Endlich Pilzsaison! Tortellini-Pilz-Gratin, Pilz-Hirschgulasch oder Steinpilze mit Ente - Silke hat für jede Pilzspeise den passenden spanischen Rioja-Wein für Sie

Tolle Rioja-Weine zu kräftigen Pilzgerichten

Am 1. September hatten wir den meteorologischen Herbstanfang bei uns in Mitteleuropa, d.h. auch den Beginn der Pilzsaison. In der Regel geht die Hauptsaison für die meisten Pilzarten bei uns von September bis Oktober. Frische Waldpilze sind für mich immer echte Köstlichkeiten, und nicht mit den Zuchtpilzen zu vergleichen, die man das ganze Jahr über in Supermärkten bekommt. Also gibt es bei uns aktuell mindestens einmal die Woche ein leckeres Pilzgericht.

Rioja und Pilzgerichte | Silkes Blog

Dabei ist die Frage nach dem perfekt passenden Wein nicht immer ganz einfach zu beantworten. Es ist beispielsweise ein riesig großer Unterschied, ob ich dieselben Pilze in einer Rahmsauce oder als kräftigeres Gericht zum Rinderbraten zubereite. Zu Pilzen in Rahmsoße bevorzuge ich immer einen eleganten Weißwein mit schöner Säurestruktur. Hier findet man mit Weinen, wie den Jose Pariente Sauvignon Blanc 2015 aus der D.O. Rueda oder dem Manz Sauvignon Blanc Kalkstein trocken 2015 aus Rheinhessen, schon unter 10 Euro perfekte Begleiter.

Habe ich kräftigere Pilzgerichte auf dem Tisch, so wähle ich in der Regel immer einen guten Tempranillo aus dem spanischen Anbaugebiet Rioja aus. Am letzten Wochenende haben wir ein Tortellini-Waldpilz-Gratin zubereitet. Bei diesem Gericht habe ich neben den Waldpilzen und den Kräutern die Käsekruste als kräftigsten Geschmacksträger.

Wir brauchten also einen äußerst eleganten Rioja, der zur Intensität der Speise passt. Meine Wahl fiel hier auf den Amaren Tempranillo Reserva. Wir hatten noch eine Flasche des mit 100/100 Punkten im Weinführer Guia Proensa bewerteten Jahrgangs 2004 im Weinkeller. Natürlich hätten wir aber auch den aktuellen Jahrgang 2006 nehmen können, da beide Weine sich im Stil nicht wesentlich unterscheiden.

Mit seinem Preis von knapp über 30 Euro ist der Amaren Reserva natürlich deutlich im gehobenen Preissegment angesiedelt. Aufgrund seiner Klasse ist er aber auch für diesen Preis ein echtes Schnäppchen, insbesondere wenn man ihn mit anderen Rioja-Weinen dieser Qualität vergleicht.

Die leicht würzigen Aromen von mediterranen Kräutern und die Note der Waldbeeren des Amaren Reserva passten nicht nur sehr gut zum überbackenen Käse, sondern spielten auch mit den herbstlichen Waldpilznoten. Das besondere Niveau ergab sich natürlich auch aus der über zehnjährigen Reife des Weines. Ein junger, zu kräftig konzentrierter Rioja hätte die Pilzaromen bei diesem Gericht erschlagen.

Rioja und Pilzgerichte | Silkes Blog

Natürlich habe ich auch noch ein paar weitere Empfehlungen für Sie zum Thema Pilzgerichte und Wein aus dem Rioja:

Zum Hirschgulasch mit Waldpilzen bevorzuge ich einen jüngeren, kräftigen Rioja wie den Muga Reserva 2012 oder den Lindes de Remelluri San Vicente 2011 für jeweils ca. 15 Euro. Insbesondere die schokoladigen Anklänge passen hier auch hervorragend zum Wild.

Zu Steinpilzen mit Entenbrust dürfen die Dichte und der Alkoholgehalt auch etwas höher sein, da dies die Fettanteile der Ente bekömmlicher macht und den Geschmack zusätzlich verstärkt. Hier sind meine Favoriten der Rolland & Galarreta Rioja 2011 und der Remelluri Reserva 2009. Beide Weine sind für knapp 20 Euro erhältlich.

Zum Hirschmedaillon mit Pfifferlingen in Rotweinsoße passen hervorragend Rioja-Weine wie der Lan Crianza 2011 für unter 10 Euro oder der Palacios Remondo La Montesa 2012 für etwa 12 Euro. Die lebendige, reife Beerenfrucht dieser Weine veredelt nicht nur den Hirschgeschmack, sondern harmonisiert auch sehr schön mit den Pfifferlingen. Natürlich sollten Sie hier für die Soße als Basis den gleichen Wein nehmen, den Sie nachher zum Essen trinken.

Privatsphäre verwalten
Mehr Beiträge
Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis, Genießertropfen, Festtagsweine... Silke Spruchs Lieblingsweine & Empfehlungen aus den Weinregionen Italiens - jetzt entdecken!
Meine aktuellen Lieblingsweine aus Italien