EUR Deutschland
  • Belgien Belgien
  • Dänemark Dänemark
  • Deutschland Deutschland
  • Frankreich Frankreich
  • Italien Italien
  • Niederlande Niederlande
  • Österreich Österreich
  • Schweiz Schweiz
B2B
Kostenloser Versand (D) ab 120 €
Geld-Zurück-Garantie
Kauf auf Rechnung

Portwein

Portwein ist ein Likörwein, den Kenner gerne als Begleiter zu Desserts und Käse reichen. Er ist komplex im Geschmack und zeigt vielfältige Aromen.

weiterlesen
×

Sortieren nach

  • Relevanz
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
12 Ergebnisse
Weinart
Portwein
Seite 1 von 1
×
Weinart
< Zurück
×
Weinart
Portwein (12)
Rebsorte
< Zurück
×
Rebsorte
Arinto (1)
Códega (1)
Touriga Franca (2)
Touriga Nacional (8)
Anbaugebiet
< Zurück
×
Anbaugebiet
Douro Tal (6)
Porto (6)
Geschmack
< Zurück
×
Geschmack
halbtrocken (1)
süß (10)
Weinstil
< Zurück
×
Weinstil
aromatisch (1)
elegant (1)
fruchtig (7)
komplex (10)
körperreich (10)
samtig (2)
würzig (1)
Weingut
< Zurück
×
Weingut
Dirk van der Niepoort (6)
Palmer (6)
Preisklasse
< Zurück
×
Preisklasse
10 € - 20 € (5)
20 € - 30 € (1)
30 € - 40 € (2)
über 40 € (4)
Robert Parker Punkte
< Zurück
×
Robert Parker Punkte
90 - 92 Punkte (2)
95 - 96 Punkte (1)
Jahrgang
< Zurück
×
Jahrgang
ohne Jahrgang (8)
2019 (1)
2017 (1)
2015 (1)
1963 (1)
Sonderformat
< Zurück
×
Sonderformat
0,5 L Kleinflasche (1)
Vegan
< Zurück
×
Vegan
Ja (1)

Unsere Angebote

22/left Angebote

Vinum Selectum Weine

23/left Vinum Selectum

Superdeal: Poggio Lauro

24/02 Superdeal Februar

Portwein online kaufen – Interessantes über den portugiesischen Exportschlager


Der Portwein ist ein Likörwein, der aus dem Douro-Tal, genauer gesagt aus der Region Alto Douro stammt. In Portugal nennt man ihn „Vinho do Porto“, denn dort in der Hafenstadt Porto, wurde dem berühmten Süßwein sein heutiger Name verliehen. Neuentdecker und alte Kenner überzeugt er gleichermaßen durch seine besonderen Aromen und seinem Facettenreichtum.

Ein Portwein kommt immer aus Portugal. Der Begriff ist also regional geschützt, wie es auch zum Beispiel bei dem aus Frankreich stammenden Champagner, dem Prosecco oder einem Grappa aus Italien der Fall ist. Im Unterschied zu diesen, hat Portwein allerding kein Pendant aus anderen Ländern und Regionen. Er ist somit also eine echte Besonderheit.

Die acht wichtigsten Fakten über Portwein

  • Erzeugte Weinarten: Likörwein
  • Farbe: Rot, Braun, Gold
  • Weinstil: Süß, würzig
  • Aromen: Erdbeere, Himbeere, Brombeere, Zimt, Orange, Nuss
  • Weinmomente: Solokünstler und Speisebegleiter
  • Speiseempfehlungen: Rind, Gans, Desserts wie Panna Cotta, Tiramisu, Mousse au Chocolat, Blauschimmelkäse
  • Anbaufläche im Douro-Tal: 46.000 Hektar
  • Kalorien: 153 pro 100 Milliliter

Die Geschichte des Portweins

Aus dem nordportugiesischen Alto Douro stammend, exportieren ihn die Portugiesen seit dem 17. Jahrhundert. Größere Bekanntheit erlangte er durch den damaligen Vertrieb nach England. Da sich klassischer Wein nicht für einen längeren Transportweg eignete, suchten die Briten eine Alternative. So stießen sie auf den Portwein. Als lagerfähiger Süßwein weckte er das Interesse der Briten.

Namensgeber für den auch Port genannten Süßwein ist die Hafenstadt Porto. Hier lagerten portugiesischen Kaufleute den Wein in Portweinkellereien. Anschließend vertrieben sie ihn entlang des Douro-Tals per Schiff. Das Spannende an Portwein: Je nach Herstellungsverfahren, lässt sich ein Port jahrzehntelang im hauseigenen Keller lagern. So ist er nicht nur geschmacklich, sondern auch wortwörtlich ein Schatz für den Besitzer.

Herstellung von Portwein in zwei Schritten erklärt

Für einen Portwein wird vor allem die rote Rebsorte Touriga Nacional verwendet, aber auch aus Tinta Roriz (Tempranillo) oder Touriga Franca kann der Likörwein entstehen. Weißer Portwein wird unter anderem aus den Rebsorten Encruzado, Gouveio (Verdello) oder Folgasão erzeugt. Klassischerweise werden die Trauben per Hand gelesen und sortiert. Nur besonders tanninreiche und farbstoffhaltige Exemplare werden verwendet, um das unvergleichliche Ergebnis eines Ports erzielen zu können. Danach geht es in den Herstellungs- und Gärungsprozess.

Portwein entsteht durch Fortifizieren

Nachdem die Weinbauer die Port-Trauben in Granit- oder Edelstahlbecken zu Most pressen, stoppen sie den Gärungsprozess zu einem bestimmten Zeitpunkt. Dieser Vorgang nennt sich „Fortifizieren“: Sie spriten den Most mit hochprozentigem Alkohol auf. Dadurch bleibt der für den süßen Portwein typischen Restzucker bestehen.

Der Reifeprozess dauert mindestens zwei Jahre

Anschließend reift er traditionell ein halbes Jahr in Porto in Edelstahltanks oder Fässern weiter. Nach mindestens zwei Jahren verkosten die Winzer ihn und entscheiden über seinen weiteren Ausbau. Dieser erfolgt in Flaschen oder Fässern.

Gläser gefüllt mit Portwein auf einem Fass stehend

Portwein besitzt die älteste geschützte Herkunftsbezeichnung

Über zweihundert Jahre lang wurde in Porto ausschlißlich für die Herstellung von Portweinen angebaut. Erst in den achziger Jahren wurde die DOC-Klassifikation auch auf Stillweine ausgeweitet. Das fruchtbarste Terroir ist aber immer noch nur für die wertvollen Ports reserviert. Darunter fallen vor allem Schieferböden. Die Weinberge ordnen sich kalssischerweise in Terassenformation an Talhängen und in der Nähe des Flusses Douro an.

Die für den Wein verwendeten Trauben müssen aus den drei Gebieten Baixo-Corgo, Cima-Corgo oder Douro-Superior im Douro-Tal stammen. Douro-Doc-Weine kommen aus demselben Anbaugebiet. Aus vierzig zugelassenen Rebsorten wählen die Winzer aus. Kompromisslos kontrolliert das IVDP (Instituto dos Vinhos do Douro e Porto) die Herstellung des Süßweins. Portwinzer folgen strengen Regularien, um ein Qualitätssiegel zu erhalten. Dieses zeichnet den Wein als echten Port aus.

Unterschiede in der Portwein-Qualität erkennen

Portweine unterscheiden sich in Qualität, Stil und Reifegrad. Der größte Unterschied ist die Lagerzeit und die Art der Lagerung. Weine, die noch weitere zehn Jahre reifen, bauen die Winzer zu einem Tawny aus. Andere Jahrgänge, die zwei weitere Jahre ruhen, füllen sie als Ruby in Flaschen ab. Hochwertige Jahrgänge entwickeln die Winzer in kleinen Fässern zu Old Tawny, Colheita oder Reserva. Die besten Jahrgänge füllen sie in Flaschen zu Vintage Port um.

Portwein-Typen: Qualität, Stil und Reifegrad:
Ruby Port Rubinroten Farbe, meist als Cuvée, 2 - 3 Jahre Reifezeit im Fass oder Tank
Vintage Port Nur beste Jahrgänge, Reifezeit von mindestens 10 Jahren, komplexe und vielfältige Aromen
Tawny Port Verschnittwein, dunkel rote Farbe, Geschmack nach getrockneten Pflaumen und Rosinen, nussiges und intensives Aroma, 2 - 3 Jahre im Tank, danach Abfüllung in Holzfässer
Rosé Port Rosa- bis pinkfarbig, süffig, fruchtige Himbeer- und Erdbeernoten, selten
White Port Aus weißen Rebsorten, goldgelbe Farbe, verschiedene Stufen der Süße, niedriger Alkoholgehalt von 15%, Geschmack fruchtig nach Feige und Karamell

Portwein online bestellen bei renommierten Weingütern

Die Weinspezialität aus Nordportugal findet weltweiten Anklang. Marken wie Niepoort und Palmer stammen aus Traditionshäusern, die sich unter Portverehrern international einen Namen machten. Auch in unserem Onlineshop können Sie besten Portwein bestellen, von genau diesen Weingütern, welche seit Generationen mit Leidenschaft die Portweinhertellung optimieren.

Niepoort – aus Leidenschaft zum Portwein

In der Region Cima Corgo im Douro-Tal widmet sich die Familie Niepoort leidenschaftlich dem Portwein. In fünfter Generation arbeiten sie akribisch an dessen Perfektionierung – dafür spricht auch ihre geringe Produktion. Bei der Vinifizierung nutzen sie die vielfältigen Terroirs im Douro-Gebiet. Ihr Gut ist dreißig Hektar groß, ihre Reben zwischen 18 und siebzig Jahre alt. Das sind die besten Voraussetzungen für vorzüglichen Portwein.

Barão de Vilar & Palmer steht für Portwein auf hohem Niveau

Als „Bester Winzer des Jahres 2015“ ist die Familie van Zeller eine Koryphäe in der Weinwelt. Ihre Portweine Barão de Vilar und Palmer entwickeln sie seit dem 17. Jahrhundert, als ihre Vorfahren von Belgien nach Portugal immigrierten. In 14. Generation produzierend schöpfen die Winzer aus Jahrhundert-Erfahrung. Palmer ist ihre hauseigene Marke, die international Synonym für Portwein auf hohem Niveau ist. Ihre Signatur? Unverkennbar.

Männer und Frauen stehen um Tisch mit Weingläsern

Exklusive Portweine online kaufen: Experten stellen ihre Favoriten zusammen

In Portugal entsteht ein süßer Wein von besonderer Qualität. Wo zahlreiche Winzer wirken und eine riesige Fläche bewirtschaften, finden Genießer ein nahezu überbordendes Angebot an Portwein. Die Auswahl der besten Portweine fällt daher nicht immer leicht. Unsere Experten suchen regelmäßig nach ebendiesen Tropfen und nehmen nur jene in das Sortiment auf, welche anspruchsvolle Gaumen überzeugen.

In unserem Online Shop finden Sie nicht nur exklusive Portweine, sondern auch alle wichtigen Informationen rund um den Exportschlager. Eine ausführliche Verkostungsnotiz rundet die Beschreibung ab. So erfahren Sie bereits vor dem Bestellen, ob er Ihnen mundet.

Für Fragen rund um unseren Portwein wenden Sie sich gerne an uns. Wünschen Sie sich persönliche Beratung und haben weiterführende Fragen, stehen wir unter service@silkes-weinkeller.de zur Verfügung.

Portwein Holzfässer gestapelt

Was ist der Unterschied zwischen Portwein und Wein?

Welche ist die optimale Trinktwemperatur für Portwein?

Wie sollte man Portwein richtig trinken

Wie sollte man Portwein lagern?

Kann man Portwein zum Kochen benutzen?