Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

Bouvet-Ladubay - 12 Weine zur Auswahl

 

Bouvet-Ladubay

Bouvet-Labubay ist schlichtweg der Inbegriff für exzellenten Schaumwein von der Loire, denn kein anderer Erzeuger wird häufiger in einem Atemzug mit großen Schaumweinhäusern erwähnt. Das Weingut hatte seinen Ursprung Mitte des 19. Jahrhunderts in den Tuffsteinkellergewölben der Abtei von St. Florent. Im Alter von 23 Jahren erwarb Étienne Bouvet 1851 hier einen Keller von 8 km Länge in Saint-Hilaire-Saint-Florent und gründete die "Maison" Bouvet Ladubay, in der sich sein Name mit dem seiner Frau Celestine Ladubay verbindet.  Auf dem Gipfel seines Ruhmes bekommt Étienne Bouvet 1873 einen anonymen Brief, der nur ein von den Mönchen von Saint-Florent gezeichnetes Wappen  auf einem Blatt enthält. Das war die Geburtsstunde des eigenen Wappens: die beiden Silberlöwen verkörpern den Mut, die Kraft, die Aufrichtigkeit, das Symbol des Hüters des Ogmius.

Im Alter von 80 Jahren stirbt Etienne Bouvet in seinem Schloss von Saint-Hilaire am 26. April 1908. Leider gibt es keinen direkten Nachkommen, um das Genie von Etienne Bouvet weiterleben zu lassen, und die Erben werden das exzellente Niveau des Hauses nicht aufrechterhalten können. Vom ersten Weltkrieg und der Wirtschaftskrise von 1929 geschwächt, wird "das Bouvet Imperium" 1932 auf einer Auktion zerstückelt und verkauft. Die Produktionsanlage wird Justin-Marcel Monmousseau zugesprochen, unter dessen Leitung das Haus zu alter Stabilität und Qualität zurückfindet.

1974 verständigen sich Claude Taittinger und Justin-Marcels Enkel Patrice Monmousseau auf eine Verkaufsvereinbarung an die Taittinger-Gruppe, die es ermöglichen wird, neue Horizonte zu eröffnen. Gestärkt durch das Vertrauen von Claude Taittinger erhält Patrice Monmousseau eine totale Handlungsfreiheit in der Leitung des Hauses und Bouvet-Ladubay behält bis heute seinen Familiengeist. Nach einer zwischenzeitlichen Übernahme durch die indische Bier- und Spirituosengruppe UB, konnte Patrice das Traditionshaus Ende 2015 gemeinsam mit seiner Tochter Juliette wieder übernehmen und kann nun fortan endlich dessen Geschicke, wie einst sein Großvater, selbst bestimmen.

Neben der Kellerei beherbergt Bouvet-Labubay auf beinahe 800 m² ein modernes Kunstzentrum für zeitgenössische Kunst, in dem schon zahlreiche namhafte Künstler ausgestellt haben. Als langjähriger Freund des Hauses gilt der weltbekannte Schauspieler Gérard Depardieu, der auch für eine Cuvée Pate stand und die erlesenen Crémants des Hauses Bouvet-Labubay zu schätzen weiß.

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten