Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2020

Steckbrief

Weinart
Rotwein
Geschmack
trocken
Weinstil
fruchtig, komplex, körperreich
Land
Spanien
Anbaugebiet
Ribera del Duero
Weingut
Dominio de Pingus
Rebsorte
Tempranillo
Appellation
Ribera del Duero DO
Jahrgang
2018
Trinkempfehlung
Bis mindestens 15 Jahre nach der Lese
Ausbau
Holzfass
Temperatur
16-18 °C
Alkoholgehalt
14 % vol
Inhalt
0.75l
Verschlussart
Korken
Artikelnummer
SP18125
Allergene
enthält Sulfite
  • Weinbeschreibung & Verkostungsnotiz
    • Kultiger Zweitwein
    • Großartiger Jahrgang 2018
    • (bis 95/100 Punkte) Parker wine advocate für Fassmuster
    Seit seinem Premierenjahrgang 1995 hat sich der Flor de Pingus zu viel mehr als einem Zweitwein entwickelt. Wie sein großer Bruder ist er ein Wein von Weltruf mit eigenständigem Charakter, der die Stärken eines jeden Jahrgangs perfekt widerspiegelt. Geringe Erträge, Handlese, 18 Monate im Fass gereift, können Sie hier in jedem Fall einen absoluten Kultwein entdecken, der einen großen Wert im Weinkeller darstellt. Robert Parker wine advocate gibt bis zu 95/100 Punkte für eine Cuvéeauswahl aus verschiedenen Chargen. Nach einem Jahr Ausbau findet er den Wein aus dem herausragenden Jahrgang 2018 sehr beeindruckend.


    Die Auslieferung erfolgt nach Freigabe des Weinguts voraussichtlich ab Ende Dezember 2020/Anfang Januar 2021.

  • Dominio de Pingus S.L.
    Quintanilla de Onésimo
    Spanien

    • Bester Wein aus Spanien
    • Weltweit heiß begehrt
    • Naturnaher Weinbau

    Peter Sisseck und seine Dominio de Pingus ist in aller Munde. Es gibt wenige, die so fanatisch und akribisch sind wie er. Bio-Dynamie ist für Sisseck kein Werbeattribut, für ihn ist es die einzig zielführende Vorgehensweise. Niedrige Hektarerträge ergeben sich bei Sisseck nicht durch extreme Selektion. Es ist schlicht das, was ihm die Natur und die teils 100-jährigen Rebstöcke liefern.

    Arbeiten im Einklang mit der Natur

    Neues Holz, einst sein Markenzeichen, verbannt er mehr und mehr aus seinem Keller. Übermäßigen Eicheneinsatz umschreibt Sissek als „lazy winemaking“. Seiner Überzeugung nach soll alles im Weinberg passieren. Für ihn steht der Ausdruck der perfekten Frucht an erster Stelle. Seine Weine werden von Jahr zu Jahr immer besser, feiner und subtiler. Wie finessenreich Sisseck seine Weine mittlerweile vinifiziert, ist beeindruckend und sucht seinesgleichen. Nicht ohne Grund sagt Claude Bourginon, Weinbergberater bei Domaine Romanee Conti und Pingus: "Pingus ist für mich einer der eindrucksvollsten Weinberge ist, die ich kenne."

    Pingus: Wein mit Kultstatus

    Das erste Mal im Jahr 1995 vinifiziert, erreicht der Pingus nach begeisterten Kritiken von Robert Parker Wine Advocate schnell Kultstatus. Nun gilt er als einer der besten Weine aus Spanien. Er zeichnet sich durch seine Dichte, konzentrierte schwarze Frucht und mineralisches Rückgrat aus. Der Wein ist weltweit heiß begehrt und entsprechend preislich positioniert. In guten Jahren stellt Peter Sisseck nur rund 6.600 Flaschen her. Das ist ein Zehntel der Produktion des Flor de Pingus. Dieser stammt aus 16 verschiedenen Weinbergen, gärt in Edelstahltanks und reift für etwas kürzere Zeit als der große Bruder im Holz.

    Peter Sisseck produziert auf seiner Dominio de Pingus auch den PSI. Ein klassischer Ribera del Duero, der in Holzbottichen mit minimalem Barriqueeinsatz reift. Die Trauben kommen von ausgewählten lokalen Erzeugern. Auf 225 Hektar kultivieren sie ihre Pflanzen auf über 800 kleinen Parzellen. Sisseck belohnt biodynamischen Anbau zu und bezahlt nach Qualität. Wie bei all seinen Weinen schafft es Peter auch bei seinem PSI Frucht, Terroir und die Eigenheiten eines Jahrgangs in Einklang zu bringen.


  • Robert Parker Wine Advocate

    95 / 100 Punkte

    One year or so into its élevage, the 2018 Flor de Pingus was very impressive. They have added grapes from four hectares of vineyards they had planted, with only a small percentage of Garnacha (which in the future might represent between 2% and 4% of the blend but not this year), which means there is a little more wine in 2018, which was a more generous crop to start with. There is very good ripeness while keeping freshness and texture, the palate is vibrant and the tannins are fine-grained but present. It's expressive, approachable and harmonious. I tasted a hypothetical blend of the different lots and taken from new and older barrels, and the oak felt very integrated. It looks like a very promising vintage for Flor, somewhat in line with the style of 2016. They expect to fill some 115,000 bottles of this wine in the summer of 2020.

    Übersetzung

    Der Flor de Pingus 2018 war nach etwa einem Jahr Ausbau sehr beeindruckend. Sie haben Trauben von vier Hektar Weinbergen hinzugefügt, die sie angepflanzt hatten mit nur einem kleinen Prozentsatz an Garnacha (der in Zukunft zwischen 2% und 4% der Cuvée ausmachen könnte, aber nicht in diesem Jahr). Das bedeutet, dass es etwas mehr Wein gibt im Jahrgang 2018, da die Lese ist reichhaltiger war. Die Reife ist sehr gut, während Frische und Struktur erhalten blieben. Am Gaumen ist der Wein lebendig und die Tannine sind feinkörnig, aber präsent. Er ist ausdrucksstark, zugänglich und harmonisch. Ich probierte eine hypothetische Cuvée der verschiedenen Chargen aus neuen und älteren Fässern. Die Eiche fühlte sich sehr integriert an. Es sieht nach einem vielversprechenden Jahrgang für den Flor de Pingus aus, der in etwa dem Stil des Jahrgangs 2016 entspricht. Sie rechnen damit, im Sommer 2020 etwa 115.000 Flaschen dieses Weins zu füllen.

    I had a calm and slow tasting of three vintages of the three wines produced by Peter Sisseck, giving the wines time in the glass to open up and express themselves. 2016, 2017 and 2018 are very different vintages. 2016 saw a good crop with lots of freshness, and the wines have great precision and elegance. 2017 was a dry and warm year marked by frost that made them lose between 25% and 40% of their grapes (they could buy other grapes to compensate the volume of PSI). And 2018 was a year with good rains in the winter, a classical year with high yields (the effect of the frost) and a warm summer that resulted in a very good year. The question is still up in the air if 2018 has the magic of a year like 2016 or not, but it's closer in style to 2016.

    James Suckling

    95 / 100 Punkte (bezieht sich auf Jahrgang: 2017)

    „A chunky and pretty young wine with blueberries and blackberries and chocolate. Chewy tannins that are polished and fresh. Full-bodied. Round and sexy. Shows lots of potential.“

    Vinous

    95 / 100 Punkte (bezieht sich auf Jahrgang: 2014)

    „Bright violet color. Explosively perfumed aromas of fresh boysenberry, floral oils and incense, with suave vanilla and woodsmoke nuances building in the glass. Sweet and plush on the palate, offering intense, smooth dark fruit liqueur and spicecake flavors. Really stains the palate, finishing with superb thrust and clarity; velvety tannins add gentle grip.“

    Falstaff

    95 / 100 Punkte (bezieht sich auf Jahrgang: 2015)

    „Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Feine dunkle Waldbeernuancen, reife Herzkirschen, ein Hauch von Edelholz-würze, zart nach Tabak, facettenreiches Bukett. Saftig, elegant, schokoladige Textur, reife Tannine, seidig und extraktsüß im Abgang, gute Säurestruktur, bleibt haften, gut entwickelt, feiner Nougat im Nachhall, verfügt über weiteres Reifepotenzial.“

    Guia Penin

    96 / 100 Punkte (bezieht sich auf Jahrgang: 2016)

    Guia Proensa

    95 / 100 Punkte (bezieht sich auf Jahrgang: 2014)

    Guia Gourmets

    96 / 100 Punkte (bezieht sich auf Jahrgang: 2016)
  • Kundenbewertungen (1)

    Das halten unsere Kunden von diesem Wein

    Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

    5 von 5 Sternen
    4 Sterne
    0
    3 Sterne
    0
    2 Sterne
    0
    1 Sterne
    0
    Bewertung bezieht sich auf Flor de Pingus 2016

    Was für ein Wein

    Von Erwin am 28.03.2020 Verifizierter Kauf

    Spiel schon lange mit dem Gedanken, mal einen Pingus zu trinken. Allerdings einfach mal so ca. 800-1000 Euro und mehr für einen Wein auszugeben, ist für mich in meiner Verdienstklasse , ich sag es mal freundlich, schon ein Unterfangen wo man sich seines Geisteszustandes noch sicher sein sollte. Also musste der Zweitwein her. Und was ich da erlebte, war ein wahrlicher Genuss. Selten hab ich einen solchen Trinkgenuss erlebt wie hier. Im Geruch feinste Beeren, dann im Geschmack nochmals selbigen mit deutlichem Brombeeranteil. Und mit einer tollen Länge im Abgang. Werde mir mindestens noch eine weitere zulegen. Und dann noch ein, zwei Jahre warten. Absolute Kaufempfehlung.

    146 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
  • Kostenlose Rücksendung

    Schmeckt Ihnen ein Wein nicht? Schicken Sie uns die noch ungeöffneten Flaschen kostenfrei zurück und wir erstatten Ihnen selbstverständlich den Kaufpreis.

  • Berücksichtigung individueller Anliegen

    Soll Ihr Paket zu einem späteren Zeitpunkt versandt werden? Oder haben Sie spezielle Anforderungen an die Lieferung? Schreiben Sie uns gerne in das Feld "Ihre Mitteilung an uns" bei der Adresseingabe im Bestellprozess.

  • Persönliche Beratung

    Benötigen Sie eine Weinberatung? Sie möchten wissen, welcher Wein zu Ihrem Anlass oder zu einem bestimmten Gericht passt? Rufen Sie uns gerne an unter der 02104 - 1779 - 0.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an! 02104 - 1779 - 0

Flor de Pingus 2018

119,00 *
158,67 € / l
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Ausverkauft  Lieferbar ab 19.10.2020  |  

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** Silkes Weinkeller GmbH wird kontrolliert und BIO-zertifiziert durch ABCERT AG – DE-ÖKO-006