Sie suchen eigenständige Spitzen- und Qualitätsweine voller Harmonie und Persönlichkeit? Entdecken Sie jetzt das edle und moderne Weingut 4 Kilos in Felanitx

Erste Klasse: Das Weingut 4 Kilos Vinícola S.L.

In der Bodega 4Kilos in Felanitx spielt Wein die Musik. Oder liegt die Musik im Wein? Auf alle Fälle rocken die edlen Tropfen von Francesc Grimalt und Sergio Caballero derzeit die internationale Weinbühne – und das aus gutem Grund.

Sie sind wild, sie sind jung, sie stehen mehr auf harten Rock statt auf Klassik und … sie komponieren großartige Weine. Vor zehn Jahren, im August 2006, haben sich der Önologe Francesc Grimalt und der Musiker Sergio Caballero aufgemacht, die Weinwelt Mallorcas zu revolutionieren – mit wenig Geld, aber mit viel Enthusiasmus, einem hohen Qualitätsanspruch und einer etwas anderen Ausstattung. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten: Heute produzieren die beiden jungen Wilden auf einer ehemaligen Schafsfarm kraftvolle, runde Weine, die das Unique der mallorquinischen Rebsorten so richtig zum Klingen bringen und exportieren sie in die ganze Welt.

Ein Newcomer macht sich einen Namen

Faesser

4Kilos heißt die Bodega bei Felanitx, wobei der Name verrät, wieviel die Partner jeweils als Startkapital in das Unternehmen investierten. Nämlich vier Millionen Pesetas (ca. 12.000 Euro), in der spanischen Umgangssprache kurz 4kilos genannt, weil eine Million Pesetas ca. ein Kilo wogen. Die Zielsetzung der modernen Winzer war von Anfang an klar: mit neuen Ansätzen bei der Vinifizierung authentische Weine schaffen, die die besonderen Charakteristiken der mallorquinischen Rebsorten – allen voran der einheimischen Callet – zum Ausdruck bringen und die unterschiedliche Beschaffenheit der Böden auf Mallorca erlebbar machen. Während der Önologe Francesc Grimalt als ehemaliger Weinmacher und Partner der mallorquinischen Kultbodega Anima Negra die besten Voraussetzungen für die Weinkomposition mitbrachte, sorgte Sergio Caballero mit seiner künstlerischen Ader für eine innovative Präsentation der Weine. Nur drei Jahre später kam der Durchbruch: Der spanische Wein-Papst José Penin verlieh dem Newcomer-Gut die höchste Auszeichnung für Gesamtleistung, Innovation und Authentizität. 4Kilos wurde zur „Bodega des Jahres 2009“ gekürt.

Der Rebell unter den Bodegas

landschaft

Obwohl sich 4Kilos mit dieser Auszeichnung in der Weinszene etablieren konnte, sind die Arbeitsweisen auf dem Weingut nach wie vor recht unkonventionell:  So haben die einzelnen Barriques nicht wie üblich Nummern, sondern sind nach Musikern, Melodien oder Komponisten benannt. Statt herkömmlicher Gärtanks werden zusätzlich Milchbottiche – zwecks des optimalen Größenverhältnisses – genutzt. Auch besitzt das Weingut kaum eigene Rebstöcke. Vielmehr kauft es Reben aus verschiedenen Teilen im Norden und Süden Mallorcas zu. So kommt es, dass die Weine keine spezifische D.O.-Zuordnung, aber dafür die geschmackliche Beschaffenheit der unterschiedlichen Böden in sich tragen.

Harmonie für den Gaumen

Nur zwei Cuvées werden in der Bodega 4Kilos pro Jahr vinifiziert. Der gleichnamige 4Kilos, ein fast reinsortiger Callet, dessen Trauben von tonhaltigen Böden kommen müssen. Und der 12Volts, dessen verschiedene Rebsorten (Callet, Syrah, Sauvignon und Merlot) alle auf eisenhaltigen Kalkböden Mallorcas zur Reife gelangt sind. Und während beim 12Volts eher die sanften Klänge den Ton angeben, gleicht die Komposition des 4Kilos mehr einem musikalischen Arrangement der alternativen Rockband Placebo. Eigenständige Spitzenweine voller Harmonie und Persönlichkeit sind beide – und das neue Aushängeschild für Qualitätsweine aus Mallorca.

Mehr Beiträge
Das spanische Weingut der Familie Sangenis überzeugt Genießer und Kenner mit Weiß- und Rotweinen, die wegen ihrer niedrigen Auflage heiß begehrt sind.
Celler Cal Pla – Das Priorat in einem Gut vereint