Pfaffl Weine

Wenn Heidemarie und Roman Josef Pfaffl weit oben im Weinberg stehen und über ihre Reben blicken, brauchen die Geschwister ihren Kopf nur nach... weiterlesen

Wenn Heidemarie und Roman Josef Pfaffl weit oben im Weinberg stehen und über ihre Reben blicken, brauchen die Geschwister ihren Kopf nur nach links drehen, um Wien zu sehen. So nah ist ihre Heimat, das Örtchen Stetten, an der Hauptstadt von Österreich gelegen. Hier draußen in der ländlichen Idylle des südlichen Weinviertels herrschen für den Weinbau beispielhafte geografische Merkmale. Manche Weingärten unweit des Marchfelds prägen ein pannonisches Mikroklima. Andere Weingärten hingegen zeichnet das typisch kontinentale „Veltliner-Mikroklima” aus. Die vom Terroir geprägten Pfaffl Weine entstehen in den Lagen Burggarten, Ried Hundsleiten, Ried Haidviertel, Ried Zeiseneck und Goldjoch.

Adelheid Pfaffl: Die Frau mit Rückgrat treibt das Pfaffl Weingut voran

Die Anfänge der Pfaffl Weine liegen im Jahre 1979. Damals kauften Adelheid und Roman Pfaffl ein Haus in Stetten. Pünktlich zur Geburt ihrer Tochter Heidemarie eröffnete das junge Paar ihren Heurigen (Schänke). Die Mutter verhalf als Vollblutwirtin zur nötigen Liquidität. Mit dem Geld bauten die Pfaffls das Haus um und finanzierten für eben jenes den Kredit. Neben ihrer Gastronomie und ihren drei kleinen Kindern kümmerte sie sich um benachbarte Winzer und deren Weingärten.

Dreißig Jahre später. Zur Jahrtausendwende wuchs der Wunsch der erwachsenden Geschwister, Heidemarie und Roman, sich einhundert Prozent dem Weinbau zu widmen. Mit einem lächelnden und einem weinenden Auge schloss Adelheid ihren geliebten Heurigen. Jedoch verlor die vitale Frau, die heute Omna von vier Enkeln ist, keinesfalls an Präsens. Noch immer versorgt sie die ganze Familie mit leckeren Speisen. Natürlich kümmert sie sich auch weiterhin um Gäste und arrangiert immer frische und dekorative Blumen im Weingut. Dass ihre Kinder den richtigen Weg einschlugen, zeigte sich bereits wenige Jahre später.

Zwei Pfaffl Geschwister heizen der Weinszene ein

Das Team Pfaffl stellte sich offensichtlich sehr gut auf. Pfaffl-Tochter Heidemarie Fischer wickelt das Marketing ab, verkauft die Pfaffl Weine und erledigt alle bürokratischen Aufgaben. Roman Josef Pfaffl arbeitet im Weinberg und baut die Trauben im Keller zu Weinen aus. Der Winzer ist er penibel: „Gewisse Ziele will man erreichen, egal wie viel Aufwand sie erfordern“, sagt Roman Josef Pfaffl. So sitzt er auch bei vierzig Grad Celsius zwischen seinen Reben und zupft Blätter, um den Trauben mehr Sonne zu gönnen und um die Reben zu belüften, damit sie keine Pilzkrankheiten wie Botrytis befallen.

In den Weingärten sprießt, blüht, grünt, kreucht und fleucht es

Roman Josef Pfaffl bringt seine Idee vom perfekten Weingarten mit wenigen Worten auf den Punkt: „Je mehr Artenvielfalt es im Weingarten gibt, desto gesünder bleibt das ganze Ökosystem“. Um das aufrecht zu erhalten, pflanzt er verschiedene wilde Blühpflanzen. Das lockt Nützlinge in die Weingärten und vertreibt hartnäckige Gräser.

Nach der Lese von Hand vergärt er die Trauben im Keller mit verschiedenen – auf den jeweiligen Pfaffl Wein – zugeschnittenen Methoden. Er kreiert aus europäischen Edelreben reinsortige Weine und Cuvées. Aber sein Herz schlägt für die österreiche Heimatrebe: Grüner Veltliner. Manche Weine reifen im Edelstahltank und andere ruhen jahrelang in Fässern aus Eiche oder Akazie.

Alles, was die Pfaffls von Generation zu Generation auf die Beine stellten, war erfolgreich

Das ehemals 0,75 Hektar kleine Weingut expandierte zu 110 Hektar geballter Rebenpower. Die Fachpresse überschlägt sich mit Lob und zeichnet die Pfaffl Weine und das Weingut fortdauernd aus. Zum Beispiel ernannte Falstaff Roman Josef Pfaffl zum „Winzer des Jahres”. Das US-Magazin Wine Enthusiast ehrte die Pfaffls als „Europäisches Weingut des Jahres”. Kurz danach erhielten sie eine Urkunde vom österreichischen Wirtschaftsblatt für das „Niederösterreichs bestes Familienunternehmen”. Zu guter Letzt mischte auch das deutsche Genuss-Magazin „Selection” mit und rühmte sie als „Österreichisches Weingut des Jahres”. Es liegt also nicht sehr fern, anzunehmen, dass die Weinwelt auch in Zukunft noch Einiges von den Pfaffls hören und verkosten werden.

×

Sortieren nach

  • Relevanz
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
3 Ergebnisse
3 von 3 Produkte angezeigt
×

Filter

Weinart
< Zurück
×
Weinart
Rebsorte
< Zurück
×
Rebsorte
Anbaugebiet
< Zurück
×
Anbaugebiet
Weinstil
< Zurück
×
Weinstil
Preisklasse
< Zurück
×
Preisklasse

Vier Flaschen Liveverkostung

Vier Flaschen Liveverkostung

Vier Flaschen Podcast Weine

Vier Flaschen Podcast

Superdeal: 6 Weine gratis

Superdeal_Oktober

Subskriptionen

Subskriptionen