Versandkostenfrei (D) ab 120€   Telefon 02104 - 1779-0

Conde de Valdemar Reserva 2012

Auf den Merkzettel

Steckbrief

Weinart
Rotwein
Geschmack
trocken
Weinstil
fruchtig, würzig, komplex
Land
Spanien
Anbaugebiet
Rioja
Weingut
Bodegas Valdemar
Rebsorte
Tempranillo, Graciano, Garnacha
Appellation
Rioja DOCa
Jahrgang
2012
Trinkempfehlung
Mindestens bis 15 Jahre nach der Lese
Ausbau
Holzfass
Temperatur
16-18 °C
Alkoholgehalt
14 % vol
Säure
5,9 g/l
Restzucker
1,9  g/l
Inhalt
0.75l
Verschlussart
Korken
Artikelnummer
SP24056
Allergene
enthält Sulfite
  • Weinbeschreibung & Verkostungsnotiz
    Frucht und Holzwürze perfekt vereint. Der Conde de Valdemar Reserva ist eine Cuveé aus Tempranillo und kleinen Anteilen Graciano sowie Garnacha. Die von Hand gelesenen Trauben stammen aus bevorzugten Lagen in Oyon, Logrono und Ausejo. 26 Monate in Barrique-Fässern aus französischer und amerikanischer Eiche gereift, findet der Wein die perfekte Balance aus Frucht und Holzwürze mit zarten Vanillenoten. Schluck für Schluck gibt er immer wieder ein neues Geheimnis preis.

    Der Conde de Valdemar Reserva präsentiert sich kirschrot mit granatrotem Saum. In der Nase bildet sich ein komplexes Bukett von reifer schwarzer Beerenfrucht, feiner Würze, Kakao- und Tischlereinoten. Dazu vom Barriqueholz geprägte Komponenten wie Zeder, Tabak und süße Würze. Am Gaumen entfaltet der Wein seine ganze Saftigkeit mit gut eingebundenen reifen Tanninen, beerigen Anklängen, einer guten Dichte, Länge mit einem edlen Röstansatz und Würze im Finale. 

    Idealer Begleiter zu hausgemachten Schmorgerichten, auf Holzkohle Gegrilltem und Braten aus dem Ofen sowie zu dunklem Fleisch, Wild und iberischen Wurstspezialitäten.
  • Bodegas Valdemar S.A.
    Camino Viejo de Logrono s/n
    01320 Oyón (Álava)
    Spanien

    • Tradition seit 1889
    • Bestes Rioja-Terroir
    • Weltweit nachgefragt

    Bodegas Valdemar ist vor allem eins: die Geschichte der Familie Martínez Bujanda. Es ist das Jahr 1889, als Joaquín Martínez Bujanda beginnt, das erste Kapitel dieser Winzersaga zu schreiben. In Oyón, der Heimatstadt der Familie in der Rioja Alavesa betreibt er in kleinem Stil Weinbau. Etwa zur gleichen frisst die Reblaus in Europa viele Rebstöcke weg. Der Weinbau liegt vielerorts brach. Nicht so in der Rioja Alavesa. Mit ihren steilen Hängen und Kalkböden bietet die Region eines der besten Terroirs in Spanien. Heißes Klima, große Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sowie der Wind aus der Sierra Cantabria bieten einen natürlichen Schutz vor Schädlingen.

    Valdemar – das Schicksal meint es gut

    Wie das halt so ist. Des einen Pech ist des anderen Glück. Die Nachfrage nach Weinen aus der Rioja steigt an. Fortan verkauft Joaquín seine Trauben nicht mehr an andere Kellereien. Er beginnt seinen eigenen Wein herzustellen und in Flaschen abzufüllen. In Oyón hauen er und seine Freunde den ersten eigenen Keller in den Fels. Hier gibt er seinen Weinen genug Zeit, um in Barriquefässern bei kühlen Temperaturen zu reifen. Sein Sohn Marcelino folgt ihm. Ebenso sein Enkel Jesús, der in den 1980er Jahren zusammen mit seinem gleichnamigen Sohn die Bodegas Valdemar gründet. Heute ist Jesús (der Zweite) Chef, seine Kinder Jesús und Ana stehen ihm zur Seite.

    Tradition und Evolution

    In den 1980ern nimmt Bodegas Valdemar eine Vorreiterrolle in Rioja ein. Ihre Weine verkaufen sich enorm gut. Familie Martínez Bujanda ist finanziell unabhängig. 1982 erweitert sie Ihre Rebläche um 180 Hektar. Heute bewirtschaften sie etwa 300. Alle in der Rioja. 1985 eröffnen sie feierlich eine neue Kellerei, um der wachsenden Nachfrage Rechnung zu tragen. Den ersten Weißwein aus Spanien, der im Barrique vergärt und reift, bringt Valdemar 1988 auf den Markt. Der in der Rioja heimischen, aber in Vergessenheit geratenen Traubensorte Garaciano verhelfen sie zur Wiedergeburt. Martinez Bujanda ist stolz auf die eigene Geschichte und denkt stets an die Zukunft. Sie stellen ihre Weine in einem modernen Stil her. Fruchtbetont mit nicht zu viel Säure treffen sie den Geschmack der Zeit.

    Das wissen nicht nur Genießer auf der ganzen Welt zu schätzen. In mittlerweile 55 Ländern rund um den Globus lassen sich die edlen Tropfen käuflich erwerben. Auch Fachpresse und Kritiker loben die große Qualität der Weine bei moderaten Preisen. Als die wichtige amerikanische Fachzeitschrift Wine&Spirits ihren 25. Geburtstag feiert, kürt sie aus diesem Anlass die weltweit besten Weingüter der letzten 25 Jahre. Bodegas Valdemar schafft es in die TOP FÜNF. Wine&Spirits bringt es auf den Punkt: „Das klassische Rioja-Konzept mit den Kategorien Crianza, Reserva und Gran Reserva in konstanter Evolution.“ Ehrung hin oder her Familie Martínez Bujanda blickt gelassen in die Zukunft. Sie wissen, dass ihre Weine nicht aus der Mode geraten. Denn Qualität findet immer Freunde. Es geht weiter. Die nächste Generation steht in den Startlöchern. Möge die Zukunft beginnen.


  • James Suckling

    92 / 100 Punkte (bezieht sich auf Jahrgang: 2011)
    A very attractive 2011 Reserva that has some nice, mature candied red-fruit and dried-cherry character, but remains lively, relatively sleek and has rather elegant tannins that build nicely on the generous finish. Drink or hold.

    Falstaff

    92 / 100 Punkte (bezieht sich auf Jahrgang: 2011)
    Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, breitere Randaufhellung. Zart nach Vanille, Nougat und Dille, dunkle Beerenfrucht, feiner Edelholztouch. Saftig, elegant, reife Pflaumen, angenehme Extraktsüße, gut eingebundene Tannine, mineralisch und anhaftend, sicheres Reifepotenzial.

    Guia Penin

    91 / 100 Punkte (bezieht sich auf Jahrgang: 2011)

    Guia Proensa

    93 / 100 Punkte (bezieht sich auf Jahrgang: 2011)

    Berliner Wein Trophy

    Gold (bezieht sich auf Jahrgang: 2011)

    Monde Selection Bruxelles  Gold


    Tim Atkin 91/100 Punkte

    Appealingly priced at only €5.8 on the Spanish market, this is a cuvée of Tempranillo and Mazuelo from the Rioja Alavesa with 5% Garnacha from the Rioja Baja. Still youthful, it needs a little more time to assimilate its oak, but has plenty of sturdy, spicy dark berry fruit. 2019-24 (bezieht sich auf Jahrgang: 2011)
  • Kundenbewertungen (3)

    Das halten unsere Kunden von diesem Wein

    Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

    4 von 5 Sternen
    4 Sterne
    0
    3 Sterne
    0
    1 Sterne
    0

    ein Wein für Liebhaber

    Von Bernd am 22.02.2021 Verifizierter Kauf

    Ich trinke mehr als 30 Jahren Rioja - Rotweine und dabei besonders gerne Conde de Valdemar Reserva und - Gran Reserva. Früher konnte ich sie mir nicht selbst leisten, bekam aber hin und wieder welche geschenkt. Inzwischen kann ich sie mir leisten und genieße sie regelmäßig, z. B. an Wochenenden. Damit will ich sagen, dass ich kein Profi bin, aber ein Liebhaber mit gewisser Erfahrung. Und ich habe durchaus noch andere Riojas und auch französische und italienische Weine.
    Die Reservas von Valdemar sind etwas fruchtiger als die Gran Reservas - wie man das erwarten kann. Die Reserva - Jahrgänge 1995 und 2006 fand ich am stärksten, ausgewogen in Strenge und Fruchtigkeit (Pflaumen, Gewürze, Holz und klare Barrique-Noten, also Lakritz). 2008 war deutlich schwächer, hatte aber die gleichen Grundtöne. 2011 war wieder traumhaft, und 2012 ist fast so reich. Ich habe mir einen guten Vorrat zugelegt, weil ich nicht weiß, was mich mit 2013 erwartet - also unbedingt zu empfehlen, wenn jemand trockene Weine der Rioja - Charakteristik liebt.
    Einige Jahrgänge sollte man vor dem Genuss dekantieren, weil sie einen starken Fond bilden. Er stört nicht den Geschmack, fühlt sich aber fremd im Mund an. Grundsätzlich ist dieser Fond ein Zeichen intensiver Flaschenreifung, also wünschenswert. 2006 hatte viel, 2011 und 2012 haben keinen, schmecken aber fast so intensiv.
    Die Gran Reservas haben fast immer kräftigen Fond.
    Valdemar ist eines von einer guten Hand voll Weingütern in der Rioja, die Traumweine produzieren. Sie haben nichts mit den Massenweinen aus diesem Gebiet zu tun, auch wenn es unter denen durchaus gut trinkbare Sorten gibt.

    10 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
    Bewertung bezieht sich auf Conde de Valdemar Reserva 2011

    Sehr Lecker

    Von Anonym am 03.11.2018 Verifizierter Kauf

    Der Wein ist sehr weich, er hat eine schöne Frucht und nach
    zwei Stunden Dekantieren kommt er richtig gut. Für 12.- EUR ein Top Preis-
    Leistungsverhältnis. Bin mal auf den Gran Reserva gespannt

    220 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja

    Flach

    Von Jürgen am 03.08.2020 Verifizierter Kauf

    Vom Geruch hätte ich mehr erwartet, aber der Geschmack ist flach und eindimensional. Die eher längere Lagerung im Barrique ist kaum spürbar.

    136 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
  • Kostenlose Rücksendung

    Schmeckt Ihnen ein Wein nicht? Schicken Sie uns die noch ungeöffneten Flaschen kostenfrei zurück und wir erstatten Ihnen selbstverständlich den Kaufpreis.

  • Berücksichtigung individueller Anliegen

    Soll Ihr Paket zu einem späteren Zeitpunkt versandt werden? Oder haben Sie spezielle Anforderungen an die Lieferung? Schreiben Sie uns gerne in das Feld "Ihre Mitteilung an uns" bei der Adresseingabe im Bestellprozess.

  • Persönliche Beratung

    Benötigen Sie eine Weinberatung? Sie möchten wissen, welcher Wein zu Ihrem Anlass oder zu einem bestimmten Gericht passt? Rufen Sie uns gerne an unter der 02104 - 1779 - 0.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an! 02104 - 1779 - 0

Conde de Valdemar Reserva 2012

11,90 ¹
15,87 € / l
Lieferzeit: 2-3 Werktage

¹ Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
² Silkes Weinkeller GmbH wird kontrolliert und BIO-zertifiziert durch ABCERT AG – DE-ÖKO-006