EUR Deutschland
  • Dänemark Dänemark
  • Deutschland Deutschland
  • Liechtenstein Liechtenstein
  • Niederlande Niederlande
  • Österreich Österreich
  • Schweiz Schweiz

Nebbiolo Weine

Die rote Rebsorte fließt vor allem in die italienischen Spitzenweine Barolo und Barbaresco. Sie ist eine ältesten und bedeutungsvollsten Rebsorte Italiens.

weiterlesen

Nebbiolo – edlen Rotwein aus Italien online bestellen und verkosten

Barbaresco und Barolo gelten international als die Top-Weine Italiens. Ihre Gemeinsamkeit: Beide werden aus der aromatischen Nebbiolo-Traube erzeugt, eine der ältesten und edelsten Rebsorte Italiens. Beheimatet ist die Traube im Piemont und der Lombardei. Für den italienischen Weinbau trägt die Traube große Bedeutung. Denn unter strengem DOCG-Siegel kultivieren italienische Winzer in erstklassigen Lagen Weltspitzenweine. Reinsortig oder im Verschnitt – die Rotweine fesseln mit höchster Qualität und faszinieren Weinkenner mit intensiven Aromen, Komplexität und hoher Lagerfähigkeit.

Inhaltsverzeichnis

Nebbiolo brilliert mit reichen Farben, Aromenvielfalt und großer Kraft

Im Glas leuchtet der Nebbiolo in intensivem Dunkelrot. Feine Säure und hoher Tanningehalt zeichnen ihn aus und reizen Weinkenner weltweit. Darüber hinaus verzückt der Rotwein mit einer grandiosen Aromenvielfalt. Das Bouquet des edlen Weins verführt die Nase mit Aromen von Pflaume, Rosinen, Kirsche und dunkler Beere wie Brombeere. Kenner schätzen seine vielfältigen Aromen am Gaumen, die an Rosen, Veilchen, Trüffel, Teer und Bitterschokolade erinnern. Trotz kräftigem Körper ist der Wein sehr elegant: Weinexperten vergleichen ihn daher gerne mit Pinot Noir.

Nebbiolo dient als exzellenter Speisenbegleiter

Der würzige Rotwein verfeinert herzhafte Fleischgerichte wie Entrecôte, Ochsenkotelette und gebratene Wildente. Aber auch zu Pasta mit frischen Trüffeln ist der Italiener ein absoluter Genuss. Am besten lässt er sich zu gereiften Käsesorten wie Alter Gouda, Parmigiano und Manchego genießen.

Hundert Namen für eine Rebsorte

Der Name der roten Traube leitet sich vom italienischen Wort „nebbia“ ab, das auf Deutsch „Nebel“ bedeutet. Hundert Synonyme für die Sorte, darunter beispielsweise die Namen Chiavanesca, Michet, Pugnet und Rossetto bezeugen ihr hohes Alter. Nicht die gleiche Traube, aber eine enge Verwandte ist die Rebsorte Nebbiolo Rosé. Wer „Nebbiolo“ wie Muttersprachler aussprechen will, spricht die Rebsorte in drei Silben mit Betonung auf der zweiten aus: „Ne-bjo-lo“.

Die anspruchsvolle Rebe ist eine Primadonna im Anbau

Im Anbau verhält sich die rote Rebe kapriziös. Die kleinbeerige und dickschalige Nebbiolo-Traube besitzt äußerst anspruchsvolle Eigenschaften. Sie wünscht sich kalkhaltige Mergelböden und Weinberge in Sonnenlage. Um ihr spannendes Aroma zu entfalten, verlangt die spätreifende Sorte eine lange Reifezeit und steile südliche Lagen. Tatsächlich ist sie eine der am längsten reifenden Sorten. Ein Grund, warum sie auf nur wenig Rebfläche angebaut wird. Widmen sich Winzer ihr allerdings mit voller Leidenschaft, belohnt die Traube sie mit Spitzenweinen höchster Qualität.

Der Anbau der Sorte konzentriert sich auf Norditalien

Aufgrund ihres anspruchsvollen Charakters ist die Verbreitung der Nebbiolo Rebsorte außerhalb Italiens sehr gering. Zu ihren Anbaugebieten auf der Welt gehören Kalifornien, Brasilien, Argentinien, Chile und Südafrika. Allerdings befinden sich von den insgesamt 6.000 Hektar Rebfläche neunzig Prozent in Italien.

Nebbiolo stammt aus dem pittoresken Piemont

Neben der hochwertigen Barbera-Traube widmen sich die Winzer im norditalienischen Piemont passioniert der Nebbiolo-Traube. In dem Gebiet, das auch ihrer Herkunft entspricht, bauen die Italiener sie bereits seit dem 13. Jahrhundert an. Denn die steilen Südlagen im Piemont bieten die besten Vorraussetzungen für erlesene Erzeugnisse.

Spitzenweine entstehen in den Langhe-Regionen

Rundum die Stadt Alba erzeugen Winzer in den „Langhe“ Spitzenweine aus Nebbiolo. Die Langhe sind langgestreckte Hügelketten, deren Täler der Po-Nebelfluss Tánaro durchfließt. Die tonhaltigen Kalksteinböden erfüllen die hohen Ansprüche der Edeltraube.

Hier entstehen die Weltklasseweine Barolo und Barbaresco, die Winzer sortenrein aus Nebbiolo erzeugen. Im Verschnitt mit autochthonen Sorten produzieren Winzer außerdem die berühmten Weine Nebbiolo D’Alba, Nebbiolo delle Langhe, Gattinara, Carema und Valtellina (Superiore).

Barbaresco – der elegante „Wein der Königin“

Den Spitzenwein Barbaresco stellen Winzer wie seinen großen Bruder Barolo sortenrein aus Nebbiolo her. Im Unterschied zum Barolo enthält er etwas weniger Tannine und ist daher früher trinkreif. Aufgrund seines milderen Geschmacks betiteln ihn Fans als Wein der Königin. Mit samtigen Tanninen und viel Eleganz zaubert er Freude ins Glas.

Barbaresco kultivieren Italiener in Top-Lagen unter strengen Qualitätskontrollen

Etwa fünfhundert Hektar im Piemont sind als Barbaresco DOSCG-Lage ausgezeichnet. Der Bereich umfasst den namensgebenden Ort Barbaresco sowie die Gemeinde Neive, Treiso und Alba mit Teilbereich San Rocco Senn d’Elvio. In diesen Top-Lagen kultivieren Weingüter wie Cantina Rizzi und Pio Cesare Barbaresco Wein von höchster Qualität.

Um die hohe Qualität zu gewährleisten, folgen die Winzer passioniert den auferlegten Regularien. 26 Monate lang reift ein Barbaresco, davon neun Monate im Holzfass. Für die Qualitätsstufe Riserva lassen die Italiener den Barbaresco fünfzig Monate lang reifen. Dabei erfüllen sie den Mindestalkoholgehalt von 12,5 Prozent.

Jährlich stellen die Piemont-Region drei Millionen Flaschen her. Zu den bekanntesten Produzenten gehört das Weingut Prunotto, das die Qualitätsstandards bei der Produktion akribisch kontrolliert. Stolz präsentieren sie der Weinwelt ihre Top-Weine.

Lassen Genießer dem Barbaresco Zeit zu reifen, beschenkt der ausbaufähige Wein sie mit der Entfaltung seines vollen Potenzials. Sein bestes Alter erreicht der komplexe Rotwein nach fünf bis zehn Jahren.

Kenner bezeichnen Barolo als „Wein des Königs“ und „König der Weine“

Barolo gilt als „Wein des Königs“ und „König der Weine“. Der Wein von royaler Qualität fasziniert die Weinwelt seit jeher mit seinen vielschichtigen und komplexen Aromen. Schenken Winzer ihm ihre volle Aufmerksamkeit, bringt er seinen außergewöhnlichen Geschmack zur Geltung.

Charakterstarke Barolos entstehen in DOCG-Lagen südlich von Alba

Der reinsortige Barolo unterliegt wie auch Barbaresco einer geschützten Herkunftsbezeichnung. Als DOCG qualifizierte Weine unterliegen sie noch strengeren Regularien als die DOC-Weine.

Die circa 1.300 Hektar Barolo DOCG-Lagen liegen südlich der Stadt Alba. Sie umfassen den namensgebenden Ort Barolo sowie Teile der Gemeinden Castiglione Falletto, Cherasco, Grinziano, La Morra, Monforte d’Alba, Novello Rossi, Serralunga d’Alba und Verduno. In diesen Südlagen nutzen die italienischen Weingüter wie Paolo Scavino, San Silvestro und Costa di Bussia die hervorragenden Voraussetzungen der Böden. Inspiriert von der Liebe zum Wein, verarbeiten sie die Trauben schonend und entwickeln ausdrucksstarke Rotweine.

Barolo entfaltet sein volles Potenzial nach langer Reifezeit

Einen Barolo müssen Winzer 38 Monate reifen lassen, davon achtzehn Monate im Holz. Für eine Riserva muss der Wein 62 Monate reifen, davon auch achtzehn Monate im Holz. Wie auch der Barbaresco, liegt der Mindestalkoholgehalt des edlen Weins bei 12,5 Prozent.

Genießer wählen zwischen traditionellem und modernem Barolo

Den tanninstarken Barolo kultivieren Winzer in zwei Stilen. Ein traditioneller Barolo begeistert mit rustikalem Geschmack und lagert dafür in großen Fässern. Moderne Barolos, denen sich vor allem eine junge Winzergeneration hingibt, entzückt mit vielfältigen Fruchtaromen. Der Ausbau eines modernen Barolo erfolgt in kleinen neuen Fässern.

Im Weinkeller hält sich der kultige Piemont-Wein über 25 Jahre. Die Reifezeit beträgt mindestens zehn Jahre. Zu den berühmtesten Herstellern zählen die Weingüter Vietti und Prunotto. Ihre Barolo Bestseller genießen weltweites Ansehen.

Nebbiolo Wein bei Silkes Weinkeller kaufen

Aus der Nebbiolo-Traube entstehen im pittoresken Piemont kräftige und komplexe Rotweine, deren Einzigartigkeit die Weinwelt feiert. Regelmäßig erhalten die Top-Rotweine internationale Auszeichnungen. Tauchen Sie ein in die royale Welt der Rotweine und bestellen Sie Ihren neuen Lieblingswein in unserem Online-Shop. Hier finden Sie die besten Angebote an Nebbiolo Weinen.

Unser Sortiment enthält ausschließlich Weine die unser Team aus Sommeliers und Önologen für gut empfindet. Zu jedem Wein finden Sie eine detaillierte Produktbeschreibung vor, die Ihnen beim Kauf hilft. Freuen Sie sich über ausführliche Informationen zu Winzer, Weingut, Jahrgang und Rebsorte. Darüber hinaus erfahren Sie in unserer Verkostungsnotiz, zu welcher Speise und zu welchem Anlass der Wein passt.

Sobald Sie Ihre Bestellung aufgeben, kümmern wir uns um einen schnellen Versand.

Sie suchen Hilfe oder haben weitere Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit unserem Service-Team unter service@silkes-weinkeller.de.

×

Sortieren nach

  • Relevanz
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
39 Ergebnisse
Rebsorte
Nebbiolo
21 von 39 Produkten angezeigt
×
Weinart
< Zurück
×
Weinart
Grappa (2)
Rotwein (37)
Rebsorte
< Zurück
×
Rebsorte
Nebbiolo (39)
Anbaugebiet
< Zurück
×
Anbaugebiet
Piemont (36)
Sizilien (3)
Geschmack
< Zurück
×
Geschmack
trocken (25)
Weinstil
< Zurück
×
Weinstil
aromatisch (6)
elegant (4)
fruchtig (13)
komplex (27)
körperreich (21)
samtig (5)
würzig (23)
harmonisch (9)
Weingut
< Zurück
×
Weingut
Costa di Bussia (2)
Distillerie Berta (2)
Paolo Scavino (7)
Pio Cesare (4)
Produttori del Barbaresco (4)
Prunotto (2)
San Silvestro (2)
Tenuta di Trinoro (3)
Vietti (12)
Preisklasse
< Zurück
×
Preisklasse
10 € - 20 € (1)
20 € - 30 € (2)
30 € - 40 € (7)
über 40 € (29)
Jahrgang
< Zurück
×
Jahrgang
2020 (2)
2019 (3)
2018 (8)
2017 (18)
2016 (4)
2014 (2)
2013 (1)
2001 (1)
Sonderformat
< Zurück
×
Sonderformat
1,5 L Magnum (7)
3,0 L Doppelmagnum (1)

Unsere Angebote

22/left Angebote

Großes Winter Gewinnspiel

22/left Gewinnspiel

Superdeal: Corte al Passo Lugana

22/12 Superdeal