Neuseelands Weinbaugebiete: Marlborough beherrscht den Sauvignon Blanc

 

Neuseeländischer Wein hat sich in aller Welt etabliert. Zu verdanken ist dies ganz besonders dem vergleichsweise jungen Anbaugebiet Marlborough. Wenngleich hier erst seit den Siebzigerjahren im großen Stile Wein angebaut wird, beweisen die Winzer vor Ort großes Fachwissen und begeistern auch kritische Genießer mit ihren Tropfen. Niemals fehlen darf in Marlborough der Sauvignon Blanc.

 

Die Geschichte von Marlborough: Später Start, rasanter Aufstieg

 

Es ist schwer zu glauben, dass eine Weinregion mit einem so guten Ruf wie Marlborough nicht bereits seit Jahrhunderten in Verbindung mit dem Anbau von Reben steht. In diesem Fall jedoch entspricht dies den Tatsachen: Marlboroughs Weingeschichte ist weniger als fünfzig Jahre alt.

Nach dem Start in die Genusswelt entwickelte sich die Region Schritt für Schritt weiter, bis schließlich mit „Cloudy Bay“ ein Wein die Welt erreichte, der für Furore sorgte. Kurz vor den Neunzigerjahren erlebte Marlborough eine explodierende Nachfrage und steigende Berühmtheit.

Inzwischen arbeiten knapp vierzig Weingüter in Marlborough an der Entstehung großer Tropfen. Bestockt sind rund 23.000 Hektar mit verschiedenen Rebsorten, aus denen ein Großteil der gesamten neuseeländischen Weinproduktion entsteht. Nur etwa 21 Prozent der Weine des Landes haben ihr Zuhause außerhalb von Marlborough. Innerhalb Marlboroughs finden sich zudem kleinere Gebiete wie Wairau Valley, Waihopai, Hawkesbury oder auch Fairhall.

 

Klima und Boden: Hier wächst der Wein gerne

 

Marlborough liegt im südlichen Teil Neuseelands und erfreut sich vergleichsweise geringer Niederschlagsmengen. Etwas mehr als 2400 Sonnenstunden jährlich und solider Windschutz durch Gebirgszüge lassen in der Region perfektes Weinklima entstehen. Im Boden Marlboroughs finden sich viel Stein und Geröll, sodass eine gute Drainagefähigkeit gegeben ist. Spannend für Winzer bleibt der Untergrund auch aufgrund verschiedenster Ablagerungen, die das Meer einst hinterlassen hat. Ein recht heterogen strukturierter Boden liefert gute Voraussetzungen für den Anbau mehrerer Rebsorten.

 

Weingenuss: Sauvignon Blanc an vorderster Stelle

 

Von den 23.000 Hektar Rebfläche stehen in Marlborough ganze 17.000 unter Reben der Gattung Sauvignon Blanc. Die helle Rebsorte konzentriert sich so sehr auf diese Region, dass vor Ort nahezu neunzig Prozent des gesamten neuseeländischen Sauvignon Blanc Bestandes zu finden sind. Und wenngleich in Marlborough auch Chardonnay, Pinot Noir und weitere Rebsorten gedeihen, bleibt der Sauvignon Blanc Aushängeschild und Erfolgsfaktor.

Die Sauvignon Blanc Weine aus Marlborough bieten Weingenießern eine spannende Auswahl. Ihr frischer Charakter kann sich nämlich dank der Kleinklimata und Bodenvariationen von Unterzone zu Unterzone durchaus wandeln. Nuancen wie grüner Apfel, exotische Frucht, fein mineralische Töne oder auch Stachelbeer-Anklänge sind keine Seltenheit – wobei sich die Tropfen gerne auch im Hinblick auf ihren Körper zu unterscheiden wissen. Genießern kann folglich nur geraten werden, sich in Marlborough nicht zu früh festzulegen. Die nächste große Überraschung wartet vielleicht nur wenige Kilometer entfernt.

 

Produktbild zu Cloudy Bay Marlborough Sauvignon Blanc 2018 von Cloudy Bay

Cloudy Bay

Land: Neuseeland
Anbauregion: Marlborough
Rebsorte: Sauvignon Blanc
Geschmack: fruchtig-frisch
23.90 €
Produktbild zu Tahuna Reserve Marlborough Sauvignon Blanc 2018 von Tahuna Wines

Tahuna Wines

Land: Neuseeland
Anbauregion: Marlborough
Rebsorte: Sauvignon Blanc
Geschmack: fruchtig und komplex
16.90 €
Produktbild zu Cloudy Bay Marlborough Pinot Noir 2016 von Cloudy Bay

Cloudy Bay

Land: Neuseeland
Anbauregion: Marlborough
Rebsorte: Pinot Noir
Geschmack: trocken
37.90 €
Produktbild zu Tahuna Marlborough Sauvignon Blanc 2018 von Tahuna Wines

Tahuna Wines

Land: Neuseeland
Anbauregion: Marlborough
Rebsorte: Sauvignon Blanc
Geschmack: fruchtig-frisch
7.90 €
Weiterempfehlen

Jetzt kommentieren

Es wird nur der angegebene Name veröffentlicht, nicht Ihre E-Mail-Adresse. Erforderliche Felder sind markiert *