Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2020

  • Weinbeschreibung & Verkostungsnotiz

    Weinbeschreibung

    Über 1.000 unterschiedliche Aromen entdeckten Forscher bis heute in Wein. Eine derart riesige Vielfalt, die sich an Gaumen und Nase entfaltet, bietet sich sonst nur selten. Grund genug, im Kreise lieber Freunde eine private Weinverkostung zu gestalten. Was eignet sich da besser als ein Probier-Paket in Premium-Qualität. Aber was verstehen wir unter Premium? Maßgebend bei der Entscheidung, ob wir einen Wein ins Sortiment aufnehmen ist immer, dass er gut gemacht ist. Sprich, ob der Wein die Erwartungen an Rebsorten-Typizität sowie regionaltypische Charaktereigenschaften erfüllt, am besten noch übertrifft. Diese Kriterien erfüllen diese sechs mühelos. Und daneben haben sie noch gewisse Etwas. Sie sind exzellent gemacht, groß, individuell, mit eigenem Stil. Das ist für uns Premium.

    Dieses Probierpaket enthält je eine Flasche:

    Saborear Reserva Viñas Centenarias 2014
    Saborear = Genuss. Der Name ist Programm. Es ist nahezu unmöglich, dem Charme und der Eleganz dieses Weines nicht zu erliegen. Mit seinem geschmeidigen und harmonischen Mundgefühl zeigt Saborear Reserva Viñas Centenarias den kraftvollen Ausdruck der Tinta de Toro-Traube. Über 100 Jahre alte Rebstöcke aus den Toplagen San Román de la Hornija und Villafranca del Duero bilden die Basis für die Erzeugung dieses Spitzenweins. Die Pflanzen wurzeln tief in den Böden und bringen so die typische kühle Mineralität der Region Toro in die Trauben und den Wein. Der Saborear Reserva reift mindestens zwölf Monate in Barriquefässern aus französischer Eiche. Hier lässt sich die pure Verführung aus dem Toro im Glas entdecken. (enthält Sulfite, 15,5 % vol Alkoholgehalt)

    Juan Gil Petit Verdot Parcelas Selectas 2018
    Gefälliger Petit Verdot. Bodegas Juan Gil aus der südspanischen Weinbauregion Jumilla ist im Allgemeinen für seine aus der Traubensorte Monastrell hergestellten Weine bekannt. Vor rund 20 Jahren erkannte Miguel Gil Vera, welch großes Potential die Region für den Anbau von Petit Verdot beherbergt. Die Kultivierung der im Bordeaux beheimaten Rebsorte gilt gemeinhin als recht schwierig, da sie erst sehr spät reift. Dank der vielen Sonnenstunden und des langen Sommers fühlt sie sich in Jumilla aber pudelwohl. Unter fachkundiger Hand der Familie Gil entsteht ein edler Petit Verdot-Wein. Reinsortig gekeltert ist so etwas eine echte Seltenheit. (enthält Sulfite, 14 % vol Alkoholgehalt)

    Domaine Lafage Bastide Miraflors Grande Réserve 2017
    Großer Rotwein mit Charakter. Jean-Marc Lafage gilt als einer der besten Weinmacher Frankreichs. Sein Gespür fürs´ Terroir ist außergewöhnlich, die Einzigartigkeit seiner Weine ist unbeschreiblich. Mit dem Bastide Miraflors Vieilles Vignes bewies er, welches Potential in seinen Weinen steckt, 94/100 Punkte Robert Parker Wine Advocate: „Dieser Wein ist fast zu gut, um wahr zu sein.“ Jetzt kreiert Marc mit seinem Domaine Lafage Bastide Miraflors Grande Réserve einen neuen Super-Rotwein, der in der Liga der großen Weine Frankreichs mitspielt. Wir durften diesen neuen Sensationswein als Erste verkosten und waren begeistert. Eine Cuvée aus 65% Grenache, 30% Syrah und 5% Carignan von den ältesten Reben und den besten Parzellen des Weinguts. Frucht, Kraft und Eleganz in perfekter Harmonie – Ein französisches Preis-Genuss-Wunder! (enthält Sulfite, 15 % vol Alkoholgehalt)

    La Prima Scelta Appassimento Primitivo 2017

    La Prima Scelta - Die erste Wahl. Der renommierte Önologe Mario Ercolino hätte wohl keinen besseren Namen für diese schmackhafte Weinkreation wählen können. Und warum Appassimento? Appassimento beschreibt das Verfahren des Antrocknens der Trauben, um einen Teil des Wassers in den Beeren verdunsten zu lassen und so eine höhere Konzentration zu erreichen, ähnlich wie bei der Erzeugung eines Amarone. La Prima Scelta Appassimento Primitivo reift zwölf Monate in Barriques aus 1. und 2. Belegung. So entsteht ein harmonischer Rotwein von großer Konzentration mit hervorragender Frucht, der gleichzeitig kraftvoll und rund ist. Purer Appassimento-Genuss. (enthält Sulfite, 14 % vol Alkoholgehalt)

    Marchese del Melo Salice Salentino Riserva 2014

    Vom Stiefelabsatz - dem südlichsten Flecken Italiens - stammt der Marchese del Melo Salice Salentino Riserva. Niedrige Erträge entstehen im heißen Klima der Region ganz automatisch, was jeder Traube hochkonzentrierte Aromatik beschert. Doch all das wäre nichts, gäbe es nicht die leidenschaftlichen und traditionsverbundenen Winzer, die für Casa Vinicola Botter arbeiten. Aus den Rebsorten Malvasia sowie Negroamaro gekeltert und sechs Monate im Fass gereift kann man die Verbundenheit der Winzer zu ihrem Land, die emotionale Kraft ihrer Leidenschaft für den Wein mit jedem Schluck spüren. (enthält Sulfite, 13 % vol Alkoholgehalt)

    Nativ Eremo San Quirico Gold Aglianico Irpina Campi Taurasini 2016

    Der Nativ Eremo San Quirico Gold Agliancio Irpina Campi Taurasini ist ein echtes Goldtröpfchen! Basis für diesen großen Wein sind uralte Aglianico-Rebstöcke, die auf 600 m.ü.M. optimale Bedingungen für die spät reifenden Trauben vorfinden. Für die limitierte Gold-Edition werden nur die besten Barriquefässer ausgewählt. Das Ergebnis ist ein hochkonzentrierter und strukturierter Wein für den besonderen Genuss. (enthält Sulfite, 14,5 % vol Alkoholgehalt)



  • Enthaltene Weine
    3 Bewertungen
    Grenache
    Frankreich
    kräftig und würzig

    Das Winzerpaar von Welt, Jean-Marc Lafage und Eliane Lafage, reiste für eine lange Zeit. Sie lebten und arbeiteten auf Weingütern in Kalifornien, Australien, Südafrika und Chile. Jahre später fanden sie ihren Weg zurück in ihre Heimat. Denn beide sind sich einig, ihr Roussillon beheimatet das beste Terroir der Welt. Und genau das zeigen sie in ihrem Bastide Miraflors Grande Réserve. Auch wenn die Weinkritiker und die Fachpresse etwas auf sich warten ließen, leben die beiden nun mehr als zehn Jahre im Goldmedaillenrausch. Die Lafage Weine sind und bleiben in aller Munde.

    Pure Natur im Lafage Wein

    Der Rotwein Bastide Miraflors Grande Réserve entsteht im Vallée de I’Agly in Roussillon, etwa dreißig Kilometer entfernt vom Mittelmeer. Die naturbelassenen Weinberge ragen bis zu vierhundert Meter empor. Hier prägen starke Winde und heiße Sommer die Trauben. Der Boden aus Schiefer, Mergel und Lehm pumpt das pure Terroir in die alten Reben Grenache, Syrah und Carignan. Die Trauben liest und selektiert der Winzer Jean-Marc im Weinberg von Hand. In kleinen Holzkisten übergibt er seiner Frau Eliane nur die besten Trauben.

    Im Keller sortiert Eliane die Trauben erneut, um nur das Optimum an Lesegut zu vergären. Um die Frucht auf ein maximales Niveau zu treiben, vinifiziert sie die Trauben bei circa zwanzig Grad. Danach mazeriert sie sie vier Wochen und pumpt sie nach Bedarf um. Im Anschluss reift über die Hälfte der Weine für sechs Monate in Eichenfässern. Alle Aufgaben teilt das Winzerpaar Lafage unter sich auf. Aber eines verlangt die Kunst beider Meister: das Vermählen zur Cuvée. Ihre gemeinsame Handschrift spricht Weinliebhaber auf der ganzen Welt an.

    Zum Wein

    enthält Sulfite  ‐  15 % vol. Alkohol Domaine Lafage Rond-point Mas Miraflors Mas Miraflors 66000 Perpignan Frankreich

    1 Bewertung
    • 90
    Negroamaro
    Italien
    trocken
    Vom Stiefelabsatz - dem südlichsten Flecken Italiens - stammt der Marchese del Melo Salice Salentino Riserva. Niedrige Erträge entstehen im heißen Klima der Region ganz automatisch, was jeder Traube hochkonzentrierte Aromatik beschert. Doch all das wäre nichts, gäbe es nicht die leidenschaftlichen und traditionsverbundenen Winzer, die für Casa Vinicola Botter arbeiten. Aus den Rebsorten Malvasia sowie Negroamaro gekeltert und sechs Monate im Fass gereift kann man die Verbundenheit der Winzer zu ihrem Land, die emotionale Kraft ihrer Leidenschaft für den Wein mit jedem Schluck spüren.
    Zum Wein

    enthält Sulfite  ‐  13 % vol. Alkohol CASA VINICOLA BOTTER CARLO & C. S.P.A. via L. Cadorna, 17 30020 Fossalta di Piave (VE) Italia

    1 Bewertung
    • 97
    Primitivo
    Italien
    üppig und komplex
    La Prima Scelta - Die erste Wahl. Der renommierte Önologe Mario Ercolino hätte wohl keinen besseren Namen für diese schmackhafte Weinkreation wählen können. Und warum Appassimento? Appassimento beschreibt das Verfahren des Antrocknens der Trauben, um einen Teil des Wassers in den Beeren verdunsten zu lassen und so eine höhere Konzentration zu erreichen, ähnlich wie bei der Erzeugung eines Amarone. La Prima Scelta Appassimento Primitivo reift zwölf Monate in Barriques aus 1. und 2. Belegung. So entsteht ein harmonischer Rotwein von großer Konzentration mit hervorragender Frucht, der gleichzeitig kraftvoll und rund ist. Purer Appassimento-Genuss.
    Zum Wein

    enthält Sulfite  ‐  14 % vol. Alkohol Montedidio SRL Contrada San Nicola N. 15 83052 Paternopoli Italien

    2 Bewertungen
    • 99
    Aglianico
    Italien
    üppig und komplex
    Der Nativ Eremo San Quirico Gold Agliancio Irpina Campi Taurasini ist ein echtes Goldtröpfchen! Basis für diesen großen Wein sind uralte Aglianico-Rebstöcke, die auf 600 m.ü.M. optimale Bedingungen für die spät reifenden Trauben vorfinden. Für die limitierte Gold-Edition werden nur die besten Barriquefässer ausgewählt. Das Ergebnis ist ein hochkonzentrierter und strukturierter Wein für den besonderen Genuss.
    Zum Wein

    enthält Sulfite  ‐  14,5 % vol. Alkohol Società Agricola Nativ S.r.l. Via Zigarelli 14 83100 Avellino Italien

    2 Bewertungen
    Tempranillo
    Spanien
    fruchtig-würzig
    Saborear = Genuss. Der Name ist Programm. Es ist nahezu unmöglich, dem Charme und der Eleganz dieses Weines nicht zu erliegen. Mit seinem geschmeidigen und harmonischen Mundgefühl zeigt Saborear Reserva Viñas Centenarias den kraftvollen Ausdruck der Tinta de Toro-Traube. Über 100 Jahre alte Rebstöcke aus den Toplagen San Román de la Hornija und Villafranca del Duero bilden die Basis für die Erzeugung dieses Spitzenweins. Die Pflanzen wurzeln tief in den Böden und bringen so die typische kühle Mineralität der Region Toro in die Trauben und den Wein. Der Saborear Reserva reift mindestens zwölf Monate in Barriquefässern aus französischer Eiche. Hier lässt sich die pure Verführung aus dem Toro im Glas entdecken.
    Zum Wein

    enthält Sulfite  ‐  15,5 % vol. Alkohol Bodegas Campiña Ctra. Toro - Venialbo, km. 6,900 49882 Valdefinjas (Zamora) Spanien

    1 Bewertung
    Petit Verdot
    Spanien
    fruchtig und komplex

    Die Weinwelt lobt die Familie der Bodegas Juan Gil für ihre vom Terroir geprägten Monastrell-Weine. Welche in der Appellation D.O. Jumilla in Südspanien wachsen. Auch wenn die autochthone Rebsorte Monastrell immer das Steckenpferd der Bodegas Juan Gil bleibt, wagen sie Neues. So erkennt Miguel Gil Vera, welch großes Potenzial Jumilla innehat für einen Versuch mit der Edelrebe Petit Verdot. Eine Traube, deren Ursprung im Bordeaux liegt. Und Winzer weltweit an ihre Grenzen treibt. Erstaunlich ist, dass Juan Gil den Petit Verdot reinsortig vergärt. Kaum ein Winzer traut sich das und verwendet ihn (nur) für Cuvées.

    Neue Heimat für Petit Verdot

    Die zwanzig Jahre alten Petit Verdot-Reben treiben früh aus und reifen lang. Daher fühlen sie sich in Jumilla pudelwohl. Denn das Mikroklima ist heiß mit über vierzig Grad Celsius im Sommer. Die Temperaturen zwischen Tag und Nacht schwanken oft bis zu zwanzig Grad Celsius. Satte dreitausend Stunden scheint hier im Jahr die Sonne. Regen fällt hingegen kaum.

    Die Weinberge bewirtschaftet die Familie Juan Gil ökologisch. Sie verzichten auf Spritzmittel, was die Biodiversität aufrechterhält. Gesunde Gräser und eine artenreiche Tierwelt sind das Resultat. Die gesunden Trauben wurzeln in kleinen Parzellen mit Kalksteinboden. Nach der Lese von Hand vergärt der Petit Verdot reinsortig in Edelstahltanks im modernen und in sich geschlossenem Selbstversorger-Weingut. Danach reift der Jumilla-Wein für sechs Monate im gebrauchten Barrique aus französischer und amerikanischer Eiche. Dadurch zeichnet er das Terroir der Jumilla in die Flasche.

    Zum Wein

    enthält Sulfite  ‐  14 % vol. Alkohol Bodegas Juan Gil Paraje de la Aragona Carretera de Fuente Álamo 30520 Jumilla (Murcia) Spanien

  • Das halten unsere Kunden von diesem Wein

    Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

    4.1 von 5 Sternen
    1 Sterne
    0
    Bewertung bezieht sich auf Domaine Lafage Bastide Miraflors Grande Réserve 2017

    Potential zum Lieblingswein

    Von Anonym am 08.09.2019

    Wunderbar runder, vollmundiger Roter mit perfekt eingebetteten Tanninen und einem tollen Preis-Genuss-Verhältnis. Perfekt als Solist oder auch als Begleiter zu Barbarie Ente, Wild oder Rindfleisch.

    135 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
    Bewertung bezieht sich auf Domaine Lafage Bastide Miraflors Grande Réserve 2017

    Klasse Franzose

    Von Anonym am 20.12.2019

    Toller Rotwein, schöne Würze und Frucht.

    70 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
    Bewertung bezieht sich auf Nativ Eremo San Quirico Gold Aglianico Irpina Campi Taurasini 2016

    Fruchtig und süß

    Von Michael am 22.12.2019

    Der Geschmack des künstlich zugesetzten Zuckers steht deutlich im Vordergrund. Schade damit wird dem Wein sein eigener Charakter genommen. Es ist zu beobachten, dass italienische Winzer zunehmend ihren Weinen künstlichen Zucker zusetzen um mit dem Mainstream mit zu schwimmen. Insbesondere sind das die Weine, die vom "Starkritiker" Lucca Maroni mit 98 und mehr Punkten bewertet werden. Auffallend ist dabei, dass bei diesen Weinen kein Restzuckergehalt mehr angegeben wird. Ein Schelm der böses dabei denkt. Ich werde künftig die Finger von solchen Weinen lassen. Ich bevorzuge unverfälschte Weine, auch wenn sie Ecken und Kanten haben.

    Silkes Kommentar: Sehr geehrter Online-Kunde,
    wir bedauern sehr, dass Ihnen die vorhandene Süße dieses Süditalieners nicht zusagt. Es ist keine böse Absicht, dass die Analysedaten für diesen Wein derzeit nicht aufscheinen. Diese haben wir beim Weingut angefragt. Nach Erhalt werden die Werte in den Steckbrief eingefügt. Anbei finden Sie die Parameter des 2015er Eremo Gold (Restzucker: 15,04 g/l und Gesamtsäure mit 6,14 g/l).
    Bitte gestatten Sie uns, darauf hinzuweisen, dass wir von unseren Lieferanten unmissverständlich und kompromisslos die Einhaltung der weinrechtlichen Bestimmungen der Europäischen Union fordern. Gesetzliche, strafbare Übertretungen dulden wir nicht. Diese würden haftungsrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.
    Ihr Silkes-Weinteam

    64 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
    >> Alle Bewertungen
  • Kostenlose Rücksendung

    Schmeckt Ihnen ein Wein nicht? Schicken Sie uns die noch ungeöffneten Flaschen kostenfrei zurück und wir erstatten Ihnen selbstverständlich den Kaufpreis.

  • Berücksichtigung individueller Anliegen

    Soll Ihr Paket zu einem späteren Zeitpunkt versandt werden? Oder haben Sie spezielle Anforderungen an die Lieferung? Schreiben Sie uns gerne in das Feld "Ihre Mitteilung an uns" bei der Adresseingabe im Bestellprozess.

  • Persönliche Beratung

    Benötigen Sie eine Weinberatung? Sie möchten wissen, welcher Wein zu Ihrem Anlass oder zu einem bestimmten Gericht passt? Rufen Sie uns gerne an unter der 02104 - 1779 - 0.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an! 02104 - 1779 - 0

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** Silkes Weinkeller GmbH wird kontrolliert und BIO-zertifiziert durch ABCERT AG – DE-ÖKO-006