Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis, Genießertropfen, Festtagsweine... Silke Spruchs Lieblingsweine & Empfehlungen aus den Weinregionen Italiens - jetzt entdecken!

Meine aktuellen Lieblingsweine aus Italien

Als ich vor rund 20 Jahren begonnen habe, meine Liebe zum Wein auch zu meinem Beruf zu machen, lag mein Hauptinteresse bei den französischen Weinen. Schnell merkte ich aber, dass Weine aus Spanien in der Regel ein deutlich besseres Preis-Genussverhältnis als französische Weine haben. So wurde ich mit meiner Firma Silkes Weinkeller in wenigen Jahren zu einem Spezialisten für spanische Weine der Spitzenklasse.
 
In den letzten 5 Jahren habe ich aber auch sehr viele tolle italienische Weine entdeckt. In diesem Blog möchte ich Ihnen einen Teil meiner aktuellen Lieblingsweine aus Italien vorstellen. Obwohl gerade in Italien natürlich auch eine Vielzahl an erstklassigen Weißweinen erzeugt wird, beschränke ich mich aufgrund der kalten Jahreszeit auf die schweren Roten. Als Anbauregionen habe ich hier das Piemont, das Valpolicella-Gebiet, die Toskana, die Marken, Apulien und Sardinien ausgesucht.

Edle Tropfen aus dem Piemont

Beginnen wir im Norden mit dem Piemont, der Heimat der weißen Trüffel. Hier werden mit dem Barolo und dem Barbaresco zwei der großen Weine Italiens erzeugt. Beide Weinsorten haben in den letzten Jahren große Veränderungen erfahren. Mittlerweile sind diese großartigen Weine wesentlich weicher und zugänglicher als früher und erreichen nun meist auch schon nach wenigen Jahren, eine tolle, erste Trinkreife.

Zu meinen Lieblingserzeugern gehören Elio Filippino mit seinem Langhe Rosso 4 Amis für rund 12 Euro und seinem Barbaresco San Cristoforo für rund 20 Euro. Wenn man etwas für ganz besondere Momente sucht, liegt man mit dem Bussia Barolo von Prunotto genau richtig.

Meine Lieblinge aus dem Valpolicella

Aus dem Valpolicella-Gebiet konzentriere ich mich hier auf das Thema Valpolicella Ripasso und Amarone della Valpolicella. Diese Weine haben natürlich charakterlich nichts mit den leichten Valpolicella Weinen zu tun. Ripassa und Amarone sind schwere Rotweine mit großer Aromenfülle, die zum passenden Essen oder zum Abschluss eines Menüs getrunken werden sollten.

Hier sind meine Favoriten im Basissegment der Monte del Fra Valpolicella Classico Superiore Ripasso für rund 13 Euro und für besondere Anlässe der Allegrini Amarone della Valpolicella Classico für rund 50 Euro sowie der wirklich sensationelle Cesari Amarone della Valpolicella Classico Riserva Bosan für rund 60 Euro. Ich habe in diesem Segment bisher noch nicht besseres getrunken.

Toskana: herrliche Weine!

In der Toskana gibt es natürlich eine sehr große Vielzahl von herrlichen Weinen; insbesondere tolle Chianti, Rosso – und Brunello di Montalcino. Den Val di Suga Brunello für knapp 30 Euro habe ich Ihnen bereits in einem meiner letzten Blogs aufgrund seines ausgezeichneten Preis-Genussverhältnis empfohlen.

Der Super-Toskaner Luce della Vite Brunello di Montalcino ist in den letzten Jahrgängen wieder bärenstark geworden. Hier muss man aber auch mindestens 90 Euro auf den Tisch legen. Dieser Tropfen ist also eher etwas für die Festtage.

Wenn Sie etwas Schönes für den kleinen Luxus suchen, empfehle ich Ihnen hier ganz besonders den Carpineto Chianti Classico für rund 12 Euro, den Castello di Ama Chianti Classico Ama für rund 20 Euro und den Avignonesi Vino Nobile di Montepulciano für ebenfalls rund 20 Euro.

Oft unterschätzt: Weine aus den Marken

Oft unterschätzt werden die Weine aus der Anbauregion Marken. Die Region liegt in Mittelitalien an der adriatischen Küste, im Westen grenzt sie an die Regionen Toskana und Umbrien. Meine Favoriten sind hier die Weine von Il Polenza. Es gibt von diesem Weingut eine tolle Linie vom Basiswein Il Pollenza Porpora für rund 12 Euro, über den äußerst geschmackvollen Il Polenza Cosimo für rund 22 Euro bis zum sehr edlen Festtagswein Il Polenza für rund 65 Euro.
 
Aus Apulien, dem Stiefelabsatz Italiens, kommen in allererster Linie Rotweine, die aus der fast schwarzen Primitivo-Traube hergestellt werden. Normalerweise gehören Weine aus dieser Traube nicht unbedingt zu meinen Favoriten, da diese zwar äußerst konzentriert und geschmackvoll, aber meist nur zweidimensional am Gaumen sind. Trotzdem sind Primitivo-Weine unglaublich beliebt und in der Regel auch „Everybody`s Darling“.

Hier empfehle ich Ihnen den San Marzano Talo Primitivo di Manduria für rund 12 Euro zu probieren. Wenn Sie diesen Wein Ihren Gästen auf den Tisch stellen, werden die Meisten glauben, sie trinken gerade einen Wein, der das 2- oder 3fache kostet.

Silkes italienische Lieblingsweine

Preis-Leistungs-Geheimtipp: Weine aus Sardinien

Zum Abschluss empfehle ich Ihnen gern noch etwas Interessantes aus Sardinien. Obwohl hier die Produktion weitgehend von Genossenschaften beherrscht wird, gibt es auch bei den sardischen Weinen eine tolle Qualitätsentwicklung und das trotzdem zu noch erschwinglichen Preisen.

Cantina di Santadi ist für mich eine der aktuell besten Kooperativen auf der Insel. Mit dem Santadi Grotta Rossa DOC Carignano Del Sulcis für rund 7 Euro, dem Santadi Rocca Rubia Riserva Carignan Del Sulcis für rund 15 Euro und Santadi Terre Brune Carignano Del Sulcis für rund 35 Euro macht man alles richtig und hat für jeden Anlass den passenden sardischen Wein.
 
Natürlich gibt es noch sehr viele weitere Anbauregionen in Italien, aus denen ich Ihnen tolle Weine empfehlen könnte. Freuen Sie sich auf weitere Empfehlungen und Geheimtipps in einem späteren Blogbeitrag.
 
 

  1. Die Reise durch Italien mit der kleinen Auswahl an „Lieblingsweinen“ hat mir gut gefallen. Da gibt es nicht nur die bekannteren „Roten“, vom Pinot Grigio einmal abgesehen, sondern auch wunderbare Weißweine, angefangen an der überaus reizvollen Weinstrasse Südtirols bis ins Veneto mit seinem jetzt so beliebten Lugana vom südlichen Gardasee, mit je einem Abstecher nach Westen ins Piemont zum Roero Arneis und nach Osten ins Friaul zum Sauvignon blanc aus den Hügeln an der slowenischen Grenze, und schließlich mit dem Grillo aus dem tiefsten Süden, nämlich von der größten Insel des Mittelmeers, Sizilien! Diese Weiß-Weine mit ihren landschaftlich oft wunderschönen Regionen lassen sich natürlich gerade auch aus der Mitte des Stiefels fast beliebig erweitern, aber das sprengt den Rahmen des Kommentars…..

    1. Danke für diesen netten und so schön formulierten Kommentar! Wir freuen uns immer, wenn unsere Weinblatt-Inhalte den Geschmack unserer Leserschaft treffen.

      Viele Grüße aus der Weinblatt-Redaktion!

Your email address will not be published.

Privatsphäre verwalten
Mehr Beiträge
Eine Flasche Wein ist ein Präsent, das fast immer passt. Lesen Sie hier, was es bei der Auswahl zu beachten gibt, um beim Beschenkten für Freude sorgen.
Weingeschenke – Lieben Menschen mit Wein eine Freude machen