Ruhepol für Genießer im Norden Spaniens: Urlaub ohne Massentourismus mit Weintradition, Kultur und Natur in La Rioja. Der ideale Ort zum Abschalten.

Reisetipp: La Rioja entdecken

Während der Tourismus in vielen Regionen Spaniens längst für Trubel und Lautstärke sorgt, scheint in der Rioja die Zeit stehengeblieben zu sein. Hier finden Ruhesuchende, Genießer und Naturliebhaber Zeit zum Erholen. Statt riesiger Hotelkomplexe, Clubs und Discos bietet die Region abgeschiedene Wanderwege, Weinberge und malerische Landschaften. La Rioja in nur einer Woche komplett zu entdecken, ist unmöglich. Zum Verlieben reichen sieben Tage allerdings vollkommen aus.

Die schönsten Städte der Region

La Rioja Urlaub

Drei Tage der einwöchigen Reise verbringen Urlauber am besten mit der Erkundung malerischer Städte. Ziele, die den Charme und die Kultur der Region am schönsten widerspiegeln, sind

  • Logroño
  • Haro
  • und Alfaro.

Logroño ist Riojas Hauptstadt und lädt Reisende zur kulturellen Entdeckungsreise ein. Den Fluss Ebro überqueren Besucher der Stadt über zwei Brücken. Eine der beiden, die Puente de Piedra, ist ein Teil des Jakobswegs und besonders schön anzusehen. Auf beiden Uferseiten finden sich in Logroño sehenswerte Kirchen wie Santa Maria del Palacio und Santa María la Redonda. Beide verzaubern Kulturbegeisterte durch ihre einzigartige Architektur. Innehalten und das Abbild der „Virgen de la Esperanza“ (Jungfrau der Hoffung) bewundern können Reisende in der Kirche Santiago el Real.

In Haro wird die Weintradition der Region das gesamte Jahr über geehrt. Die Stadt gilt als zentraler Punkt der Weinproduktion, weswegen das Einkehren in gemütliche Bodegas hier nahezu überall möglich ist. Das Stadtzentrum Haros ist geprägt von prunkvollen Häusern, Galerien und Brunnen, die durch romantische Gassen miteinander verbunden sind. Wer im Juli nach Haro reist, sollte den 29. des Monats im Kalender markieren. Dann nämlich findet in der Stadt die „Batailla de Vino“ statt, bei der sich Besucher und Einwohner mit Wein bespritzen. Ein Fest, das in der ganzen Welt seinesgleichen sucht.

Ein Besuch der Stadt Alfaro lohnt sich besonders für Reisende, die das Außergewöhnliche suchen. Die Kirche San Miguel Arcángel wird während der Sommermonate zu einem wahrhaftigen Publikumsmagneten. Zu dieser Zeit leben auf dem Dach des malerischen Gebäudes bis zu 500 Weißstörche, die sich mit lautem Geklapper Gehör verschaffen. Eine Storchenkolonie in diesem Ausmaß finden Reisende nirgendwo sonst.

Verliebt in die Natur von La Rioja

Tempranillo Rotweine

Abseits kulturreicher Städte mit ihren Kirchen und Monumenten besticht La Rioja durch einzigartige Natur. Der Fluss Ebro, Weinterrassen und die bergigen Panoramen der Sierras schaffen einen Mix, dem sich naturverbundene Urlauber kaum entziehen können.

Als besonders prägend für die Wanderlandschaft der Rioja gilt der Jakobsweg. Eine seiner Hauptrouten, der Camino Francés, bahnt sich seinen Weg durch die Region, um schließlich in Galizien sein Ende zu finden. Zahllose Pilger sind sich einig, dass die Wanderung durch La Rioja zu den schönsten Abschnitten der Route zählt. Wer dem Verlauf des Jakobswegs eine Weile folgen möchte, findet an dessen Rand malerische Orte wie Santo Domingo de la Calzada, schier endlose Reihen von Weinreben und fruchtbare Senken und Täler, in denen Gemüse und Obst gedeihen.

Als Erlebnis der besonderen Art gilt auch ein Besuch des Naturparks Sierra de la Cebollera. Hier finden Wanderer angenehmen Schatten inmitten eines dichten Waldgebietes. Zwischen hohen Birken und Eschen bleibt Zeit zum Innehalten und Erholen. Und wer besonders still ist, kann die wildlebenden Vogelarten bewundern.

Reisende, die La Rioja nicht jeden Tag auf Schusters Rappen erkunden möchten, steigen kurzerhand auf ein Pferd um. Viele Betriebe innerhalb der Region bieten geführte Ausritte an, die Urlaubern eine ganz neue Perspektive offenbaren.
 

Kein Tag ohne Genussmomente

Alkoholgehalt und Wein

Auf mehr als 60.000 Hektar Land betreiben mehrere Hunderttausend Winzer der Region respektvollen Weinbau. Wo die Weinkultur sich so stark etablieren konnte, ist auch die Gastfreundschaft nicht fern. Ob bei Wanderungen durch das fruchtbare Land oder bei einem Besuch einer Stadt: Überall stehen die Türen der Bodegas weit offen für Reisende. Die Einwohner der Rioja sind bekannt für ihre leidenschaftliche und liebevolle Art und Weise und führen ihren Gästen die kulinarischen Leckerbissen der Region nur zu gerne vor Augen.

Zum echten Rioja Wein gehören daher auch Mahlzeiten mit typischer Note. Da La Rioja über sehr fruchtbare Täler verfügt, genießen Reisende frische Gemüseeintöpfe zu Lammfleisch und gegrillter Wachtel. Auch Pilzgerichte sind untrennbar mit Rioja Weinen verbunden. Unverzichtbar sind die „Pimientos del Piquillo“, süße und tiefrote Paprikaschoten. Und wer nach einem ausgedehnten Mahl Lust auf weiteres Süßes verspürt, kommt an Marzipan aus der „Sierra de Cameros“ nicht vorbei.

Ein kulinarischer Geheimtipp bei einem Besuch der Stadt Logroño ist außerdem die „Calle de Laurel“, die Tapasstraße. Hier reihen sich zahlreiche kleine Lokale aneinander und bieten ihren Gästen mit „Pintxos“ kleine Köstlichkeiten an. Wer mutig ist, genießt hier nicht nur guten Rioja, sondern auch das Traditionsgetränk „Calimoxo“ – Wein mit Cola.

Weinempfehlungen aus der Rioja

Produktbild zu Magnum (1,5 L) Cune Imperial Gran Reserva 2011 von CVNE Imperial

CVNE Imperial

Land: Spanien
Anbauregion: Rioja
Rebsorte: Tempranillo, Graciano, Mazuelo
Geschmack: trocken
89,90 €
59.93€/l
Produktbild zu Pujanza Finca Valdepoleo 2015 von Bodegas y Vinedos Pujanza

Bodegas y Vinedos Pujanza

Land: Spanien
Anbauregion: Rioja
Rebsorte: Tempranillo
21,90 €
29.2€/l
Produktbild zu Barón de Ley Finca Monasterio 2016 von Barón de Ley

Barón de Ley

Land: Spanien
Anbauregion: Rioja
Rebsorte: Tempranillo, Cabernet Sauvignon
17,90 €
23.87€/l
Produktbild zu Marqués de Campo Nuble Reserva 2014 von Marqués de Campo Nuble

Marqués de Campo Nuble

Land: Spanien
Anbauregion: Rioja
Rebsorte: Tempranillo, Garnacha, Graciano
Geschmack: trocken
9,99 €
13.32€/l

 

Lesen Sie hier auch unseren weiterführenden Artikel zu Menschen und Regionen in LaRioja: Rioja: Highlight am Ufer des Ebro

Privatsphäre verwalten
Mehr Beiträge
Südafrikanische Weine erfreuen sich größter Beliebtheit bei Weinkennern aus der ganzen Welt. Silke Spruch gibt eine kurze Einführung in das Weinland Südafrika.
Weinland Südafrika – Teil 1