Was passiert, wenn sich Frankreich und Spanien vereinen, demonstrierten die beiden Wein-Experten Michel Rolland & Javier Galarretta der ganzen Welt.

Rolland & Galarreta: Wenn Frankreich und Spanien verschmelzen

Spanien und Frankreich sind zwei bedeutende Länder, wenn es um Kultur und Genuss geht. Auch der Wein spielt sowohl auf der iberischen Halbinsel als auch im Land des „Savoir vivre“ eine bedeutende Rolle. Was passiert, wenn sich Frankreich und Spanien vereinen, demonstrierten die beiden Wein-Experten Michel Rolland & Javier Galarretta der ganzen Welt. Diese beiden Visionäre haben das nachbarschaftliche Verhältnis beider Länder um eine genussvolle Komponente ergänzt und von Anfang an begeistert.

Was Roland & Galarretta ausmacht

Javier Galarretta und Michel Rolland unterstützen sich. Frankreich und Spanien

Zweifellos treffen mit Frankreich und Spanien zwei Kulturen aufeinander, die sich auch im Hinblick auf ihre Weinwelt durchaus unterscheiden. Die Stile französischer Winzer und die der Weinbauern Spaniens divergieren – keine Frage. Sie sollten daher keineswegs als Zwillinge betrachtet werden, können sich jedoch ergänzen. Und genau das haben Javier Galarretta und Michel Rolland vollbracht. So, wie sich Rebsorten in einer guten Cuvée gegenseitig stützen und betonen, agieren auch die beiden „Weinverrückten“ stets dicht beieinander und lassen ihre individuellen Charaktereigenschaften dennoch einfließen.

Der Ort, an dem sich Rolland und Galarretta niedergelassen haben, um ihre Visionen zu verwirklichen, ist Spanien. Beide Weinexperten glauben an das Potenzial des dortigen Terroirs und konzentrieren sich vor allem auf die Weinbaugebiete Rioja, Rueda und Ribera del Duero. Michel Rolland wirft vor allen Dingen sein umfangreiches Wissen rund um die Weinproduktion Frankreichs und die globale Weinwirtschaft in die Waagschale. Immerhin war er bereits in ganzen dreizehn Ländern an der Seite einheimischer Winzer tätig und bringt entsprechend imposantes Knowhow mit. Sein Partner Javier Galarretta war schon immer bestrebt, Spaniens Weine zu den besten der Welt zu machen und gründete im Jahre 1993 eines der heute führenden Exportunternehmen Spaniens: „ARAEX Grands Spanish Fine Wines“.

So vereinen sich wirtschaftliches, önologisches und kulturelles Wissen in den Weinen von Rolland & Galarretta. Eine echte Erfolgs-Mischung, wie auch die Kritiken weltweit geschätzter Juroren immer wieder beweisen. Den Weinen des Unternehmens wird nicht nur eine charakteristische Würzigkeit nachgesagt, sondern auch eine charmante Betonung von Fruchtnoten.

Die Weine von Rolland & Galarretta

Rolland und Galarettas Weine enttäuschen nicht

Es ist das Besondere, das der Genießer von einem Wein aus dem Hause Rolland & Galaretta erwartet. Sicherlich nicht enttäuscht wird dieser Anspruch beim ausgewählten Jubiläumswein, dem „R&G Anniversario“. Rolland & Galarretta haben sich bei diesem Tropfen für die Verschmelzung von Tinto Fino und Merlot entschieden, größte Sorgfalt bei der Vinifikation walten lassen und das Ergebnis rund zwölf Monate in Barriques zur Perfektion reifen lassen. Herausgekommen ist dabei ein Wein von kraftvoller Eleganz, der purpurfarben im Glas schimmert. Dunkle Beerenfrucht, charakteristische Würznoten und leichte Anklänge von Schokolade bilden den dichten und doch nicht aufdringlichen Anniversario. Ein Wein für die besonderen Momente, zu Tapas und durchaus auch als Begleitung für eine milde Zigarre.

Auf Tinto Fino und Merlot setzen Rolland & Galarretta auch beim „Ribera del Duero“, einem ebenfalls dichten und purpurroten Spanier, dessen facettenreiche Aromatik gut zu dunklem Fleisch oder würzigen Tapas passt.

Und wer einen reinsortigen Tempranillo mit Format sucht, wird bei Rolland & Galarretta ebenfalls fündig. Der „Rioja“ nämlich kommt nach zehnmonatiger Barrique-Reifung mit klassischem Tempranillo-Charakter, feinen Lakritz-Noten und samtigen Tanninen daher. Er bestätigt ein weiteres Mal, dass Frankreich und Spanien in diesem Weingut in Perfektion zusammengefunden haben.

Zurück
Weiter
Privatsphäre verwalten
Mehr Beiträge
Weinreben in Languedoc-Roussillon | Silkes Weinkeller
Weinbaugebiet Languedoc-Roussillon: Vom Massenproduzenten zum Schatzkästchen