EUR Deutschland
  • Dänemark Dänemark
  • Deutschland Deutschland
  • Liechtenstein Liechtenstein
  • Niederlande Niederlande
  • Österreich Österreich
  • Schweiz Schweiz

Doppelmagnum (3,0 L) Teso la Monja Alabaster 2016

Auf den Merkzettel

Steckbrief

Weinart
Rotwein
Geschmack
Trocken
Weinstil
würzig, komplex, körperreich
Land
Spanien
Anbaugebiet
Toro
Weingut
Teso la Monja
Rebsorte
Tinta de Toro (Tempranillo)
Appellation
Toro DO
Jahrgang
2016
Trinkempfehlung
Mindestens bis 20 Jahre nach der Lese
Ausbau
Holzfass
Temperatur
16-18 °C
Alkoholgehalt
14,5 % vol
Säure
4,26 g/l
Restzucker
1,3  g/l
Inhalt
3l
Verschlussart
Korken
Artikelnummer
SP14698
Allergene
enthält Sulfite
  • Weinbeschreibung & Verkostungsnotiz

    Prognose 2016: "Die Ernte im Gebiet Ribera del Duero wird gar als historisch bezeichnet: Sie war ergiebig, die Trauben präsentierten sich in ausgezeichnetem Zustand. Die Weine trumpfen mit Frische und intensivem atlantischem Charakter auf. Gleiches lässt sich von der Tinta de Toro der Ursprungsbezeichnung Toro sagen: Die Ernte wurde Anfang November abgeschlossen und zeichnete sich durch Reife und Gesundheit aus." (Quelle: Magazin Falstaff)

    Der Topwein des Weingutes Teso la Monja ist der Alabaster, er ist der Nachfolger des Termanthia. Dieser wurde einst dadurch legendär, dass er im Jahrgang 2004 von Robert Parker mit 100/100 Punkten geadelt wurde. Die Tinta de Toro-Trauben, die die Basis für diesen großen Wein bilden, werden von über hundert Jahre alten wurzelechten Reben handgelesen und mehrfach selektiert. 18 Monate reift der Wein zur Vollendung in neuen Barriques aus französischer Eiche. Mit seiner gigantischen Konzentration und Komplexität und seiner einzigartigen Persönlichkeit gehört der Teso la Monja Alabaster zu den besten Weinen der Welt.


  • Bodega Teso la Monja
    Paraje Valdebuey, km. 4
    E-49882 VALDEFINJAS (Zamora)
    Spanien

  • Robert Parker Wine Advocate
    94 / 100 Punkte

    The 2016 Alabaster was produced with grapes from ancient ungrafted vines, three plots that total 12 hectares that yield no more than 800 grams per hectare, but bear in mind, there might be 900 to 1,100 plants per hectare. The grapes were hand-destemmed and fermented in open vats after being foot trodden. The wine matured in new French barriques for 18 months. 2016 was a cold and wet year when the grapes ripened slowly and late. Yields were high and the plants took time to ripen all the grapes, so alcohols are a little higher, acidity lower and there are plenty of tannins. This is more backward and undeveloped than the 2017. One to wait. 4,000 bottles were filled in July 2019.

    Teso la Monja is the second project created by the Eguren family of Rioja after they sold Numanthia to LVMH. They now produce 300,000 bottles split into five different labels. I tasted mostly 2016s and 2017s, two very different vintages. There was no frost in 2017, which was warm and dry and one of the earliest harvests on record. But the wines are incredibly fresh and balanced, I'm tempted to say fresher than the 2016s... Analytically they have lower alcohol and higher acidity. We shall see...




    James Suckling
    94 / 100 Punkte

    A Toro with very polished and refined tannins, a silky texture and beautiful fruit. Full body, yet racy and tight with a lot of tension and focus. Big and structured wine. Needs four to five years to soften. Try after 2022.

    Decanter
    97 / 100 Punkte

    „Despite high levels of tannins, they’re silky, fine-grained and almost totally integrated into the dense, complex palate. Raspberries, elderberries, red plums, fennel and dark chocolate with smoky minerality. Incredibly precise; long and resonant, with sure-footed grace.“

    Guia Penin
    97 / 100 Punkte
    Guia Proensa
    99 / 100 Punkte
    Guia Gourmets
    98 / 100 Punkte

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2016:
    98/100 Punkte El País

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2015:

    99/100 Punkte Guía Proensa
    98/100 Punkte Guía de Vinos Gourmets
    97/100 Punkte Guía Peñin
    95/100 Punkte Wine Spectator
    94/100 Punkte James Suckling

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2014:
    99/100 Punkte Guía Proensa
    98/100 Punkte + Bester Toro-Wein Guía Gourmets
    97/100 Punkte Guía Peñin
    96/100 Punkte Wine Spectator
    18/20 Punkte Vinum

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2013:

    98/100 Punkte Guía Peñin
    98/100 Punkte Guía Proensa
    98/100 Punkte Guía Gourmets

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2012:

    99/100 Punkte Guía Proensa
    97/100 Punkte Guía Peñin
    17/20 Punkte Jancis Robinson

  • Kundenbewertungen (0) ‐  Hier anmelden
  • Kostenlose Rücksendung

    Schmeckt Ihnen ein Wein nicht? Schicken Sie uns die noch ungeöffneten Flaschen kostenfrei zurück und wir erstatten Ihnen selbstverständlich den Kaufpreis.

  • Berücksichtigung individueller Anliegen

    Soll Ihr Paket zu einem späteren Zeitpunkt versandt werden? Oder haben Sie spezielle Anforderungen an die Lieferung? Schreiben Sie uns gerne in das Feld "Ihre Mitteilung an uns" bei der Adresseingabe im Bestellprozess.

  • Persönliche Beratung

    Benötigen Sie eine Weinberatung? Sie möchten wissen, welcher Wein zu Ihrem Anlass oder zu einem bestimmten Gericht passt? Rufen Sie uns gerne an unter der 02104 - 1779 - 0.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an! 02104 - 1779 - 0

Doppelmagnum (3,0 L) Teso la Monja Alabaster 2016

549,00 ¹
183,00 € / l
Lieferzeit: 2-3 Werktage
Wenige Exemplare auf Lager  |