Wir haben Ihnen die acht beliebtesten Gin-Drink-Rezepte hier zusammengestellt | Silkes Weinblatt

Gut (G)informiert – das sind die acht beliebtesten Gin-Drink-Rezepte

Gin lässt sich auf vielerlei Art und Weisen in kreativen Drinks verwenden. Das ist ein wichtiger Grund für die wachsende Beliebtheit der Spirituose. Durch cleveres Kombinieren entstehen Cocktails und Longdrinks, die verschiedensten Geschmäckern gerecht werden. Die acht beliebtesten inklusive Rezepte haben wir hier zusammengestellt.

1. Gin Tonic – der unangefochtene König

gin cocktails  gin tonic | Silkes Weinblatt

Geht es um Gin-Genuss, ist der Gin (and) Tonic einfach nicht wegzudenken. Gemischt mit einem hochwertigen Tonic Water trägt Gin zu einem kurzweiligen Geschmackserlebnis bei, das sich dank Botanicals beliebig individualisieren lässt.

Benötigt werden:

  • 5cl Gin
  • 250 ml Tonic Water
  • Botanicals nach Wahl
  • Eiswürfel

Gin Tonic zubereiten:

  1. Im ersten Schritt wird ein breites Glas mit Eiswürfeln befüllt. Es ist wichtig, kein Crushed Ice zu verwenden, da dies den Gin Tonic zu schnell verwässern würde.
  2. Das Eis wird anschließend mit Gin und Tonic Water übergossen.
  3. Zum Schluss erfolgt die Garnierung mit Botanicals, Zitronenspalten oder weiteren Zutaten wie Gurkenscheiben oder Limettenzesten.

2. Negroni – würzig und farbintensiv

gin cocktails negroni | Silkes Weinblatt

Den Negroni sollten all jene kennenlernen, die Drinks mit starker Würznote und bitteren Tönen mögen. Hier nämlich fließen zusätzlich zum Gin auch Wermut und Campari ins Glas.

Benötigt werden:

  • 4 cl Dry Gin
  • 3 cl Campari
  • 3 cl Vermouth
  • Eiswürfel

Negroni zubereiten:

  1. Zunächst einen ausreichend großen Tumbler mit Eiswürfeln füllen und anschließend mit den Flüssigkeiten übergießen.
  2. Sanft schwenken und servieren. Als Garnierung empfehlen sich Zesten einer Bio-Orange.

3. Gin Fizz – spritzig frisch

gin cocktails gin fizz | Silkes Weinblatt

Mit dem Gin Fizz wird es angenehm süß-säuerlich. Guter Gin als Grundlage spielt hier eine bedeutende Rolle. Dieser Drink eignet sich gut für Genießer, die es gerne etwas weniger herb mögen. Charakteristisch ist der obenauf sitzende Schaum.

Benötigt werden:

  • 5 cl Gin
  • 2 cl Zuckersirup
  • 2 cl Zitronensaft
  • Soda-Wasser
  • Eiswürfel

Gin Fizz zubereiten:

  1. Alle Zutaten – abgesehen vom Soda-Wasser und den Eiswürfeln – in einen Cocktail-Shaker füllen, diesen gut verschließen und wenige Sekunden lang kräftig schütteln. Auf diese Weise entsteht der typische Schaum.
  2. Nun die Flüssigkeit in ein mit Eiswürfeln befülltes Glas geben und dann mit ungefähr 100 ml Sodawasser auffüllen.

4. Gin Basil Smash – Charakterkopf für laue Sommerabende

gin cocktails gin basil smash | Silkes Weinblatt

Der Gin Basil Smash ist von seinen Grundzutaten dem Gin Fizz nicht ganz unähnlich und dennoch ein vollkommen anderer Drink. Die würzige Note des Basilikums verleiht ihm eine ganz besondere Charakteristik, die vor allem an Sommerabenden gut ankommt.

Benötigt werden:

  • 5 cl Gin
  • Eiswürfel
  • eine Handvoll Basilikumblätter
  • 1,5 cl Zitronensaft
  • 1,5 cl Zuckersirup

Gin Basil Smash zubereiten:

  1. Zunächst die Basilikumblätter gemeinsam mit dem Zuckersirup in einen Shaker füllen und mit Hilfe eines Stößels leicht zerdrücken.
  2. Anschließend mit den restlichen Zutaten auffüllen, den Shaker verschließen und sorgfältig schütteln.
  3. In ein Glas füllen und mit einem Basilikumblatt sowie Zitronenzesten garnieren.

5. Tom Collins – Sour meets Fizz

gin cocktails tom collins | Silkes Weinblatt

Beim Tom Collins handelt es sich um einen beliebten Drink, der die Vorzüge eines Sours mit jenen eines Fizz vereint. Um den richtigen „Tom-Effekt“ zu erzielen, braucht es selbstverständlich den entsprechenden Gin.

Benötigt werden:

  • 6 cl Old Tom Gin
  • 2,5 cl Zuckersirup
  • 3 cl Zitronensaft
  • Soda-Wasser
  • Eiswürfel

Tom Collins zubereiten:

  1. Im ersten Schritt alle Zutaten außer das Soda-Wasser in ein mit Eiswürfeln befülltes Glas geben und vorsichtig umrühren.
  2. Das Glas mit Soda-Wasser auffüllen und Zitronenzesten als Garnitur darüber reiben.

6. Gin Buck – Bitter Sweet Symphony

gin cocktails 0gin buck | Silkes Weinblatt

Der Gin Buck kommt bei allen Genießern gut an, die eine fruchtige und eine leicht bittere Komponente in ihren Drinks zu schätzen wissen. Das Ginger Ale verleiht ihm zusätzlich eine feine Schärfe, was für Überraschungseffekte sorgt.

Benötigt werden:

  • 100 ml Ginger Ale
  • Eiswürfel
  • 1,5 cl Gin
  • 2 cl Zitronensaft

Gin Buck zubereiten:

  1. Ein breites Glas mit Eiswürfeln anfüllen und die restlichen Zutaten nach und nach darüber gießen.
  2. Leicht schwenken und Zitronenzesten als Deko verwenden.

7. Gin Gin Mule – erfrischender Lifestyle-Drink

gin cocktails gin gin mule | Silkes Weinblatt

Auch im Gin Gin Mule spielt Ginger Ale eine besondere Rolle. Hier aber folgen weitere Zutaten, die diesen Drink zu einem echten Lifestyle-Vertreter unter den Gin-Cocktails machen. Perfekt für alle, die es gerne frisch und fruchtig mögen.

Benötigt werden:

  • 4 cl Zuckersirup
  • 5 cl Gin
  • 3 cl Limettensaft
  • 40 ml Ginger Ale
  • 6-8 Minzblätter
  • Eiswürfel

Gin Gin Mule zubereiten:

  1. Limettensaft, Zuckersirup und die Minzblätter in einen Shaker geben und mit einem Stößel gründlich zerstoßen und mischen.
  2. Anschließend mit Gin übergießen, den Shaker verschließen und gut schütteln.
  3. Ein Glas mit Eiswürfeln füllen, den Inhalt des Shakers durch ein Sieb hineinfließen lassen, sodass die Blätter aufgefangen werden.
  4. Den Drink mit Ginger Ale ergänzen und servieren. Minzblätter eignen sich perfekt als Garnitur.

8. Gimlet – wenig Zutaten, volles Geschmackserlebnis

gin cocktails gimlet | Silkes Weinblatt

Der letzte Drink in dieser Runde ist in Sachen Zutatenliste ein echter Minimalist. Umso besser kommt er bei Genießern an, die es simpel und dennoch geschmackvoll mögen. Mit nur wenigen Handgriffen ist der Gimlet gezaubert.

Benötigt werden:

  • 6 cl Dry Gin
  • 2 cl Lime Cordial
  • Eiswürfel

Gimlet zubereiten:

  1. In einem Rührglas werden alle drei Bestandteile des Gimlet für etwa eine halbe Minute miteinander verrührt. So wird der Drink kalt.
  2. Nun folgt das Eingießen des Gimlet in eine Coupette. Hier ist es wichtig, durch ein Sieb zu gießen – denn Eiswürfel gehören nicht in den fertigen Genuss.

Gin-Empfehlungen

Produktbild zu BOAR Premium Dry Gin von BOAR Distillery im Schwarzwald

BOAR Distillery im Schwarzwald

Land: Deutschland
Anbauregion: Schwarzwald
Geschmack: üppig und komplex
Produktbild zu Schloss Johannisberg Small Batch Schloss Gin von Schloss Johannisberg

Schloss Johannisberg

Land: Deutschland
Anbauregion: Rheingau
Geschmack: üppig, weich, fruchtig
Produktbild zu Ferdinand's Saar Dry Gin von Capulet&Montague

Capulet&Montague

Land: Deutschland
Anbauregion: Mosel
Geschmack: kräftig und würzig
Show Consent Manager
Mehr Beiträge
Der Boden als Teil des Terroirs ist der am einfachsten herauszuschmeckende Faktor, wenn es um das Aroma eines Weines geht. Welche Unterschiede gibt es?
Das Terroir und der Einfluss des Bodens auf das Aroma des Weines