Entdecken Sie den kräftigen, geschmackvollen Rotwein Zarihs Syrah 2013 vom Weingut Borsao aus Campo de Borja. Der perfekte Begleiter zu einem tollen Steak

Zarihs – Syrah perfekt zum Steak

blog16_zarihs_1

Letztes Wochenende hatten wir uns mit Freunden auf Mallorca zu einem ganz besonderen Grillabend verabredet. Das Fleisch kauften wir direkt bei Angus Son Mayol. Die Finca Son Mayol ist eine Naturoase nördlich von Palma de Mallorca. Dort wachsen Angus Rinder stressfrei auf 150 ha natürlichem, völlig unbehandeltem Weideland in Mutterkuh-Herden auf. Bei der klassischen Mutterkuhhaltung bleiben die Kälber bis zum Absetzen bei ihren Müttern und nehmen in dieser Zeit bis zu 3.500 Liter beste Muttermilch zu sich. Die Fleischqualität ist auch wegen des intramuskulären Fettes und der Zartheit unbedingt zu empfehlen. Wir entschieden uns für besonders saftige Entrecôte. Es lag zwar nah, einen mallorquinischen Rotwein als Essensbegleiter auszuwählen. Zum Steak vom Grill bevorzugen wir aber in der Regel doch eher einen kräftigen Tempranillo aus dem Ribera del Duero, einen Cabernet Sauvignon oder einen Syrah. An diesem Tag fiel die Wahl auf den Zarihs Syrah 2013 vom Weingut Borsao aus Campo de Borja. Syrah ist kräftig und tanninreich genug, um dem würzigen Steak standzuhalten. Außerdem bieten die meisten guten Syrah-Rotweine geschmackvolle pfeffrige Noten, die gut mit dem Steak harmonieren. Ein Grund, warum wir uns gerade für den Zarihs entschieden, ist sein schier unglaubliches Preis- Genussverhältnis. Für rund 17 Euro werden Sie kaum einen besseren Syrah finden.

blog16_zarihs_3

Der Zarihs wird für das Weingut Borsao von Chris Ringland und José Luis Chueca erzeugt. Der Australier Chris Ringland wird auch in Fachkreisen als „Mister Shiraz“ bezeichnet – dies insbesondere seitdem sein Wein „Three Rivers Shiraz“ in den Jahrgängen 1998, 2001, 2002 und 2004 jeweils 100 Parker Punkte bekam. Das nötige Wissen über das spezielle Terroir von Moncayo in der Region Campo de Borja wurde vom spanischen Önologen José Luis Chueca in das Projekt eingebracht. Der Weinberg der Zarihs-Trauben liegt in einer Höhe von 600 bis 700 m über dem Meeresspiegel. Eine Besonderheit ist dort der an 200 Tagen im Jahr wehende Wind namens Cierzo, der die Rebstöcke von der Blüte bis zur Ernte kühlt. Dies führt zu einer einmaligen Eleganz und zu einer edlen Vielschichtigkeit der Aromen. Der kalkhaltige Boden bringt ein typisches Terroir und eine angenehme Säure in den Wein.

blog16_zarihs_2

40% des Zarihs wurden 12 Monate in amerikanischen Eichenfässern, 60% in Edelstahlfässern ausgebaut. So steht nicht das Holz, sondern die Aromen dieses großartigen Syrahs im Vordergrund. Der sanfte Barriqueausbau macht ihn nur etwas weicher und facettenreicher. Insgesamt konnten 8.800 Kisten produziert werden. Im Glas präsentiert sich dieser große Syrah purpurrot mit dunklem, fast schwarzem Kern. Im Bukett dominieren Aromen von Brombeeren und Kirschen, die von zarten Noten von Rauch und Vanilleschoten begleitet werden. Beim weiteren Öffnen des Buketts kommen Anklänge von dunkler Schokolade hinzu. Am Gaumen ist er vollmundig und elegant. Hier dominieren dunkle Früchte, wie Brombeeren und Trockenpflaumen, gepaart mit Anklängen von Espressobohnen, Rauch und einer zartwürzigen Note von Pfefferkörnern. Das Holz bleibt stets im Hintergrund. Gerade diese Komposition der Geschmacksnoten und die Kraft des fruchtigen Syrahs machten den Zarihs zu einem perfekten Begleiter der gegrillten Entrecôte von Angus San Mayol. Dieser Abend war ein kulinarischer Höhepunkt, den weder unsere Freunde noch wir so schnell vergessen werden. Grill-Perfektion traf Syrah-Perfektion!

Privatsphäre verwalten
Mehr Beiträge
Jede zweite Flasche Wein in Deutschland wird im Discounter verkauft. Ist der Preis ein gutes Kriterium für Qualität? Und lohnt sich das Umschauen beim Spezialisten?
Preisklassen bei Wein – Massenprodukt oder Kunstwerk?