Versandkostenfrei (D) ab 120€   Telefon 02104 - 1779-0

Pendio Antico Primitivo di Manduria 2019

Auf den Merkzettel

Steckbrief

Weinart
Rotwein
Weinstil
fruchtig, würzig, körperreich
Land
Italien
Anbaugebiet
Apulien
Weingut
Masseria Tagaro
Rebsorte
Primitivo
Appellation
Primitivo di Manduria DOP
Jahrgang
2019
Trinkempfehlung
Mindestens bis 10 Jahre nach der Lese
Ausbau
Holzfass
Temperatur
16-18 °C
Alkoholgehalt
15 % vol
Säure
6,55 g/l
Restzucker
10,8  g/l
Inhalt
0.75l
Verschlussart
Korken
Artikelnummer
IT27635
Allergene
enthält Sulfite

Unsere Stimme aus dem Weinkeller

Susanne Börsch

Susanne Börsch

von Silkes Weinkeller

In einer Blindverkostung standen sich der Pendio Antico Primitivo di Manduria und San Marzano Sessantanni 60 anni Primitivo di Manduria gegenüber. Beide lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Wer der Sieger ist, entscheidet jeder für sich selbst. Meiner ist der Pendio Antico Primitivo di Manduria. Ich mag seine saftige Frucht, seine süße Würze. Für mich ein sehr gelungener Primitivo, für den ich viele andere Weine stehen lassen würde.

  • Weinbeschreibung & Verkostungsnotiz
    • Primitivo di Manduria
    • Gereift in französischer Eiche und italienischer Traubeneiche
    • Terroir und alte Reben

    Im Herzen Apuliens, dem Itria-Tal, befindet sich der alte Weinberg Pendio Antico. Die Reben umrahmt eine Landschaft, die zu den faszinierendsten und facettenreichsten in Italien zählt. Hier auf 450 Metern über dem Meeresspiegel kultiviert Winzer Benedetto Lorusso die Reben für den Primitivo di Manduria Pendio Antico. Er übernahm den Weinberg vor wenigen Jahren von seinem verstorbenen Freund Alberto Conti. Alberto lebte früher in dem Weinberg in einem kleinen Trullo, einem typischen Rundhaus in Apulien.

    Pendio Antico – ein märchenhafter Ort im Süden Italiens

    Benedetto Lorusso erklärt: „Der Wein erzählt von den Menschen, die dem Trullo und dem Weinberg meines alten Freundes Leben einhauchten. Pilger aus aller Welt fanden dort Schutz vor der Nacht. Kinder aus dem Dorf Locorotondo einen magischen Ort zum Spielen. Mit gehobenem Alter zog Alberto ins Dorf. Das Trullo zerfiel, die Reben begannen zu verwildern, die Kinder gingen und die Pilger fanden neue Wege.“ Benedetto war eines dieser Kinder, die es eines Tages nicht mehr gab. Die Geschichten rund um Pendio Antico leben in seinem Primitivo di Manduria weiter.

    Schwarzes Gold im Glas: Fesselnd, faszinierend und expressiv

    Der Primitivo di Manduria Pendio Antico lockt das Auge mit Scharlachrot und violetten Akzenten. Im Pendio Antico bietet die Diva unter den Rebsorten ein seriöses Potpourri. Feine Düfte von rosinierter Zwetschge, wilder Brombeere, saftiger Schwarzkirsche, frischem Zimt und buntem Pfeffer verzaubern die Sinne. Schon beim ersten Probieren umschwärmen die Duftaromen auch den Mund. Mit dem nächsten Schluck finden sich zudem dunkle Schokolade und ein Hauch Nelke.

    Der Primitivo di Manduria Pendio Antico ist körperreich, würzig und zugleich fruchtig. Auch sorgen elegantes Tannin und die moderate Säure für einen samtweichen Trinkfluss. Dieser Eindruck bleibt im langen Nachhall erhalten.

    Ein Wein, der jeden Moment zu einem Besonderen macht

    Primitivo ist eine der beliebtesten Rebsorten. Bei Festen gehört er zum gefragtesten aller Rotweine. Daher bietet der Pendio Antico vielen wunderbaren Momenten eine Bühne. Zu Tisch untermalt er den Geschmack von vielen deftigen Fleischgerichten wie geschmortem Rindfleisch mit Serviettenknödel und Rotkohl. Zudem harmoniert er mit allerlei Käse. All das macht ihn zu einer Wunderwaffe vom frühen Tag bis in die späten Abendstunden.

    Im Weinberg duftet es nach Meeresbrisen, Oliven und Mandeln

    Auf den wenigen Hektar Land stehen die alten Primitivo-Reben zwischen Olivenhainen und Mandelbäumen. Die alten Reben liefern weniger Ertrag als die jungen Reben. Aber den Verlust nimmt Winzer Benedetto huldigend in Kauf. „Lieber weniger Ertrag und dafür mehr Geschmack“, sagt er.

    Das mediterrane Mikroklima des Itria-Tals ist für den Weinbau und insbesondere für die Rebsorte Primitivo wie geschaffen. Den Weinberg umschließen zwei Meere. Auf der Ostseite ist die Adria und auf der Westseite der Golf von Taranto. Die trockene Hitze am Tag heizt den Trauben ein. Frische Brisen in der Nacht sorgen für die nötige Ruhe. Dieses Zusammenspiel der Natur prägt den Primitivo di Manduria.

    Traditionelle Arbeit im Weinberg, moderne Technologie im Weinkeller

    Der Winzer Benedetto arbeitet im Weinberg so schonend wie möglich. Ihm ist der Einklang mit Klima und Boden sehr wichtig. Kalk und Ton bringen intensive Farbe und eine kräftige Frucht in die Trauben. Unter der Kalk-Ton-Schicht ist die Erde fast rot mit Tuffstein-Fundamenten. Das sorgt im Primitivo für die nötige Würze.

    Im Keller presst Benedetto den Primitivo schonend mithilfe neuester Maschinen. Dann erfolgt eine kühle Mazeration von zwei Tagen. Vor der Filtration bedient er sich ausschließlich veganer Methoden. Im Anschluss reift der Primitivo di Manduria Pendio Antico für sechs Monate in zart getoasteten Fässern aus französischer Eiche und italienischer Traubeneiche. Weitere vier Monate ruht er in der Flasche.

    Winzer Benedetto Lorussos Ziel war und ist es, den Weinberg wieder zum Leben zu erwecken. Der Primitivo, der schon immer dort wurzelt, überlebte das Erwachsenwerden der Kinder, das Ausbleiben der Pilger und den Zerfall des Trullos. Ihre Geschichten vibrieren im Primitivo di Manduria Pendio Antico. Dieser Rotwein wartet nur darauf, entdeckt zu werden.

  • Masseria Tagaro
    C.da montetessa, 63
    70010 Locorotondo, Bari
    Italien

    • Zukunftsweisende Projekte
    • Auferstehung eines Weinbergs
    • Winzer mit Lebensenergie

    Die berufliche Laufbahn von Pendio Antico Winzer Benedetto Lorusso begann vor vierzig Jahren in Locorotondo. Dort arbeitete er als Önologe in der Cantina Sociale. Heute fördert er als aktives Mitglied der „Oenological Italian Association (AEI)“ die Kultivierung einheimischer Rebsorten wie den Primitivo.

    Benedetto Lorusso ist in der Weinwelt als Kritiker, Prüfer und Dozent auf nationaler und internationaler Ebene tätig.

    • Kritiker:
      „Vinitaly“, „Verona Wine Trophy“, „Concour Mondial de Bruxelles“ und „Concour Rosè Mondial“

    • Prüfer:
      Agrarinstitut „ITS Basile Caramia“, Konsortium „DOCG Fiano“ und „Greco di Avellino“, Weinbaukommission „Bari-Rates“

    • Dozent:
      Interregionales Konsortium für landwirtschaftliches Apulien, Basilikata und Kalabrien „Önologische Pflanzen und Weinbereitungstechniken von Weißweinen“, „Techniken des Qualitätssicherungssystems“ und „Weinverkostungstechniken“

    Die Geschichte hinter Pendio Antico schrieb Benedetto mit

    Sein alter Freund Alberto Conti lebte in einem Trullo unweit vom Dorf Locorotondo entfernt. Der Weinberg Pendio Antico umsäumte das Trullo. Winzer Benedetto kannte Alberto bereits, als er ein kleiner Junge war. Oft war er in dem Weinberg und dem Trullo. „Albertos Tür stand immer für alle Menschen offen“, sagt Benedetto. In der Nacht suchten Pilger aus aller Welt darin Schutz und Schlaf. Am nächsten Morgen gingen sie. Viel früher am Morgen arbeitete Alberto bereits in seinem mit Primitivo-Reben bestockten Weinberg.

    Am Mittag, als Ruhe in der Hütte einkehrte, verbrachte er dort seine Pause. Er stellte Brot, Wasser, Saft und Wein für die nächsten Ankömmlinge bereit. Manchmal liefen ihm Pilger über den Weg. Dann erzählten die Frauen und Männer aus aller Welt ihre Geschichten – wenngleich mit Händen und Füßen. Selbst wenn Alberto niemanden traf, hielt die Ruhe im Trullo und seinem Weinberg nicht lange an. Am Nachmittag kamen die Kinder aus dem Dorf. Sie spielten Fangen und Verstecken zwischen den Reben. Waren sie durstig, rannten sie zum Trullo und tranken Primitivo-Saft. Manchmal schliefen sie auch einfach im Trullo auf dem Boden ein.

    Ohne Jugend keine Zukunft für die Region

    Alberto wurde alt. Er zog zu den anderen Alten ins Dorf. Kinder gab es keine mehr im Weinberg. Viele junge Menschen verließen die Region vor einer langen Zeit. Pilger, die ihren Weg noch zum Weinberg fanden, hatten keinen Schutz mehr im Trullo. Es zerfiel. Doch was bleibt, sind Tausende Geschichten, die die Trauben noch heute im Wein erzählen. Der Wein flüstert den jungen Menschen zu zurückzukommen. „Die Wahrheit ist, die Region kann nur mit der Jugend weiter existieren“, sagt Benedetto. So wundert es kaum, dass Benedetto nicht nur den alten Pendio Antico Weinberg zum Leben erweckt, sondern auch darum, jungen Leuten den Weinbau als Kritiker, Prüfer und Dozent zu lehren und den Zauber der Region näherzubringen.


  • Kundenbewertungen (9)

    Das halten unsere Kunden von diesem Wein

    Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

    4.7 von 5 Sternen
    3 Sterne
    0
    2 Sterne
    0
    1 Sterne
    0

    Edler, voller Wein

    Von Dieter am 22.03.2021 Verifizierter Kauf

    Fruchtig (reife Kirschen, Pflaume, Dattel, Feigen), voller Volumen und charaktervoll

    34 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja

    Leckerer Primitivo

    Von Ferdinand am 20.03.2021 Verifizierter Kauf

    bekommt 5 Sterne, gleichwohl er auf dem gleichen Preisniveau liegt, aber nicht an den 'Sessantanni' Primitivo di Manduria der Cantine San Marzano heranreicht oder an den Amarama Primitivo Appassimento von Provinco.
    Dafür hat er eine schöne fruchtige Note und einen guten Trinklauf.

    32 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja

    Lieblings-Rotwein

    Von Nicole am 03.03.2021 Verifizierter Kauf

    Vor wenigen Tagen habe ich gesehen, dass der neue Jahrgang bei Silke angeboten wird und gleich bestellt. Der 2019er ist dem 2018er geschmacklich mindestens ebenbürtig. Ich habe zudem seltenen einen Wein mit einem so schönen und interessanten Etikett gesehen. Ich hoffe, der bleibt für viele Jahre im Sortiment bei Silke, denn er ist mein aktueller Lieblingsrotwein.

    35 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
    >> Alle Bewertungen
  • Kostenlose Rücksendung

    Schmeckt Ihnen ein Wein nicht? Schicken Sie uns die noch ungeöffneten Flaschen kostenfrei zurück und wir erstatten Ihnen selbstverständlich den Kaufpreis.

  • Berücksichtigung individueller Anliegen

    Soll Ihr Paket zu einem späteren Zeitpunkt versandt werden? Oder haben Sie spezielle Anforderungen an die Lieferung? Schreiben Sie uns gerne in das Feld "Ihre Mitteilung an uns" bei der Adresseingabe im Bestellprozess.

  • Persönliche Beratung

    Benötigen Sie eine Weinberatung? Sie möchten wissen, welcher Wein zu Ihrem Anlass oder zu einem bestimmten Gericht passt? Rufen Sie uns gerne an unter der 02104 - 1779 - 0.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an! 02104 - 1779 - 0

Pendio Antico Primitivo di Manduria 2019

Statt 21,90 €
17,90 ¹
23,87 € / l
Lieferzeit: 2-3 Werktage