Sind Sie Sushi-Fan und Weinliebhaber? Dann entdecken Sie jetzt die geniale Kombination aus deutschen Rieslingweinen und unterschiedlichen Sushi-Zubereitungen

Riesling als perfekter Begleiter zum Sushi

In den letzten Wochen sind die großen Gewächse deutscher Weine von den meisten Weingütern freigegeben worden. Natürlich habe ich mir auch in diesem Jahr einige Flaschen dieser edlen Weine in den Keller gelegt. In diesem Zusammenhang  kam mir die Idee, sich mal wieder mit dem Thema Riesling als Essensbegleiter intensiv zu beschäftigen. Ich entschied mich für das Thema Sushi und Riesling.  Zum einen bin ich ein großer Sushi-Fan – zum anderen ist die Kombination Sushi und Riesling in den meisten Fällen einfach genial. Natürlich passt nicht jeder Riesling optimal zum Sushi, aber das lässt sich ja durch ein entsprechendes Tasting rausbekommen. Ich überlegte, das Sushi selbst zu machen. Schließlich habe ich mit meinem Mann vor einigen Jahren einen ganz tollen zweitägigen Sushi-Kochkurs gemacht. Erfahrungsgemäß lohnt sich die eigne Zubereitung von Sushi aber vom Aufwand her nur, wenn man wirklich eine große Menge zubereitet. In diesem Fall kaufte ich das fertige Sushi bei einem Sushi-Restaurant, das wirklich eine ganz tolle und natürlich perfekt frische Qualität anbietet.

blog19_sushiriesling_1

Ich entschied mich aufgrund des gemeinsamen Tastings mit den verschiedenen Rieslingweinen für ein relativ abwechslungsreiches Angebot an Sushi. Neben unterschiedlichen Maki (gerolltes Sushi), Nigiri (gepresstes Sushi) und Uramaki (von innen gerolltes Sushi) gab es auch Maguro- (roher Thunfisch) und Sake-Sashimi (roher Wildlachs). Begleitend servierte ich natürlich klassisch Sojasoße, frischen und eingelegten Ingwer, Aonori (Meeresalgen), Wasabi und zusätzlich mit Limonensaft beträufelte Avocado.

Kommen wir aber zurück zur Rieslingverkostung und zur Fragestellung, welche Rieslinge vom Typ am besten zum Sushi passen. Es zeigte sich sehr schnell, jeder Riesling passt nicht optimal und es gibt auch deutliche Unterschiede in der Kombination mit den einzelnen Sushi-, beziehungsweise Fischarten. Grundsätzlich dürfen Rieslinge, die zum Sushi passen sollen, nicht zu trocken sein. Sie müssen eine deutliche, aber gut eingebundene Säure und einen nicht zu hohen Alkoholgehalt haben. Als beste Allrounder zeigten sich die Rieslinge des Weinguts Von Winning aus der Pfalz. Insbesondere der Von Winning Deidesheimer Herrgottsacker Riesling Erste Lage begeisterte auf ganzer Linie. Seine leicht tropische weiße und gelbe Frucht, die feine Würzigkeit und Mineralität sowie die ausgezeichnete Säure spielten förmlich mit den Sushi-Aromen am Gaumen.

blog19_sushiriesling_2

Nahezu vergleichbar in der Perfektion war hier noch der Von Winning Langenmorgen Riesling Großes Gewächs. Hier störte allerdings etwas der leicht höhere Alkoholgehalt und auch der fast doppelte Preis gegenüber dem Deidesheimer Hergottsacker. Zu den Lachs-Nigiri und -Sashimi präsentierte sich der Van Volxem Saar Riesling einfach großartig. Die Reichhaltigkeit und Intensivität des Lachses ergänzte sich wunderbar mit der herrlichen gelben Frucht von Mirabelle und Pfirsich, der schönen Textur und Dichte sowie durch die Länge des Rieslings am Gaumen. Auch mit der Würze des Ingwers und der leichten Schärfe des Wasabi kam der Van Volxem Saar Riesling mit seinen moderaten 12% Alkohol extrem gut klar.

Bei der hier beschriebenen Verkostung hatten wir keine Gunkanmaki-Sushi (Sushi mit Forellenkaviar). An dieser Stelle habe ich aber noch einen Geheimtipp für Sie. Wir hatten an einem früheren Sushi-Abend den Van Volxem 1900 Brut Riesling Sekt zum Gunkanmaki-Sushi verkostet. Auch dies war ein perfektes kulinarisches Erlebnis. Probieren Sie es unbedingt selbst einmal aus. Grundsätzlich kann man zusammenfassen, dass nicht zu trockene Rieslinge mit einem klassischen Kabinett-Stil in der Regel gut zum Sushi passen. Mit den oben genannten Empfehlungen haben Sie aber mit Sicherheit das perfekte Geschmackserlebnis.

Privatsphäre verwalten
Mehr Beiträge
Gin mischen | Silkes Weinblatt
Gin mischen: Mit diesen Zutaten schmeckt die Spirituose am besten