Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

Gratis Weingläser zu jeder Bestellung!

  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Der Super-Priorat von Alvaro Palacios begeistert mit konzentrierten Fruchtaromen, Kräutern, Feigen, Nüssen. Nur Trauben aus über 70 Jahre alten Weinbergen in den besten Lagen der Dorfgemeinde Gratallops werden für den Vi de Vila ausgewählt. Der Ausbau erfolgt in neuen Barriques aus französischer Alliereiche. Der Gratallops Vi de Vila ist ein herausragender, konzentrierter und vielschichtiger Prioratwein mit burgundischer Eleganz.


  • Besonderheiten

    Unter den "jungen Wilden", die Ende der 1980er-Jahre das mystische, von Mönchen und Klöstern geprägte, dennoch gottverlassen scheinende Priorat aus dem langen Schlaf weckten, war auch Álvaro Palacios aus der Rioja. Álvaro entstammt der riojanischen Weinfamilie Palacios Remondo und hat später bei einigen der berühmtesten Weingüter der Welt (wie z.B. Chateau Petrus) gelernt. Der Winzer erkannte das enorme Potenzial, das in den Böden und in den bis zu 100 Jahre alten Garnacha- und Carineña- Reben steckte und baute sein neues Weingut auf. Wenige Jahre später erzeugt er mit seinem Finca Dofi einen der schönsten Weine Spaniens und mit seinem L`Ermita einen der gesuchtesten Kultweine der Welt, der wesentlich zum neuen Image des Priorats beitrug.

    Álvaro Palacios "Mann vor Ort" ist heute Joan Asens. Er kümmert sich hier im Dorf Gratallops um die Weinberge und den Keller: „Das mediterrane Klima beschert uns 3.500 Sonnenstunden im Jahr. Von den elf Weinbaudörfern im Priorat herrschen bei uns in Gratallops die besten Bedingungen für eine perfekte Traubenreife, weil hier die jahresbedingten Schwankungen des Klimas durch die Lage und die Höhe der Weingärten optimal ausgeglichen werden.“ 30 Hektar Weingärten werden rein natürlich bewirtschaftet. Alte Weinberge pflegt man ehrfürchtig und behutsam, neue sind dem Geländeverlauf entsprechend sanft modelliert, nicht mit dem Bulldozer in die Hügel gegraben. Der Boden ist mager, steinig, enthält Schiefer (Licorella), verwittertes Vulkangestein und Quarz. Darüber liegt nur eine dünne organische Schicht - das zwingt die Wurzeln in die Tiefe. „Diese kraftvollen Böden bringen Weine mit sehr konzentrierter Frucht hervor: Pflaumen, Kirschen, Kräuter, Feigen, Nüsse“, schwärmt Joan. Der Camins del Priorat ist der superbe Einstiegswein und der einzige, in dem sich französische Traubenvarietäten finden. Im Les Terrasses „hast du das ganze Priorat im Glas.“ Die Trauben stammen aus verschiedenen guten Lagen der DOC-Region. Finca Dofí aus Trauben der gleichnamigen Einzellage ist ein modernerer Wein aus relativ jungen Rebstöcken. Dofí - in Spanien stets der jüngste einer Gruppe - ist eine Anspielung an die Stellung Álvaro Palacios unter den Winzern, die vor 20 Jahren ins Priorat kamen. Und schließlich L´Ermita, einer der Kultweine Spaniens: ein klassischer Grand Cru, dessen Trauben ausschließlich aus dem nur 2,5 Hektar großen Weinberg L´Ermita stammen. Hier stehen nur knapp 11.000 Rebstöcke, die zusammen jene etwa 2.500 Flaschen ergeben, nach denen alle Welt verlangt.

    „Alles ist im Weingarten. Das Beste, das wir erreichen können, ist, die Frucht und die Aromen im Wein zu konservieren.“ Álvaro Palacios spricht von Weingärten und Reben wie von lebendigen Wesen, nennt sie „spirituell, mythisch, kraftvoll, tiefgründig“, betont den „tiefen Respekt für den Weinberg, den Boden und die Rebe. Die Qualität des Weingartens ist wichtiger als alles andere, wichtiger als der Keller, wichtiger als der Winzer“, sagt er – und seine Demut klingt überzeugend. Vom internationalen Weinmagazin Decanter wurde Álvaro Palacios mit dem Titel "Decanter Man of the Year 2015" ausgezeichnet.

  • Verkostungsnotiz

    Alvaro Palacios über seinen Priorat-Jahrgang 2016: Nach einem trockenen Winter brachte der Frühling etwas Feuchtigkeit - fast die Hälfte des geringen jährlichen Niederschlags konzentrierte sich auf die Monate von März bis Mai. Der Sommer war wahrscheinlich die längste Trockenperiode in meiner Zeit im Priorat. Kaum 35 Liter Regen fielen von Juni bis September. Dem Trend der letzten Jahre folgend wurden auch in dieser Saison hohe Temperaturen gemessen. Der heißeste Moment war Anfang September, als wir eine intensive Hitzewelle erlebten, die die Temperaturen über mehrere Tage auf bis zu 40ºC hob. Paradoxerweise gelang es uns, in den sengenden Wochen des Sommerendes eine schwere Austrocknung der Früchte zu vermeiden, da die Beeren wegen des fehlenden Regens seit Beginn der Reifung noch klein waren. Die sommerliche Trockenheit und so hohe Temperaturen während des Reifeprozesses blockierten das Pflanzenwachstum für Tage, stoppten die Zuckerumwandlung und drückten den Säuregehalt herunter. Die Erntezeit erreichten wir schließlich mit leichtgewichtigen, gesunden Trauben, mit moderatem Alkohol und hohem Säuregehalt. Das Gerüst und die Frische der Weine lassen ein hohes Jugendpotential erwarten.

    Leuchtendes Purpur mit dichtem, in Silber geheftetem, durchdringendem Duft nach mediterranen Früchten und einer Fülle von Gewürzen aus fernen Kulturen. Die Weine sind atemberaubend. Als wie sie probierten, wurden unsere Sinne und Seelen mit allen Empfindungen und allen Arten von Emotionen berührt. Das Fruchtfleisch, der opulente Saft, tausend Aromen, die Natur im Inneren, die physische Umgebung und die Reinheit des Inneren fließen in das Glas.

  • Fachpresse Parker

    2016  Álvaro Palacios Gratallops

    robertparker.com #236, Apr 2018
    Rating: (92-94) points
    price: $60
    Drink: 2020-2028

    All wines from 2016 have noticeably and analytically higher acidity than the same wines from 2015, and the unbottled "vi de vila" 2016 Gratallops is no exception. It resulted in a very different varietal mix than the previous year, with a lot more Cariñena (13%) in the blend that also includes 85% Garnacha and 2% white grapes: Garnacha Blanca, Macabeo and PX. It's open and expressive, with a clear Mediterranean personality: full of fennel and aniseed, balsamic and very much showing the character of Gratallops. Tasted next to the 2015, you can feel how the new vintage has more of everything, concentration and power, yes, but also better balance and more freshness. It feels like Gratallops takes off in 2016. They expect to fill 16,665 bottles of it.

  • Fachpresse

    Fachpressebewertung Jahrgang 2016:
    18/20 Punkte Weinwisser: Noch sehr jung mit Akzenten von Blüten und Hefe, dann Cassis, Blaubeeren, Blutorange, Pfeffer und Rauch. Zeigt bereits Stil und Schliff am Gaumen mit frischen dunklen Früchten und einem Hauch von Zitrus und Schwarzbrot, viel Saftigkeit, Spannung und Mineralik.
    94/100 Punkte Guía Proensa 2019
    94/100 Punkte Guía Peñin
    93/100 Punkte Decanter:
    Gratallops has the character of a noisy teenager, well built, full of energy, bold and outspoken. Brambly and spicy, the wine's power is pinned down by a taut acidity, finishing with a savoury grain. It needs time to mellow.
    93/100 Punkte James Suckling: Lots of black-cherry aroma and plenty of wild-herb nuances that transport you to this rugged and remote landscape. Ripe and rich with beautiful integrated, dry tannins that gently build to a climax on the finish. Drink or hold.
    93/100 Punkte Antonio Galloni

    Fachpressebewertung Jahrgang 2015:
    98/100 Punkte Guía de Vinos Gourmets: Kirsche mit violetten Tönen. Komplex und sehr aromatisch, schöne Anklänge von Brombeeren, Himbeeren, Kirschen, Rosenblüten, Zigarrenasche, Unterholz, Noten von Pilzen, Sandelholz, rotem Tee, Muskatnuss, Schiefer, Konditoreiwaren... Aromatisch, elegant und reichhaltig, gleichzeitig schlank und sehr ausgewogen. Empfindungen von roten Waldfrüchten, rotem Pfirsich, Rosmarin, Thymian, Balsamico, Mineralien, rosa Pfeffer, Tabak, Aufgüssen, Weihrauch, geräuchertem Fisch usw. Anhaltende und attraktive retronasale Aromen. Subtil in seiner Gesamtheit."
    97/100 Punkte Guía Proensa
    94/100 Punkte James Suckling
    94/100 Jeb Dunnuck (Weinkritiker - The Rhône Report) 2018: The top cuvée is the 2015 Priorat Gratallops, a blend of 85% Garnacha, 13% Cariñena and the rest an assortment of grapes. It's slightly more reserved and closed compared to the Les Terrasses but blossoms with time in the glass to show terrific notes of black raspberries, cassis, crushed flowers, violets, and assorted dried earth and mineral characteristics. It's medium to full-bodied, has a light, balanced, graceful texture, fine, polished tannin, no hard edges, and a great finish.
    94/100 Punkte Guía Peñin
    93/100 Punkte Falstaff 2018: Mittleres leuchtendes Rubingranat, violette Reflexe, breitere Randaufhellung. Zart tabakig unterlegte rotbeerige Nuancen, ein Hauch von feuchtem Schiefer, zart nussige Aromen, angenehmer Trockenkräutertouch. Seidige Textur, samtig-süße rote Beerenfrucht, zart wirkende Tannine, mineralisch und anhaltend, ein finessenreicher Speisenbegleiter, Zitrusfinale.
    92/100 Punkte Decanter

    Fachpressebewertung Jahrgang 2014
    92/100 Punkte Sobremesa
    17/20 Punkte Weinwisser

    Auszeichnungen für Weingut und Winzer:
    Alvaro Palacios wurde vom Decanter zum Man of the Year 2015 gewählt.
    „Mehr als jeder andere repräsentiert Alvaro Palacios die neuen spanischen Weine. Er tut dies mehr und besser als jeder andere, weil er die Vergangenheit und die Traditionen respektiert. Er ist ein wahrer Held des Terroirs. Spanien ist stolz auf ihn!“ Peter Sisseck, Dominio de Pingusehr und besser als jeder andere, weil er die Vergangenheit und die Traditionen respektiert. Er ist ein wahrer Held des Terroirs. Spanien ist stolz auf ihn!“ Peter Sisseck, Dominio de Pingus

Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** Silkes Weinkeller GmbH wird kontrolliert und BIO-zertifiziert durch ABCERT AG – DE-ÖKO-006