Schloss Johannisberg Weinberg. Foto zwischen Reben.

Winzerview mit Geschäftsführer Stefan Doktor von Schloss Johannisberg

Das Weingut Schloss Johannisberg liegt eingebettet in die grüne Landschaft der deutschen Weinregion Rheingau. Und nicht nur das: Auch umrahmen hauseigene Weinberge das historische Anwesen und schenken ihm ein majestätisches Äußeres. Darüber, was hinter den Kulissen von Schloss Johannisberg passiert, berichtet in diesem Winzerview Stefan Doktor, Geschäftsführer des Hauses.

Hallo Herr Doktor! Beginnen wir direkt mit einer zentralen Frage. Welcher Philosophie folgen Sie auf Schloss Johannisberg?

Hallo! Sehr gern. Weltklasse-Rieslinge zu erzeugen und Schloss Johannisberg durch seine Weine sprechen zu lassen, ist das, wonach wir streben. Es bildet nicht nur unseren Anspruch und unsere Leidenschaft, sondern formt auch unsere Philosophie: Immer nach dem Besten streben.

Gibt es Herausforderungen, mit denen Sie sich dabei konfrontiert fühlen?

Wir wissen: Ohne Innovation ist Tradition nichts. Aber unsere Tradition, unsere Historie, unser einzigartiges Erbe lässt uns in langen Zeiträumen denken. Über Trends und Moden hinweg. Das fordert uns immer wieder heraus, denn in einer schnelllebigen Welt ist gerade die Beständigkeit eine große Aufgabe. Aber wir sind eine hochprofessionelle Mannschaft und versuchen unsere Herausforderungen in der Regel selbst zu lösen.

Was motiviert Sie ganz besonders, sich diesen Herausforderungen zu stellen?

Schloss Johannisberg wurde gegründet als Benediktiner Kloster im 11. Jahrhundert. Wir pflegen und bewahren daher eines der besten und ältesten Terroirs der Welt. Das ist unsere Motivation.

Angesichts des langen Bestehens: Planen Sie auch neue Projekte?

Es sind einige, aber als Erstes freuen wir uns auf neue 2.400 Liter große Doppelstückholzfässer aus unserem schlosseigenen Wald.

Wofür stehen Sie im Hinblick auf Rebsorten und Weinbau in Ihren Weinbergen?

Wir sind ein reines Riesling-Weingut seit 1720. Außerdem arbeiten wir seit einigen Jahren komplett herbizidfrei und befinden uns aktuell in der Umstellung zum Bio-Weingut.

Schloss Johannisberg Weingut. Foto aus der Luft.

Erzählen Sie uns gerne mehr über das Terroir, in dem Ihre Weine entstehen.

Mitten durch den Weinberg von Schloss Johannisberg verläuft der fünfzigste Breitengrad. Er steht für die ideale geographische Lage des Rieslings. Durch die großen Unterschiede zwischen Tag- und Nachttemperaturen werden besonders die aromatischen und geschmacklichen Komponenten der Rieslingtrauben ausgebildet.

Guter Wein entsteht im Weinberg! Sehen Sie das genauso?

Im Keller schließen wir den Ursprungskreis. Nördlich von Johannisberg erstreckt sich der etwa 300 Hektar große Schlosswald. Das Holz der hier heimischen Eichen dient als Ausgangsmaterial für die Herstellung von unseren Weinfässern, die zur Weinherstellung verwendet werden. Also ja, guter Wein entsteht im Weinberg, im Keller aber haben wir die Chance, ihn noch einmal ganz besonders nachzuschärfen.

Gibt es Trends in der aktuellen Weinwelt, die Ihnen besonders zusagen?

Den Trend zum niedrigen Alkohollevel finden wir gut.

Hand aufs Herz: Was bringt Sie im Zusammenhang mit Wein so richtig auf die Palme?

Die falschen Gläser.

Möchten Sie noch einen Höhepunkt Ihrer Karriere verraten?

Höhepunkt waren 100 Punkte für unseren 2019 Schloss Johannisberg Riesling Grünlack Spätlese und damit auch der 2. Platz in der Weltrangliste von James Suckling.

Was sollten wir unbedingt machen, wenn wir Ihre Region bereisen?

Unbedingt sollten Sie die Wanderwege durch den Rüdesheimer Berg erkunden. In der Natur sind wir auch dem Wein besonders nah und entdecken immer wieder Neues. Das ist nicht nur für Winzer und Kellermeister faszinierend, sondern auch für unsere Besucher.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Zeit!

Privatsphäre verwalten
Mehr Beiträge
Winzerview Christian Hirsch im Weinberg
Winzerview mit Christian Hirsch vom Weingut Hirsch