Versandkostenfrei (D) ab 120€   Telefon 02104 - 1779-0

Bewertungssysteme für Wein: Guía Proensa

Kein Zweifel: An der Spitze der spanischen Weinführer steht ungeschlagen der Guía Peñín. Das jedoch sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Land mit seinen über einer Million Hektar Rebfläche noch mehr zu bieten hat als José Peñin. Aus gutem Grunde hoch geschätzt wird auch der Guía Proensa, der keineswegs ein Schattendasein hinter seinem größten Konkurrenten führt. Und auch wenn der Guía Proensa als recht jung gilt, steckt viel Erfahrung in ihm.

Inhaltsverzeichnis

Andrés Proensa ist kein Neuling

Im Jahre 2002 veröffentlichte Andrés Proensa die erste Ausgabe seines Weinführers. Genau wie José Peñín wählte er seinen eigenen Nachnamen, um ein unverwechselbares Werk zu erschaffen, das Genießern in aller Welt künftig bei der Suche nach großartigen Tropfen aus Spanien unterstützen sollte.

Der Wunsch nach einem eigenen Weinführer erwachte sicherlich nicht per Zufall. So war Andrés Proensa schon zuvor jahrelang als Chefredakteur bei namhaften Medien wie „Vinos de España“ und „Guia de Oro de los Vinos d’Espana“ tätig. Proensa, der sein Heimatland genauso liebt wie dessen Weine, wagte jedoch schon immer gerne einen Blick über den Tellerrand hinaus. Deshalb entwickelte er sich im Laufe seiner Karriere zu einem der berühmtesten Weinkritiker Spaniens und konnte sich nicht zuletzt aus diesem Grund schon vor der ersten Veröffentlichung des Guía Proensa mit einer großen Fangemeinde brüsten.

Der Guía Proensa folgt einer klaren Linie: Andrés Proensa hat es sich zum Ziel gemacht, nur jene Weine in sein Werk aufzunehmen, die zu Recht als die wohl besten Spaniens bezeichnet werden können. Und auch wenn Genuss stets subjektiv geprägt ist, trifft Proensa den Geschmack Tausender Genießer und Weinkenner mit seinen Kritiken. Mehr als 11.200 verkostete Weine und über 2.100 Bodegas sind Teil dessen, was letztlich den Leser erreicht.

Niemals fehlen dürfen im Guía Proensa ausführliche Beschreibungen zu einzelnen Anbaugebieten mit ihren aktuellen Herausforderungen und Chancen sowie aktuelle und jährlich neu verfasste Weingut-Profile. Proensa steigt bei seinen Ausführungen so tief in die Materie ein, dass auch ein Neuling viel über die Weinkultur und die Kunst der Vinifikation sowie Rebpflege lernen kann. Darüber hinaus liefert Andrés Proensa für jeden von ihm ausgezeichneten Wein konkrete Empfehlungen zu Trinktemperatur, Genuss-Kombinationen und Lagerfähigkeit.

Das Bewertungssystem im Guía Proensa

Um seine Weine in übersichtlicher Form darstellen und dem Leser einen wirklich hilfreichen Führer an die Hand geben zu können, nutzt auch Andrés Proensa ein Punktesystem. Hier orientiert er sich am gleichen Prinzip, das auch im Guía Peñín zu finden ist: einer Skala von fünfzig bis einhundert. Die Staffelung erfolgt aufsteigend und kann wie folgt gedeutet werden:

50 bis 59:

Ein weit unterdurchschnittlicher Wein ohne nennenswerten Genuss-Faktor.

60 bis 69:

Wenig überzeugend, aber auch nicht störend zeigen sich solche Tropfen.

70 bis 79:

Dieser Wein fällt weder negativ noch positiv auf, sticht also nicht besonders hervor.

80 bis 89:

Sehr guter Wein beginnt hier. Harmonie, Aroma und angenehmer Charakter prägen das Gesamtbild.

90 bis 94:

Wein, der für hohe Ansprüche geeignet ist. Er spiegelt das Terroir und steht in Sachen Genusserlebnis weit über der breiten Masse.

95 bis 100:

Besser geht es nicht. Dieser Wein ist schlicht perfekt und macht sogar Andrés Proensa kompromisslos glücklich.

Andrés Proensas Vorgehen bei der Bewertung von Weinen wird gerne als andersartig bezeichnet. Der Kritiker folgt bei der Zusammenstellung des Guía Proensa ausschließlich seinen Eindrücken und lässt die preisliche Situation gänzlich in den Hintergrund rücken. Deswegen kommt es bei ihm vor, dass auch hochpreisige Weine weniger gut abschneiden, während es günstige zu wahren Spitzen-Bewertungen schaffen. An der Spitze stehen dann oft unterschiedliche Preissegmente Seite an Seite. Ein Beispiel: Der „Teso la Monja Alabaster 2014“ bringt es auf 99 Punkte und gehört zu den kostspieligeren Genüssen. Zeitgleich schaffte es der Gonzales Byass Sherry Fino „Tres Palmas“ im mittleren Preissegment, Proensa nicht weniger als 100 Punkte zu entlocken.

Fazit: Andrés Proensa geht gerne eigene Wege

Nicht jedermann schätzt Andrés Proensas Art und Weise der Weinbewertung. Mancher stört sich sogar daran, dass günstige und teure Weine in den gleichen Qualitätsstufen nebeneinanderstehen können.

Wer aber eine klare Meinung wünscht und sich vom Guía Proensa leiten lässt, wird feststellen: Proensa hat Recht. So ist beispielsweise die Vergabe von rund 97 Punkten an den „Palacios Remondo Propiedad 2012“ trotz seines vergleichsweise niedrigen Preises absolut nachvollziehbar. Andrés Proensa nämlich schaut nicht auf den Preis, sondern setzt seine Sinne dort ein, wo es wirklich zählt: Im Glas.

In Silkes Weinkeller professionell bewertete Weine von Andrés Proensa entdecken und online kaufen

Unser Sortiment enthält ausschließlich Weine die unser Team aus Sommeliers und Önologen für gut empfindet. Zu jedem Wein finden Sie eine detaillierte Produktbeschreibung vor, die Ihnen beim Kauf hilft. Freuen Sie sich über ausführliche Informationen zu Winzer, Weingut, Jahrgang und Rebsorte. Darüber hinaus erfahren Sie in unserer Verkostungsnotiz, zu welcher Speise und zu welchem Anlass der Wein passt.

Darüber hinaus können Sie bei einigen Weinen unter der Rubrik Fachressebewertungen exklusive Bewertungen vom Guía Proensa oder auch vielen weiteren Weinkritikern finden. Tauchen Sie ein in die royale Welt der Weinkritiker und bestellen Sie Ihren neuen Lieblingswein in unserem Online-Shop.

Sollten dennoch Fragen offenbleiben, freuen sich unsere Spezialisten darauf, diese zu beantworten. Schreiben Sie uns dafür einfach an unter service@silkes-weinkeller.de.

×

Sortieren nach

  • Relevanz
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
48 Ergebnisse
20 von 48 Produkte angezeigt
×

Filter

Weinart
< Zurück
×
Weinart
Rebsorte
< Zurück
×
Rebsorte
Anbaugebiet
< Zurück
×
Anbaugebiet
Geschmack
< Zurück
×
Geschmack
Weinstil
< Zurück
×
Weinstil
Weingut
< Zurück
×
Weingut
Preisklasse
< Zurück
×
Preisklasse
Jahrgang
< Zurück
×
Jahrgang
Sonderformat
< Zurück
×
Sonderformat
Biowein
< Zurück
×
Biowein
Vegan
< Zurück
×
Vegan

Vier Flaschen Podcast Weine

Vier Flaschen Podcast

Superdeal: 1 Wein Gratis

Superdeal_April

Subskriptionen

Subskriptionen