Export-Managerin Nieves García de Jalón und Winzer Bartolo Abellán von Bodega Juan Gil Wine Estate haben sich gemeinsam unseren 14 Fragen im Winzerview gestellt.

Winzerview: 14 Fragen an Bodega Juan Gil Wine Estate

Im Jahre 2001 eröffneten die neun Juan Gil Geschwister im Jumilla die Bodegas Juan Gil. Seitdem wächst das in Spanien beheimatete Familienunternehmen stetig an. Mittlerweile besitzen die Juan Gils zehn Weingütern in neun Appellationen. Eines dieser Weingüter ist die international bekannte Bodegas El Nido im Südosten Spaniens.

Miguel ist das Sprachrohr seiner Schwestern und Brüder. Er war so freundlich, uns ein paar Fragen zu beantworten.

1. Was ist Ihre erste Erinnerung an das Leben auf dem Weingut?

Ich erinnere mich an die Geschichten meiner Mutter Rosario Vera Candela. Sie erzählte uns von unserem Vater, der leider viel zu früh gestorben ist. Auch von unseren Vorfahren erzählte sie immer sehr gerne. Sie besaßen damals das Land und führten ein Familienweingut. Nach dem Tod unseres Vaters musste unsere Mutter das Weingut verkaufen. Sonst hätte sie uns nicht versorgen können und wir hätten kein Geld zum Studieren gehabt. 2001 kauften wir es alle gemeinsam zurück.

2. Was macht Ihnen an Ihrem Job besonders viel Freude?

Dieser Beruf ist mehr Privileg als Arbeit, da er es uns ermöglicht, an der wunderbaren Metamorphose von Trauben zu Wein teilzuhaben.

3. Wie sieht Ihr typischer Tag auf Ihrem Weingut aus?

Jeder Tag ist unterschiedlich und eine neue Erfahrung, die mich persönlich und beruflich weiterbringt.

4. Was ist das Besondere an Ihrer Region?

Jumilla liegt auf einem Hochplateau, umgeben von einer Bergkette. Eine Region mit extremem Klima, sandigem Boden und Kalkstein. Die steinige Oberfläche ist sehr nährstoffarm, jedoch besitzt sie die großartige Fähigkeit, das Wenige an Wasser optimal zu speichern. Diese gegensätzlichen Bedingungen verleihen den Weinen Charakter und den „Jumilla-Stil“.

5. Was ist das Besondere an Ihrem Weingut?

Die Region, in der sich D.O.P. Jumilla befindet, ist geprägt durch eine Vielzahl von Mikroklimata, wenig Niederschlag und öden Hügeln, in denen die Weinberge Jahr für Jahr ums Überleben kämpfen. Monastrell, unsere repräsentativste Rebsorte, liefert aber beispielsweise Weine, die ein klarer Ausdruck von Reichtum und Terroir sind.

6. Worauf sind Sie besonders stolz?

Die Familie ist schon lange vertraut mit der Arbeit auf den Feldern und betrachtet jeden Weinberg als eine individuelle Einheit mit eigenem Charakter und Ausdruck. Wir führen das Unternehmen hinsichtlich Energieversorgung in Richtung Nachhaltigkeit. Beispielsweise produzieren wir Humus aus Kompost, um die alten Weinberge zu düngen. Unser Ziel ist es, der Umwelt unseren Respekt zu zollen.

7. Wie viele verschiedene Weine produzieren Sie im Jahr?

In unseren Bodegas produzieren wir verschiede Weine mit ganz unterschiedlichen Ausprägungen. Bioweine, Weine für Veganer, D.O.P. Jumilla-Weine, I.G.P. Weine und so weiter. Und all das in verschiedenen Ausbaustufen, von jungen Weinen bis hin zu in Fässern gereiften Weinen. Wir können sagen, dass jedes Jahr mehr als zwanzig verschiedene Weinsorten in unserem Weingut in Jumilla hergestellt werden. Die Gruppe GFE besteht außerdem aus anderen Weingütern aus den verschiedenen Regionen Spaniens. Gemeinsam ist uns allen, dass wir an jedem Ort die besonderen Merkmale der Trauben, des Klimas und des Terroirs aufzeigen.

8. Gibt es bei Ihnen zuh Hause nur Weine vom eigenen Weingut oder probieren Sie auch gerne einmal etwas Anderes?

Eine Verkostung ist ein Prozess, der einen immer wieder bereichert. Ich probiere gerne Weine von anderen Winzern. Es ist ein notwendiger Prozess, der Zufriedenheit und Wissen hervorbringt und andere Sichtweisen aufzeigt.

9. Auf welchen Wein sind Sie besonders stolz und warum?

Alle Weine, die ich herstelle, sind für mich etwas Besonderes. Jeder von ihnen ist der Ausdruck eines vielschichtigen Terroirs, sodass ich mich nicht entscheiden könnte. Je nach Jahrgang sind die Weine sehr unterschiedlich: Alle sind einzigartig.

10. Und wie genießen Sie diese Weine am liebsten?

Es gibt Weine, die Speisen und deren Geschmack auf außergewöhnliche Weise ergänzen. Im Allgemeinen genieße ich Weine gerne in Gesellschaft von Freunden und Familienmitgliedern.

11. Wie viele Flaschen füllen Sie im Jahr ab?

Unsere Gesamtproduktion beträgt 8,2 Millionen Flaschen und wir exportieren mehr als 75 Prozent in vierzig verschiedene Länder.

12. Seit wann arbeiten Sie mit Silkes Weinkeller zusammen und wie kam es dazu?

Die Zusammenarbeit mit Silkes Weinkeller besteht seit 2006, dem Beginn unserer Geschichte. Damals hat Silkes Weinkeller bereits mit dem Kauf unserer Weine begonnen. Gil Family States existierte noch nicht als Gruppe und wir waren an Projekten wie Garnacha de Fuego in Ateca beteiligt. Aber wir haben den Kontakt verloren, weil die Weine über Zwischenhändler gekauft wurden. Nach einigen Jahren haben wir die Geschäftsbeziehungen übernommen und sind seit Anfang 2017 stolze Direktpartner von Silkes Weinkeller.

13. Was ist für Sie das Besondere an der Zusammenarbeit mit Silkes Weinkeller?

Silkes Weinkeller ist einer der führenden deutschen Online-Händler für Premium-Weine und hat ein hohes Ansehen im Markt.

14. Sie waren bei Silkes Weinmesse dabei. Wie hat es Ihnen gefallen?

Ich hatte die Gelegenheit, im April 2019 an Silkes Weinmesse teilzunehmen. Ich war positiv überrascht vom Wissen der Gäste und den hochwertigen Weinen bei der Veranstaltung.

Weine von der Bodega Juan Gil

Produktbild zu Juan Gil Blue Label 2018 von Juan Gil

Juan Gil

Land: Spanien
Anbauregion: Jumilla
Rebsorte: Monastrell, Cabernet Sauvignon, Syrah
Geschmack: trocken
24,90 €
33.2€/l
Produktbild zu Juan Gil Petit Verdot Parcelas Selectas 2018 von Juan Gil

Juan Gil

Land: Spanien
Anbauregion: Jumilla
Rebsorte: Petit Verdot
Geschmack: trocken
8,99 €
11.99€/l
Produktbild zu Juan Gil Yellow Label 2019 von Juan Gil

Juan Gil

Land: Spanien
Anbauregion: Jumilla
Rebsorte: Monastrell
Geschmack: trocken
5,99 €
7.99€/l
Produktbild zu Juan Gil Silver Label 2017 von Juan Gil

Juan Gil

Land: Spanien
Anbauregion: Jumilla
Rebsorte: Monastrell
13,90 €
18.53€/l
Privatsphäre verwalten
Mehr Beiträge
Silke Spruch von Silkes Weinkeller wünscht Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr und wartet zum Jahresende noch mit einigen hochklassigen Wein-Empfehlungen auf.
Silke zum Jahreswechsel…