Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

Mazzei - Toskana - 3 Weine zur Auswahl

 

Mazzei - Toskana

Seit 1435 ist das Weingut Castello di Fonterutoli im Besitz der Familie Mazzei und macht eine Reihe von klassischen Weinen unter der Bezeichnung Chianti Classico DOCG und einige Verschnitte unter der Deklarierung Toscana IGT. Das Anwesen, zu dem ein ganzer historischer Ort gehört, liegt nördlich von Siena im Herzen des Chianti. Fonterutoli erstreckt sich über insgesamt über 650 Hektar, von denen nur 117 mit Reben bepflanzt sind. Insgesamt werden 120 einzelne Parzellen bewirtschaftet, deren Höhe von 220 bis hinauf zu 550 Metern über dem Meeresspiegel reicht. Sie sind harmonisch eingebettet in andere Pflanzungen, Felder und den eigenen Wald, in dem eine vielfältige Fauna aus Wildtieren lebt. In Fonterutoli befindet sich ein einzigartiger, steiniger Boden, der durch den natürlichen Zerfall der typischen Kalk- und Sandsteine aus uralten Sedimentschichten entstanden ist. Die Mazzei schafften es in jahrhundertelanger Arbeit aus diesem felsigen, trockenen Grund eine edle Lage werden zu lassen, in der die Vielfalt heute ein Leitmotiv ist, zusammen mit der sonnigen Ausrichtung der Berge eignen sich diese hervorragend zum Weinanbau. Alle Trauben werden von Hand geerntet, der Ertrag jeder einzelnen Parzelle wird separat gekeltert und in Holzfässern gereift. So zeigen sich am Ende die Vielfalt an Aromen und der große Reichtum an charakteristischen Geschmacksnoten.

Der moderne Weinkeller von Fonterutoli reicht drei Stockwerke tief in den Fels. So kann die Schwerkraft einen Teil der Arbeit nach der Ernte übernehmen: von der Aufnahme der Trauben direkt in den verschiedenen Öffnungen des großen Platzes an der Oberfläche über die verschiedenen Phasen der „Vinificazione“, des Pressens und Fermentierens bis zur Reifung im Holzfass. Insgesamt stehen 74 große Edelstahlbehälter in der speziellen unten zugespitzten Kegelform bereit, um jeweils 100 Hektoliter Traubenmost für die Fermentierung aufzunehmen. Die Trauben jeder Parzelle, mit ihrem einzigartigen Terroir, werden separat angesetzt, um ihre Besonderheit zu erhalten. Es folgen genau kontrollierte Fermentierprozesse mit langen Mazerationszeiten, um den Weinen die Farbigkeit und den richtigen Gehalt an Tanninen zu verleihen, der sie auf Fonterutoli besonders weich und elegant werden lässt. Das große Fasslager des Weinkellers, die „Barricaia“, liegt ganz unten in 15 Metern Tiefe. Dort reifen die Weine in mehr als 3000 Fässern aus Eichenholz. Für eine gleichmäßig kühle Temperatur und die optimale Luftfeuchtigkeit sorgen insgesamt fünf Ströme mit Quellwasser, die ständig an den offenen Felswänden herunterlaufen.

Acht Weine werden regelmäßig unter dem Namen Castello di Fonterutoli produziert. Der Castello di Fonterutoli Chianti Classico Gran Selezione DOCG ist dabei der Gipfel des Portfolios und ist eine Cuvée aus Sangiovese, Colorino und Malvasia Nera. Die Trauben sind alle handverlesen, der Wein reift für 20 Monate in kleinen Barriques aus französischer Eiche, bevor er assembliert, abgefüllt und freigegeben wird. Die Hochwertigkeit der Weine aus Fonterutoli wird weltweit geschätzt und setzt Maßstäbe im gesamten Anbaugebiet des Chianti Classico.

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten