Was im Jahr 1938 als unbekannter Familienbetrieb begann, wird heute von Liebhabern italienischer Weine bisweilen sogar als Geheimtipp gehandelt .

Poggio Lauro: Toskanisches Jubiläumsweingut

Wer die italienische Gemeinde Cetona besucht, befindet sich inmitten einer grünen und fruchtbaren Landschaft. Die Toskana mit ihren Weinbergen, der Monte Cetona und der Lago Trasimeno schaffen den perfekten Rahmen für erholsame Natur-Urlaube. Eine Reise braucht es jedoch nicht unbedingt, um die Besonderheiten der Region zu entdecken. Mit den Tropfen des Jubiläums-Weinguts Poggio Lauro nämlich erhält der Genießer Glas für Glas ein kleines Stück unverfälscht toskanischen Genuss.

Poggio Lauro: früher und heute

Poggio Lauro Familie Barbanera | Silkes Weinblatt

Schon im Jahre 1938 gründete die Familie Barbanera das Weingut Poggio Lauro. Was als unbekannter Familienbetrieb begann, entwickelte sich über die Jahrzehnte hinweg zu einem großen Namen, der von Liebhabern italienischer Weine bisweilen sogar als Geheimtipp gehandelt wird. Heute wird Poggio Lauro von Marco und Paolo Barbanera geführt. Der ursprünglichen Philosophie – hervorragenden Wein zu erzeugen – sind beide treu geblieben.

Dennoch erlebte das Familiengut im Laufe der Zeit einige Wandlungen. Lag der Fokus anfangs ausschließlich auf toskanischen Tropfen, veränderte sich das bald. Vor allem die Beliebtheit italienischer Weine am internationalen Markt bewog Poggio Lauro dazu, das Portfolio zu erweitern. Auch nach Apulien und Sizilien blickte die Familie Barbanera und entwickelte Schritt für Schritt ein Angebot, das Italienfans mehr als nur gerecht wird. Das Herz des Unternehmens aber ist und bleibt Cetona in der Toskana.

Traditionelle Herstellungsverfahren verschmelzen bei Poggio Lauro mit modernem Equipment und großem Innovationswillen. In der Kellerei wird nichts dem Zufall überlassen – es gibt strenge Qualitätskontrollen und Weinberge sowie Keller werden immer wieder modernisiert und optimiert. Kein Wunder also, dass Poggio Lauro regelmäßig Auszeichnungen erringt und sogar große Kritiker wie Luca Maroni von sich überzeugen kann.
 

Großartiger Weingenuss mit toskanischem Flair

Sofia Barbanera Export Manager mitte mit Familie Barbanera | Silkes Weinblatt

Die Weinberge von Poggio Lauro sind seit Jahrzehnten fest verbunden mit den Hängen der bergigen Landschaft am Fuße des Monte Cetona. Die Lage mit südlicher und südwestlicher Ausrichtung ist nicht das einzige Highlight – denn wer die Weingärten einmal durchwandert, wird nicht nur Reben, sondern auch Olivenbäume finden.

Fest steht: Poggio Lauro liebt Sangiovese. Das aber bedeutet nicht, dass das Weingut andere Rebsorten verschmäht. Jeder Tropfen wird hier, sofern nicht reinsortig ausgebaut, mit größter Sorgfalt komponiert und vinifiziert. Dies wiederum bringt den Genießer zum Jubiläumswein „Sogno Toscano Winemaker’s Selection“, der in Form einer Cuvée aus Sangiovese und Merlot daherkommt. Dunkles Rot und reife Kirschfrucht bilden gemeinsam mit weiteren Waldbeeren-Aromen und würzigen Akzenten einen unwiderstehlichen Mix. Die angenehme Frische des Sangioveses und die gut eingebundenen Tannine bleiben bis in den Nachhall hinein erhalten. Komplex und mit einem imposanten Körper ausgestattet schmeckt dieser Wein nicht nur zu Wildfleisch und Antipasti, sondern auch solo.

Der Jubiläumswein jedoch ist nicht alles, was Poggio Lauro zu bieten hat. Gleichermaßen faszinierend ist auch der „Sir Passo Toscana Rosso“, der aus dezent angetrockneten Sangiovese-Trauben entsteht. Seidig weich am Gaumen und mit reichen Fruchtaromen ausgestattet beweist dieser Tropfen: Mit Poggio Lauro lernt der Genießer ein Weingut kennen, das sich im Laufe seiner Historie völlig zu Recht einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.

Weine vom Weingut Poggio Lauro

Produktbild zu Poggio Lauro Gran Vecciano Edizione Limitata 2015 von Poggio Lauro

Poggio Lauro

Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Sangiovese, Merlot, Petit Verdot, Syrah
Geschmack: üppig und komplex
Produktbild zu Poggio Lauro Sir Passo Toscana Rosso 2018 von Poggio Lauro

Poggio Lauro

Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Sangiovese (70%), Merlot
Geschmack: fruchtig, rund, harmonisch
Produktbild zu Poggio Lauro Alchymia Primitivo 2017 von Poggio Lauro

Poggio Lauro

Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Primitivo
Geschmack: üppig und komplex
Produktbild zu Poggio Lauro Vecciano 2016 von Poggio Lauro

Poggio Lauro

Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Sangiovese, Cabernet Sauvignon
Geschmack: üppig und komplex
Mehr Beiträge
Stellenbosch in Südafrika ist ein fruchtbares und ergiebiges Weinbaugebiet. Die hier entstandene Rebsorte Pinotage begeistert Weinkenner auf der ganzen Welt.
Stellenbosch: Weinbaugebiet und Geburtsort der Pinotage-Rebe