Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2020

Clos L'Asentiu Tina 41 (T41) 2018

Auf den Merkzettel

Steckbrief

Weinart
Rotwein
Geschmack
trocken
Weinstil
fruchtig, komplex, harmonisch
Land
Spanien
Anbaugebiet
Priorat
Weingut
Celler Vall Llach per a Clos L`Asentiu
Rebsorte
Cariñena, Garnacha, Merlot
Appellation
Priorat DOCa
Jahrgang
2018
Trinkempfehlung
Bis mindestens 10 Jahre nach der Lese
Ausbau
Holzfass
Temperatur
16-18 °C
Alkoholgehalt
15 % vol
Säure
4,8 g/l
Restzucker
0,5  g/l
Inhalt
0.75l
Verschlussart
Korken
Artikelnummer
SP22176
Allergene
enthält Sulfite
  • Weinbeschreibung & Verkostungsnotiz
    • Priorat-Favorit
    • Llicorella-Schiefer
    • Zwölf Monate Barrique

    Kräftig, fruchtig und mineralisch

    Der Clos L'Asentiu Tina 41 (T41) aus dem Priorat hat eine sehr dunkle violette Farbe. Im Glas findet ein vielschichtiges Bukett zusammen. Aromen von reifer Brombeere, Holunder und Pflaume nimmt die Nase als erste wahr. Mit etwas Luft gesellen sich Eindrücke von Kräutern, Schokolade und eine mineralische Note hinzu. Am Gaumen gefällt der Wein mit seinem vollen Körper. Er ist kräftig und konzentriert, aber niemals schwer. Samtiges Tannin und ein ausgewogenes Süße-Säure-Spiel verleihen ihm Struktur. Das Finale bietet reife Frucht, feine Röstnote und Aroma von Schiefer, ist frisch und hält lange an.

    Kurz dekantieren. Dann ist der Tina 41 ein idealer zu gut geschmortem, würzigen Rindfleisch oder einer Mousse Au Chocolat.

    Número uno aus dem Priorat. Nach seinem Studium zum Agraringenieur zieht es Weinmacher Albert Costa viele Jahre raus in die Welt. In Australien und Kalifornien sammelt er wertvolle Erfahrungen bei namhaften Häusern wie Robert Mondavi. Als er dann auf das elterliche Weingut Vall Llach in der kleinen Ortschaft Porrera heimkehrt, begleitet ihn eine enthusiastische Idee. Losgelöst vom Markennamen Vall Llach möchte Albert einen eigenen Wein kreieren.

    T41 – Ein Experiment mit durchschlagendem Erfolg

    Weinmacher bei Vall Llach ist damals kein geringerer als Saluz Alvarez. Eine Zeit lang war er Präsident der Region Priorat. Heute betreut er mit seinem Weingut Alvarez Duran unter anderem das spannende Projekt Terroir X. Zum Experimentieren überließ er Albert Tank 41 (auf Spanisch: Tina 41). Der Beginn einer bis heute andauernden Erfolgsgeschichte, die wir seit dem ersten Jahrgang 2007 begleiten dürfen. Albert verwendet für den Wein die im Priorat heimischen Trauben Garnacha sowie Cariñena und vermählt sie mit den internationalen Rebsorten Merlot und Cabernet Sauvignon.

    Einzigartiges Terroir macht den Wein Besonders

    Die Rebstöcke wurzeln tief in Llicorella-Schiefer. Dieser Boden macht den Wein so besonders. Für Albert ist dieses einzigartige Terroir das Wichtigste. Es schenkt dem Wein eine Mineralität, die so nirgends auf der Welt zu finden ist. Ein guter Winzer ist Albert für jemand, der sein Land versteht und im Einklang mit ihm arbeitet. Im Keller muss er das Geschenk der Natur dann nur noch vollenden. Er baut seinen T41 zwölf Monate in Barriques aus französischer Eiche aus. Das Ergebnis ist ein unglaublicher Wein. Fruchtig, konzentriert und fein mineralisch. Nicht ohne Grund ist der T41 seit Jahren unser Kundenfavorit aus dem Anbaugebiet Priorat.

  • Clos L Asentiu, S.L.
    C/ Pont 9
    43739 Porrera
    Spanien

    • Fokus auf Terroir und Qualität
    • Besonders alte Weinberge im Besitz
    • Heimische und internationale Rebsorten

    Das spanische Anbaugebiet Priorat ist wild und schwer zu bändigen. Schroffe Hänge, hügelige Landschaften und facettenreiche Böden fordern die Winzer der Region täglich heraus. Doch es lohnt sich, der Region treu zu bleiben und ihr Terroir zu erforschen. Dies beweist auch das Gut Celler Vall Llach mit seinen erstklassigen Weinen.

    Seit den neunziger Jahren auf Erfolgskurs

    Hauptakteure der Erfolgsgeschichte des Celler Vall Llach ist der Katalane Albert Costa. Sein Vater Enric Costa und Freund Lluis Llach gründeten das Gut Anfang der neunziger Jahre. Früh verpflichteten sich die Winzer zu größtem Respekt gegenüber Landschaft, Menschen und Qualität. Ihr Weingut liegt weitab der lebhaften Stadt Barcelona im kleinen Dörfchen Porrera. Idyllisch eingebettet in die Natur der Region ist dieser Ort prädestiniert für Häuser wie Celler Vall Llach. Hier genießen Winzer, Reben sowie Wein noch Ruhe und Zeit.

    Mit dem ersten Vintage 1998 überzeugte Celler Vall Llach bereits zahlreiche Genießer. Der Wein kam Ende 2000 auf den Markt und verschaffte dem Gut und dem Priorat besondere Aufmerksamkeit. Auch nachfolgende Weine enttäuschten nicht. Anspruchsvolle Kritiker und Kenner aus aller Welt waren voll des Lobes und sind es bis heute.

    Albert Costa, Sohn von Enric Costa, gab sich aber nicht mit den bisherigen Erfolgen zufrieden. Nach einiger Zeit in Kalifornien und Australien bei namhaften Häusern wie Robert Mondavi begleitete eine gewaltige Vision seine Heimkunft. Ihm schwebte ein Wein vor, der Celler Vall Llach und allen bisherigen Weinen als Glanzlicht vorauseilen sollte. Mit TINA 41 erreichte Albert Costa sein Ziel und gründete sogar ein eigenes Unternehmen: „Clos l'Asentiu“. Nicht unvergessen bleibt Celler Vall Llach als prägender Ort für Albert Costa. Hier geht es nicht um Konkurrenz, sondern darum, das Potenzial des Priorat gemeinsam zu entdecken.

    Land und Reben: Mehr als Garnacha

    Celler Vall Llach verfügt über eine Rebfläche von rund 44 Hektar. Diese unterteilen sich in jüngere und alte Weinberge. Die alten, „trossos“ genannt, sind zwischen neunzig und 110 Jahre alt. Hier kultivieren die Winzer Carignan und Grenache. Die Reben bringen extrem niedrige Erträge hervor, weshalb jede Traube vor Farbe und Geschmack strotzt. Sie stehen auf steilen und unwegsamen Hängen, die den Weinbauern ausschließlich Handarbeit und viel Körperkraft abverlangen.

    Die jüngeren Weinberge gehören Winzern, welche bereits länger mit Celler Vall Llach kooperieren. Sie bauen international bekannte Rebsorten wie Syrah, Viognier, Merlot und Cabernet Sauvignon an. Diese Reben sind für Celler Vall Llach bedeutsam. Sie runden die alten Sorten harmonisch ab und erlauben kreative Prozesse im Keller.

    Die Weine von Celler Vall Llach

    Im Weingut Celler Vall Llach entstehen Weine, die sich bodenständig und dennoch facettenreich zeigen. Die mineralischen Akzente des Llicorella Schiefers bleiben auch im Glas erhalten. Dass sich Vall Llach der Heimatverbundenheit verschrieben hat, hinderte die Weine des Gutes nicht an der Eroberung der Welt.

    Heute gelten die Tropfen des Hauses als außerordentliche Genussmomente von höchstem Niveau. Zu verdanken ist dies auch dem Prinzip der kontrollierten Mikroproduktion. Sie sorgt dafür, dass Qualität in Weinberg und Keller stets wichtiger ist als Quantität. Dass sich die Winzer hierfür selbst ein Produktionslimit setzen, spricht für ihre starke Philosophie. Das Ziel, authentische und exklusive Weine zu präsentieren, verlieren sie nicht aus den Augen.


  • selection

    4 / 5 Sterne (bezieht sich auf Jahrgang: 2017)

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2014
    95/100 Punkte + Bester Wein Spaniens bis 20€ Silkes Weinmesse 2017

  • Kundenbewertungen (3)

    Das halten unsere Kunden von diesem Wein

    Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

    4.7 von 5 Sternen
    3 Sterne
    0
    2 Sterne
    0
    1 Sterne
    0

    Mein neuer Lieblings-Rotwein

    Von Lars am 28.09.2020 Verifizierter Kauf

    Also ich bin neu im Wein genießen sozusagen... dieser T41 hat mich allerdings von den Socken gehauen. Schmeckt super. Mir schient dieses Priorat ist irgendwie der Knüller.

    3 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja

    Zu Lamm

    Von Bernie am 30.03.2020 Verifizierter Kauf

    sehr gut im Geschmack

    211 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
    Bewertung bezieht sich auf Clos L'Asentiu Tina 41 (T41) 2016

    irrer Couvee

    Von Anonym am 27.02.2019

    ich jag ihn kurzerhand durch den Schnelldekanter und fertig ist die Geschmacksbombe dern langanhaltenden Art...
    Wer auf fette intensive Rote steht, der muss T41 einfach mögen.
    Ist einfach alles stimmig, Feuer, Minaralität, Frucht, Tannin.
    Wir lieben ihn zum kräftigem Rinderschmorbraten.

    178 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
  • Kostenlose Rücksendung

    Schmeckt Ihnen ein Wein nicht? Schicken Sie uns die noch ungeöffneten Flaschen kostenfrei zurück und wir erstatten Ihnen selbstverständlich den Kaufpreis.

  • Berücksichtigung individueller Anliegen

    Soll Ihr Paket zu einem späteren Zeitpunkt versandt werden? Oder haben Sie spezielle Anforderungen an die Lieferung? Schreiben Sie uns gerne in das Feld "Ihre Mitteilung an uns" bei der Adresseingabe im Bestellprozess.

  • Persönliche Beratung

    Benötigen Sie eine Weinberatung? Sie möchten wissen, welcher Wein zu Ihrem Anlass oder zu einem bestimmten Gericht passt? Rufen Sie uns gerne an unter der 02104 - 1779 - 0.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an! 02104 - 1779 - 0

Clos L'Asentiu Tina 41 (T41) 2018

Statt 17,90 €
15,90 *
21,20 € / l
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** Silkes Weinkeller GmbH wird kontrolliert und BIO-zertifiziert durch ABCERT AG – DE-ÖKO-006