Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

Poggio di Sotto - 1 Wein zur Auswahl

 

Poggio di Sotto

Das auf einem Hügel in Castelnuovo dell'Abate süd-östlich von Montalcino gelegene Weingut Poggio di Sotto wurde im Jahre 1989 von Piero Palmucci gegründet. Seit seiner Gründung ist der Betrieb bekannt für die hohe Qualität des hier kultivierten Sangioveses und erreichte mit seinen klassischen und charakterstarken Weinen schnell Kultstatus. Poggio di Sotto produziert drei auf Sangiovese basierende Weine: einen Brunello di Montalcino DOCG Riserva, einen Brunello di Montalcino DOCG und einen Rosso di Montalcino DOC. Seit 2011 ist das Weingut Poggio di Sotto Teil des ColleMassari-Imperiums des Sizilianers Claudio Tipa, zu dem aus die toskanischen Spitzenweingüter Podere Grattamacco und Tenuta San Giorgio gehören.

Insgesamt verfügt das Anwesen über 44 ha Land, von denen 16 ha mit Sangiovese-Reben bepflanzt sind, unterteilt in 40 Parzellen. Der Rest der Fläche ist eine Kombination aus vier Hektar Olivenhainen und Wald. Der Monte Amiata schützt das vom Fluss Orcia durchzogene Landgut vor schlechten Wettereinflüssen und verhilft Poggio di Sotto zu einem einzigartigen Mikroklima. Das unterschiedliche Alter der Weinberge, die Vielfalt der Böden und Höhenlagen (200-450 M.ü.M.) erzeugen viele verschiedene aromatische Ausdrucksformen der Sangiovese-Traube. Dank dieser Elemente findet sich eine immens große Komplexität in den Poggio di Sotto-Weinen und können ganz besondere Versionen des berühmten Brunello di Montalcino hergestellt werden.

Um eine hohe Qualität der Weine zu garantieren wird im Weinberg streng ertragsreduziert gearbeitet, mit drei Tonnen Lesegut je Hektar fallen die Erntemengen sehr gering aus. Im Keller erfolgt die spontane Gärung in großen konischen Holzfässern und Edelstahltanks, mit langen Mazerationszeiten und häufigem Umpumpen, um möglichst viele Farb- und Geschmackstoffe zu extrahieren. Nach der malolaktischen Gärung wird der Wein in 30 hl fassenden Fässern aus slawonischer Eiche gereift: etwa zwei Jahre der Rosso di Montalcino, vier der Brunello di Montalcino und fünf Jahre der Brunello di Montalcino Riserva. Der hohe Kundenzuspruch auf der ganzen Welt sowie regelmäßige Spitzenbewertungen in der internationalen Fachpresse sind der Lohn für die Arbeit. Im italienischen Weinführer Gambero Rosso hat der Poggio di Sotto Brunello di Montalcino ein regelrechtes Abonnement auf die Spitzenbewertung von Tre Bicchieri. Das Weingut selbst adelt der Gambero Rosso als „anerkannten Fixstern im Brunello-Universum.“

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten