Versandkostenfrei (D) ab 120€   Telefon 02104 - 1779-0

Steckbrief

Weinart
Rotwein
Geschmack
trocken
Weinstil
fruchtig, würzig, komplex
Land
Spanien
Anbaugebiet
Ribera del Duero
Weingut
Hacienda Monasterio
Rebsorte
Tinto Fino (Tempranillo), Cabernet Sauvignon, Merlot, Malbec
Appellation
Ribera del Duero DO
Jahrgang
2018
Trinkempfehlung
Mindestens bis 15 Jahre nach der Lese
Ausbau
Holzfass
Temperatur
16-18 °C
Alkoholgehalt
15 % vol
Säure
4,9 g/l
Restzucker
0,42  g/l
Inhalt
0.75l
Verschlussart
Korken
Artikelnummer
SP25923
Allergene
enthält Sulfite
Biowein
(DE-ÖKO-006)
  • Weinbeschreibung & Verkostungsnotiz
    • Intensiver Rotwein aus Ribera del Duero
    • Handschrift vom großen Peter Sisseck
    • Bioqualität mit Holzfassausbau

    Der 2018er Hacienda Monasterio präsentiert sich in einem mittleren Purpur mit violetten Reflexen. In die Nase strömen Anklänge von Blaubeeren, Kirsche, feine Würze und Röstnoten, auch etwas zerstossene Mineralien, Nougat und Lakritz. Im Geschmack entfaltet der Biowein sein volles Potential, ist kräftig, saftig und vollmundig. Sein kompletter Ausdruck wirkt sehr einladend. Alle Komponenten sind gut aufeinander abgestimmt. Er hat eine gute Struktur, runde, gekonnt eingebundene Tannine, eine ausgezeichnete Dichte und Länge. Im Nachhall trumpft er nochmal auf mit Anklängen von Würze und feinem Holz.

    Den hervorragenden Hacienda Monasterio produziert einer der genialsten Köpfe der spanischen Weinwelt. In jedem Schluck schwingt das Genie von Pingus–Schöpfer Peter Sisseck wider. Diese Rotweincuvée  gehört Jahr für Jahr zu den besten und zuverlässigsten Weinen aus Ribera del Duero. Das Weingut vermählte Tinto Fino (Tempranillo), Cabernet Sauvignon und Merlot zu einem kompletten Ganzen. Achtzehn Monate reifte der kräftige und vieldimensionale Biowein in Barriques aus französischer Eiche. Es ist ein charaktervoller Wein, nicht nur für die spanischen Momente im Leben.

  • Bodegas Hacienda Monasterio, S.L.
    Ctra. Pesquera-Valbuena, s/n
    47315 Pesquera de Duero
    Spanien

    • Hochklassige Lagen
    • Projekt von berühmter Winzer-Legende
    • Biologisch bewirtschaftete Weinberge

    Bodegas Hacienda Monasterio gehört in der spanischen Weinbauregion Ribera del Duero zu den großen Namen. Das Weingut liegt zwischen den berühmten Weinorten Valbuena de Duero und Pesquera. Peter Sisseck und Carlos de la Fuente sorgen seit den neunziger Jahren für exklusiven Genuss. Die Rotweine des Hauses sind dank ihnen Teil der regionalen Spitzenklasse.

    Hacienda Monasterio: Peter Sisseck und Carlos de la Fuente bereiten den Weg

    Ende des 19. Jahrhunderts lag das heutige Weingut in den Händen der Familie Lecanda. Sie war es, die eine neue Form der Weinproduktion in dieser Gegend einführte. Über viele Jahre hinweg veränderte sich jedoch wenig. Erst als Peter Sisseck 1990 Ribera del Duero erreichte, entstand die Idee zu Hacienda Monasterio. Als önologischer Berater war er in der spanischen Weinszene damals noch kaum bekannt. Zwei Jahre später stößt Carlos de la Fuente als Peters rechte Hand zum Team.

    Als Peter Sisseck für seinen 1995er Pingus 98/100 Punkte von Robert Parker sowie später in den Jahrgängen 2004 und 2012 zweimal die 100/100 Punkte erhielt, wurde er zur Legende. Automatisch steigerte dies auch die Nachfrage nach den Weinen von Hacienda Monasterio. Inzwischen leitet Peter Sisseck das Haus, ist Miteigentümer und Spiritus Rector dieses Erfolgsprojektes.

    108 Hektar Rebfläche in erstklassiger Lage

    Das Weingut liegt an einem Südhang und umfasst 167 Hektar. 108 davon sind mit Reben bepflanzt. Die Lagen des Hauses befinden sich in der Gegend zwischen Pesquera und Valbuena de Duero. Hierbei wiederum handelt es sich um gleich zwei für die Qualität ihrer Weine bekannte Städte im Duero-Tal.

    Die heterogene Zusammensetzung der Böden erlaubt es Peter Sisseck und Carlos de la Fuente, das Weingut in Parzellen zu unterteilen, die alle denselben gemeinsamen Nenner haben: eine hohe Konzentration an Kalkstein. Um die beste Qualität zu garantieren, setzt Hacienda Monasterio auf eine hohe Pflanzdichte und reduziert die Erträge je Rebe deutlich. Dies erlaubt es den Winzern, besonders konzentrierte Farbe sowie Geschmack in jede Traube zu bringen und somit auch Weine mit sehr starker Persönlichkeit zu kreieren.

    Die Weine der Hacienda Monasterio: Gefragt wie nie

    Die Hauptrebsorte bei Hacienda Monasterio ist Tinto Fino. In geringerer Menge bauen die Winzer auch die Rebsorten Cabernet-Sauvignon, Merlot und Malbec an. Dies vor allem, weil Peter Sisseck und Carlos de la Fuente feststellten, dass Tinto Fino nur in Ausnahmejahren die optimale Reife erreicht. Mit Hilfe der französischen Reben gleichen sie das Jahrgang für Jahrgang perfekt aus.

    Das Weingut ist schon seit den ersten Tagen eine bestimmende Größe in Ribera del Duero und spielte auch für die internationale Reputation der Region eine bedeutende Rolle. Peter Sisseck und Carlos de la Fuente sind stets auf der Suche nach innovativen Wegen, das Potenzial der Region voll auszuschöpfen.

    Auf Hacienda Monasterio arbeiten sie nicht mit Lagen, sondern kennen nur einen Wein. Je nach Jahrgang und Art des Ausbaus kreieren sie einen Cosecha, Reserva oder sogar einen Reserva Especial. Die jährlich etwa 200.000 Cosecha und etwa 15.000 Flaschen Reserva verkaufen sich meist in rasantem Tempo. Diese Weine bieten konzentrierte Frucht, dichte und opulente Struktur sowie reifefähiges Tannin. Dies beschert ihnen auch über Jahre hinweg ein gewaltiges Entwicklungspotenzial. Die perfekten Tropfen für klassische Weinkeller.


  • Robert Parker Wine Advocate

    94 / 100 Punkte

    „The 2018 Hacienda Monasterio, the wine that was previously labeled as Crianza, is a blend of 80% Tinto Fino, 10% Cabernet Sauvignon, 8% Merlot and 2% Malbec selected from the 100 hectares of their organically certified vineyard in the west part of Ribera del Duero. It had a traditional fermentation, destemmed and in 8,000-liter stainless steel tanks (a change from the 20,000-liter vats used in 2016) with indigenous yeasts, and it matured for 18 months in French oak barrels, 25% new. This wine represents the character of the property, including all the grapes. It's still a little young, with a creamy twist, a little biscuity with hints of cereals, juicy and with tannins but with balance. This is a vintage that has great balance and freshness, but right now it's a little too oaky for me—but it should develop nicely in bottle. They are now in the process of replacing the Merlot with Malbec, because they think Malbec can work well in the Ribera del Duero. 220,000 bottles produced. It was bottled in June 2020.“

    Decanter

    95 / 100 Punkte (bezieht sich auf Jahrgang: 2015)

    „The 2015 is a wine to love, so unexpectedly refined in the powerhouse that is Ribera del Duero. A blend of 78% Tempranillo with Cabernet Sauvignon and Merlot, the oak is lightly handled and deliciously elegant, and the palate of this youngster wonderfully balanced. Roll back 10 years to the 2005 and discover a finely textured wine with brilliant fruit, with 5-10 years ahead of it. One of the rare pairs in this tasting where I scored both wines equally.“

    Jeb Dunnuck

    95 / 100 Punkte (bezieht sich auf Jahrgang: 2015)

    „Made with guidance from Peter Sisseck, the 2015 Crianza from Hacienda Monasterio is a blockbuster effort that’s a blend of 75% Tinto Fino, 15% Cabernet Sauvignon, and the balance Merlot, all of which spent 18 months in 30% new French oak. Its deep ruby/purple color is followed by terrific notes of blueberries, violets, graphite, and crushed rocks. Full-bodied, deep, concentrated, and elegant, with a traditional style and building tannin, it’s incredible that they produce upward of 30,000 cases of this beauty. It’s no doubt beautiful today yet will keep for a decade or more. Even at $50, it’s a smoking value!“

    Falstaff

    95 / 100 Punkte (bezieht sich auf Jahrgang: 2016)

    „Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarter Wasserrand. Zart nach frischen Pflaumen, dunkles Waldbeer­aroma, etwas Nougat, kandierte Orangenzesten. Saftig, elegant, süße Textur, präsente, zart würzige Tannine, etwas Kakao am Gaumen, dezentes Säurespiel, bleibt haften, ein kraftvoller, bereits gut entwickelter Speisenbegleiter mit mineralischem, langem Abgang.“

    Guia Gourmets

    96 / 100 Punkte (bezieht sich auf Jahrgang: 2016)
  • Kundenbewertungen (1)

    Das halten unsere Kunden von diesem Wein

    Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

    5 von 5 Sternen
    4 Sterne
    0
    3 Sterne
    0
    2 Sterne
    0
    1 Sterne
    0
    Bewertung bezieht sich auf Hacienda Monasterio 2014

    Und immerwieder lockt....Hacienda Monasterio

    Von Anonym am 16.11.2017 Verifizierter Kauf

    Nachdem ich das Glück hatte, verschiedene Jahrgänge (2001, 2004, 2005, 2009) von Peter Sisseks Traum-Weinen zu genießen - unter anderem auch den PSI und Reserva Especial - kann ich nur den Hut ziehen vor diesem großartigen Werk.... einmal im Mund und man glaubt seinen Sinnen kaum noch.... diese jungen Jahrgänge unbedingt mindestens 2-3 Stunden dekantieren oder am Besten noch 4 - 6 Jahre ruhen lassen :-)

    133 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
  • Kostenlose Rücksendung

    Schmeckt Ihnen ein Wein nicht? Schicken Sie uns die noch ungeöffneten Flaschen kostenfrei zurück und wir erstatten Ihnen selbstverständlich den Kaufpreis.

  • Berücksichtigung individueller Anliegen

    Soll Ihr Paket zu einem späteren Zeitpunkt versandt werden? Oder haben Sie spezielle Anforderungen an die Lieferung? Schreiben Sie uns gerne in das Feld "Ihre Mitteilung an uns" bei der Adresseingabe im Bestellprozess.

  • Persönliche Beratung

    Benötigen Sie eine Weinberatung? Sie möchten wissen, welcher Wein zu Ihrem Anlass oder zu einem bestimmten Gericht passt? Rufen Sie uns gerne an unter der 02104 - 1779 - 0.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an! 02104 - 1779 - 0

Hacienda Monasterio 2018

37,90 ¹
50,53 € / l
Lieferzeit: 2-3 Werktage