Kundenbetreuung und Auftragsbearbeitung: Mitarbeiterinterview mit Andrea

 
Heute stellt sich eine weitere Mitarbeiterin von Silkes Weinkeller vor. Andrea ist im Unternehmen im Bereich Kundenbetreuung und Auftragsbearbeitung beschäftigt und hat uns die zehn Fragen aus unserem Mitarbeiterinterview beantwortet.


Warum machst Du den Job, den Du machst?

Ich bin einfach sehr weinaffin. Wein ist mein Thema. Es begeistert mich in allen Facetten. Ich glaube, wenn man etwas macht, für das man sich begeistert, macht man es auch gut. Das merkt man auch an dem Feedback, dass man bekommt – zum Beispiel von Kunden, die einem zeigen, wie gut sie sich abgeholt fühlen.

 

In drei Worten: Was ist Deine Aufgabe bei Silkes Weinkeller?

Kundenservice, Telefongirl, Weinberaterin

 

Welchen Beruf haben sich Deine Eltern für Dich vorgestellt?

Gewünscht haben sie sich, dass ich Radio- und Fernsehtechnikerin werde. Das bin ich auch tatsächlich geworden. Eigentlich bin ich Handwerksmeisterin. Aber jetzt Quereinsteigerin.

 

Was ist Dein Lieblingswein und warum?

Im Sommer die „Geil Scheurebe trocken“, weil der Wein so schön fruchtig, süffig und lecker ist. Im Winter der „Luis Cañas Reserva de la Familia“. Da ist einfach alles drin, was ich mir unter einem guten Rotwein vorstelle. Volles Holz, Vanille, beeriges Aroma, dunkle satte Farbe.

 

Ein gutes Glas Wein braucht zur Begleitung…

…einen guten Freund, der ihn mit mir genießt. Es ist einfach eine schöne Erfahrung, Genuss mit jemandem zu teilen, der selbigen zu schätzen weiß.

 

Ich kann mich beruflich mit meinem Herzensthema Wein beschäftigen.

 

Was gefällt Dir am besten an Deiner Arbeit bei Silkes Weinkeller?

Mir gefällt der direkte Kontakt mit den Kunden am Telefon. Der Austausch und die Beratung machen mir am meisten Spaß. Außerdem finde ich es gut, dass wir wirklich immer was zu tun haben. Der Tag füllt sich immer wieder neu mit Aufgaben und Herausforderungen. Außerdem kann ich meiner Berufung folgen: Ich kann mich beruflich mit meinem Herzensthema Wein beschäftigen.

 

Welchen Wein würdest Du als Geschenk empfehlen?

Ich würde zunächst mal mit dem zu Beschenkenden oder den Schenkenden sprechen und versuchen, mich einzufühlen, was genau sie brauchen beziehungsweise was sie sich vorstellen. Danach erst würde ich einen Wein empfehlen. Dann kommt in der Regel der Passendste heraus. Ich möchte mich da nicht mit meinem eigenen Geschmack in den Vordergrund stellen.

 

Wie bist Du zu Silkes Weinkeller gekommen?

Über eine Stellenanzeige in der Zeitung. Damals habe ich genau gegenüber der alten Lagerhalle von Silkes Weinkeller gearbeitet und war auch schon mal dort, um Weihnachtspräsente zu kaufen. Ich habe die Anzeige gesehen und wusste: Die suchen genau mich. Das ist mein Job.

 

Was macht für Dich einen Wein zu einem guten Wein?

In erster Linie muss er mir schmecken und meine geschmacklichen Wünsche in Bezug auf einen guten Wein erfüllen. Im Sommer wie im Winter – das muss einfach passen.

 

Hast Du eine lustige Anekdote aus Deinem Berufsalltag?

Da gibt es so viele Begebenheiten, die einen im Berufsalltag zum Schmunzeln bringen. Gerade wenn man mit Wein zu tun hat. Was ich besonders schön finde, ist zum Beispiel, wie sich über die Jahre die Beziehungen zu den Kunden entwickeln. Es ist eine Freude zu sehen, wie das Vertrauen wächst und die Beratungen gut ankommen. So gut, dass der ein oder andere sich mit einem Mitbringsel aus dem Urlaub oder Pralinen auf der Weinmesse bedankt.

 
 

Hier finden Sie weitere Mitarbeiterinterviews:

Kundenbetreuung und Auftragsbearbeitung: Mitarbeiterinterview mit Heike

Mitarbeiterinterview mit Geschäftsführerin Elena Klammer

Buchhaltung und Datenschutz: Mitarbeiterinterview mit Gabriela

Kundenbetreuung und Auftragsbearbeitung: Mitarbeiterinterview mit Gil

Azubi als Kaufmann im Groß- und Außenhandel: Interview mit Van

Mitarbeiterinterview mit Thomas aus der Abteilung Einkauf

Mitarbeiterinterview mit Alex S. aus der Marketing-Abteilung

 

Weiterempfehlen

Jetzt kommentieren

Es wird nur der angegebene Name veröffentlicht, nicht Ihre E-Mail-Adresse. Erforderliche Felder sind markiert *