier beste Dienste. Die Weine sollten fruchtig sein und mit moderatem Tannin auftreten. Zudem empfiehlt es sich, zu Weinen mit mittleren Körper zu greifen, da jene die Zutaten im Glühwein nicht überrollen.

Mit Spätburgunder zum perfekten Glühwein-Moment

Produktbild zu Metzger vom Kalkstein Spätburgunder trocken 2018 von Metzger

Metzger

Land: Deutschland
Anbauregion: Pfalz
Rebsorte: Spätburgunder
Geschmack: trocken
11,90 €
15.87€/l
Produktbild zu Friedrich Becker Pinot Noir B trocken 2016 von Weingut Friedrich Becker

Weingut Friedrich Becker

Land: Deutschland
Anbauregion: Pfalz
Rebsorte: Spätburgunder
Geschmack: Trocken
17,90 €
23.87€/l
Produktbild zu Meyer Näkel Spätburgunder 2018 von Weingut Meyer-Näkel

Weingut Meyer-Näkel

Land: Deutschland
Anbauregion: Ahr
Rebsorte: Spätburgunder
Geschmack: Trocken
13,90 €
18.53€/l
Produktbild zu Meyer Näkel Rotwein Cuvee us de la meng 2019 von Weingut Meyer-Näkel

Weingut Meyer-Näkel

Land: Deutschland
Anbauregion: Ahr
Rebsorte: Spätburgunder, Frühburgunder, Dornfelder
Geschmack: trocken
12,90 €
17.2€/l

Glühwein und Temperatur: Vorsicht Hitze!

Wichtig ist, dass Glühwein nicht kochen und auch nicht heißer als achtzig Grad Celsius werden darf. Einerseits verdampft Alkohol ab einer Temperatur von 78 Grad Celsius, andererseits könnten sich bei großer Hitze auch die Gewürze qualitativ verändern. Hinzu kommt, dass bei höheren Temperaturen Hydroxymethylfurfural als möglicherweise krebserregendes Abbauprodukt von Zucker entstehen kann.

Zimtstangen, Nelken, brauner Zucker, Orangen, auf Tisch

Bio Glühwein: Auf die Zutaten kommt es an

Bei einem Bio Glühwein sollte nicht nur der Wein an sich aus einem biologisch wirtschaftenden Weingut stammen. Ganz besonders wichtig ist es, dass auch Zutaten wie Orangenscheiben und Zitronenzesten ein Bio-Zertifikat tragen. Sonst nämlich enthalten die Schalen eventuell Pestizide und andere Behandlungsmittel.

Zucker: Moderat ist besser für den Kopf

Keine Frage: Glühwein schmeckt stets leicht süß am besten. Eine gewisse Menge Zucker macht den weihnachtlichen Genuss folglich aus. Zu viel Zucker jedoch ist nicht empfehlenswert, denn je süßer der Wein, desto süffiger ist er. Das wiederum bedeutet, dass der Glühwein schneller betrunken macht. Hinzu kommt dann eventuell auch ein unangenehmer „Kater“ am nächsten Tag.

Tipp: Wer süßen Wein als Basis wählt, braucht weniger Zucker bei der Zubereitung.

Küchenutensilien: Diese besser nicht verwenden

Wer Glühwein verfeinern und kochen möchte, greift bei Küchenutensilien am besten zu Edelstahl, Holz oder geeigneten Kunststoffen. Nicht als Hilfsmittel eignen sich Zinn, Messing, Kupfer und Aluminium. Sie hinterlassen gegebenenfalls gesundheitsschädliche Substanzen im Wein.

Wie lange ist Glühwein haltbar?

Fertiger Glühwein aus der Flasche ist meist einige Jahre lang haltbar. Hier lohnt es sich, nach dem Öffnen eine Riechprobe zu machen. Unangenehme Gerüche weisen darauf hin, dass das Getränk nicht mehr gut ist. Selbstgemachten Glühwein am besten gleich nach dem Kochen genießen. Das vor allem, weil häufigeres Erwärmen die Qualität negativ beeinflusst. Wer ihn dennoch aufbewahrt, sollte das nicht länger als vier Tage tun und stets eine Riechprobe vornehmen.

Ist Glühwein vegan?

Die Frage, ob Glühwein vegan ist, ist wichtig. Schließlich gibt es immer mehr Menschen, die sich aus verschiedenen Gründen gegen tierische Produkte entscheiden. Hier gilt: Einzelne Zutaten wie Honig sind nicht vegan. Inzwischen gibt es für sie jedoch adäquaten Ersatz im Supermarktregal. Auch bei Wein für Glühwein ist es notwendig, auf ein Vegan Label zu achten, da Wein nicht selten mit Stoffen tierischer Natur geklärt werden.

Glühwein und Kalorien: Ist der Wein eine Energiebombe?

Alkohol und Zucker finden sich in Glühwein. Daher handelt es sich tatsächlich um ein Getränk, das sich weniger für kalorienbewusste Genießer eignet. Wie viele Kalorien der Wein genau hat, hängt ganz vom jeweiligen Rezept ab. Zweifellos empfiehlt es sich, es mit dem Genuss nicht zu übertreiben. Eine Tasse am Wochenende aber verdirbt die schlanke Linie sicher nicht.

Für jeden Geschmack ein Rezept: Glühwein selbst machen

Der weihnachtlich warme und würzige Glühwein kommt heute in vielerlei Gestalt daher. So gibt es Rezepte für Glühwein in Weiß oder Rot, mit Schuss und auch ganz ohne Alkohol. Das Schöne daran: Jedes Glühwein Rezept ist einfach und ganz ohne Vorkenntnisse und speziellen Utensilien zuzubereiten.

Hand von Frau und Mann halten Glühwein in Hand

Skandinavischer Glühwein – klassisches Rezept aus dem Norden

Die skandinavische Version, auch Glögg Glühwein genannt, schmeckt besonders lecker.

Zutaten:

• 0,75 l Rotwein
• 0,2 l Wodka
• 150g braunen Zucker
• Jeweils zehn Kardamomkapseln und Gewürznelken
• Ein Stück Sternanis
• Etwa fünf Zentimeter frische Bio-Ingwerwurzel
• Eine Bio Orange
• 100g Rosinen

Zubereitung:

  1. Für den Glögg Glühwein zunächst die Orange heiß abspülen und anschließend die Schale abreiben. Die Frucht in Scheiben schneiden und zwei Scheiben mit der Schale in einen Topf geben.
  2. Zucker, die in Scheiben geschnittene Ingwerwurzel, die Gewürze und den Wein in den Topf geben und alles gut verrühren.
  3. Nun den Wein langsam erhitzen. Sobald sanfte Blasen aufsteigen, die Temperatur abdrehen und alles bei schwacher Hitze 45 Minuten lang ziehen lassen.
  4. Nach der Ziehzeit die Hitz abstellen, den Wodka hinzugeben und den Glögg Glühwein eine Viertelstunde lang ruhen lassen.
  5. Den Wein durch ein Sieb abseien, die Rosinen auf fünf Tassen aufteilen und den Glögg darüber gießen.

Omas Glühwein: Mollig wie unter einer Wolldecke

Omas Glühwein schmeckt wie klassischer Christkindl Glühwein. Nuancen von Marmelade, Gewürzen und Honig gehören zum aromatischen Profil.

Zutaten:

• 0,75 l Rotwein
• 1 Bio Orange
• 2 Zimtstangen
• 6 Nelken
• 4 Sternanis
• 2 Esslöffel Rohrzucker
• 2 Esslöffel Honig

Zubereitung:

  1. Die Orange heiß waschen, in Scheiben schneiden und diese gemeinsam mit allen weiteren Zutaten in einen Topf geben.
  2. Bei mittlerer Temperatur erhitzen, dann auf kleine Flamme stellen und den Glühwein etwa eine Stunde lang ruhen lassen.
  3. Den Wein durch ein Sieb gießen und servieren.
Weißer Glühwein, Zimtstangen, Nelken auf Tisch

Weißer Glühwein für verschneite Tage

Ein spannendes Highlight ist weisser Glühwein. Das Rezept kommt klassisch und doch besonders daher.

Zutaten:

• 0,75 l Weißwein, trocken
• 1 Bio Orange
• 3 Gewürznelken
• 1 Zimtstange
• 2 Sternanis
• 2 EL Honig
• 100ml Rum, weiß

Zubereitung:

  1. Die Orange unter heißem Waser waschen, in Scheiben schneiden und mit allen anderen Zutaten in einen Topf geben.
  2. Den weißen Glühwein langsam erhitzen, bis er gut dampft. Dann die Hitze abdrehen und etwa eine halbe Stunde ziehen lassen.
  3. Alles durch ein Sieb gießen, den Rum hinzugeben und den Glühwein auf Tassen verteilen.

Mit Riesling zur weißen Glühweinharmonie

Produktbild zu Oliver Zeter Riesling 2020 von Oliver Zeter

Oliver Zeter

Land: Deutschland
Anbauregion: Pfalz
Rebsorte: Riesling
Geschmack: trocken
9,99 €
13.32€/l
Produktbild zu Emrich-Schönleber Monzinger Riesling Kabinett 2019 von Emrich-Schönleber

Emrich-Schönleber

Land: Deutschland
Anbauregion: Nahe
Rebsorte: Riesling
Geschmack: lieblich
15,90 €
21.2€/l
Produktbild zu Von Winning Win Win Riesling trocken 2019 von Von Winning

Von Winning

Land: Deutschland
Anbauregion: Pfalz
Rebsorte: Riesling
Geschmack: Trocken
11,90 €
15.87€/l
Produktbild zu Köhler-Ruprecht Kallstadter Saumagen Riesling Kabinett trocken 2018 von Koehler-Ruprecht

Koehler-Ruprecht

Land: Deutschland
Anbauregion: Pfalz
Rebsorte: Riesling
Geschmack: Trocken
12,00 €
16€/l

Glüh Gin statt glühender Wein

Ganz anders als die gewöhnlichen Rezepte ist der Gin Glühwein. Hier nämlich kommt kein Wein zum Einsatz, sondern eine spannende Mixtur aus Ginger Ale und Gin.

Zutaten:

• 0,5 l naturtrüben Apfelsaft
• 1 l Orangensaft
• 500 ml Ginger Ale
• 1 Bio Orange
• 5 Zimtstangen
• 5 Stücke Sternanis
• 300 ml Gin

Zubereitung:

  1. Zunächst die Säfte, das Ginger Ale, die Gewürze und die abgeriebene Orangenschale in einem Topf mischen.
  2. Alles behutsam erwärmen und bei etwa siebzig Grad Celsius eine Viertelstunde lang ziehen lassen.
  3. Die Temperatur abdrehen, den Sud über einem Sieb angießen und den Gin hinzugeben. Noch warm servieren.

Leckere Gins zum weihnachtlichen Genuss

Produktbild zu BOAR Premium Dry Gin von BOAR Distillery im Schwarzwald

BOAR Distillery im Schwarzwald

Land: Deutschland
Anbauregion: Schwarzwald
35,90 €
71.8€/l
Produktbild zu BOAR Premium Dry Gin Royal Rubin von BOAR Distillery im Schwarzwald

BOAR Distillery im Schwarzwald

Land: Deutschland
89,90 €
179.8€/l
Produktbild zu Fabelhaft Gin von NORDIK Edelbrennerei

NORDIK Edelbrennerei

Land: Deutschland
36,90 €
73.8€/l

Alkoholfreier Glühwein für Kinder und Erwachsene

Glühwein ohne Alkohol bietet sich für all jene an, die den winterlichen Genuss alkoholfrei erleben möchten. Wer noch Auto fahren muss, ist beispielsweise gut damit beraten. Für Kinder ist der Glühwein in dieser Form geeignet, da als Grundlage Säfte dienen.

Zutaten:

• 1 Liter roten Traubensaft
• 0,5 Liter Apfelsaft
• 1 Esslöffel Honig
• 1 Zimtstange

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einen Topf geben und langsam erwärmen.
  2. Die Zimtstange nach etwa einer halben Stunde aus dem Topf holen und den Glühwein servieren.

Fazit: Weihnachtliche Augenblicke mit selbstgemachtem Glühwein nach Hause holen

Es ist überraschend einfach, leckeren Glühwein selbst zu machen. Wer möchte, probiert die alkoholfreie Variante auch mit einem alkoholfreien Wein. Dann ist es wichtig, darauf zu achten, ob es sich um alkoholfreien oder alkoholreduzierten Wein handelt. In jedem Fall bringt Glühwein das wohlige Gefühl von Weihnachts- und Adventsmärkten in die eigenen vier Wände. Und das mit dem richtigen Tropfen sogar auf besonders exklusive Weise.

Weitere Wein-Empfehlungen für Glühwein-Rezepte

Produktbild zu San Marzano Naca Primitivo 2018  von Cantine San Marzano

Cantine San Marzano

Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Primitivo
5,99 €
7.99€/l
Produktbild zu Vigneti del Salento I Muri Primitivo Puglia 2019 von Vigneti del Salento

Vigneti del Salento

Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Primitivo
Geschmack: Trocken
5,99 €
7.99€/l
Produktbild zu Poggio Lauro Alchymia Primitivo 2018 von Poggio Lauro

Poggio Lauro

Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Primitivo
16,90 €
22.53€/l
Produktbild zu San Marzano Lamadoro Primitivo 2019 von Cantine San Marzano

Cantine San Marzano

Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Primitivo
5,99 €
7.99€/l
Produktbild zu Borgolago Lugana 2020 von Cantina Delibori - Borgolago

Cantina Delibori - Borgolago

Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorte: Trebbiano di Lugana
Geschmack: halbtrocken
11,50 €
15.33€/l
Produktbild zu Corte al Passo Lugana 2020 von Cantina Delibori

Cantina Delibori

Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorte: Trebbiano di Lugana
11,90 €
15.87€/l
Privatsphäre verwalten
Mehr Beiträge
Der Gin hat es in deutsche Regale, Gläser und Herzen geschafft: In Deutschland steigen sowohl die Zahlen für den Pro-Kopf-Konsum von Gin als auch für die Ausgaben.
Würziger Boom: Deutscher Gin liegt im Trend