Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2020

Domaine Lafage Bastide Miraflors Grande Réserve 2018

Auf den Merkzettel

Steckbrief

Weinart
Rotwein
Geschmack
trocken
Weinstil
fruchtig, komplex, harmonisch
Land
Frankreich
Anbaugebiet
Languedoc-Roussillon
Weingut
Domaine Lafage
Rebsorte
Grenache, Syrah, Carignan
Appellation
Côtes du Roussillon-Villages AOP
Jahrgang
2018
Trinkempfehlung
Bis mindestens 8 Jahre nach der Lese
Ausbau
Holzfass
Temperatur
16-18 °C
Alkoholgehalt
15 % vol
Säure
3,35 g/l
Restzucker
0,3  g/l
Inhalt
0.75l
Verschlussart
Korken
Artikelnummer
FR23233
Allergene
enthält Sulfite

Unsere Stimme aus dem Weinkeller

Alexander Spruch

Alexander Spruch

von Silkes Weinkeller

Jean-Marc Lafage ist vielen Weinkennern ein Begriff. Wenn Sie ihn noch nicht kennen, bei diesem Namen sollten Sie aufhorchen. Seine Weine bieten ein unglaubliches Preis-Genuss-Verhältnis. So der Bastide Miraflors Grande Réserve, mit unverkennbarer Languedoc-Stilistik. Die Cuvée aus Grenache, Syrah, Carignan bietet ein opulentes Bukett. Eine Mischung aus dunklen Beeren und Trockenobst. Das wirklich Tolle ist die Komplexität, gepaart mit einer gewissen Unkompliziertheit. Wir haben hier einen Wein vor uns, der anspruchsvolle Kenner begeistert und Gelegenheits-Genießer nicht überfordert. Jedes Detail ist perfekt kombiniert und aufeinander abgestimmt. Am Gaumen treffen Schwarzkirsche, Brombeere und Preiselbeere auf Wacholder, Lavendel und weißen Pfeffer. Untermalt von Mousse au Chocolat ist der Grande Réserve reine Harmonie. Die feine Säure bringt Frische ins Spiel, ist aber gut eingebunden. Das Finale birgt eine burgundische Eleganz und super Länge. Verkostet habe ich diesen grandiosen Südfranzosen mit Gästen. Wir genossen dazu ein Lammkarree und eine Pilzpfanne mit Rahmsoße.

  • Weinbeschreibung & Verkostungsnotiz
    • Naturnaher Weinbau
    • Moderner Terroir-Wein
    • Grande Réserve Qualität

    Das Glas füllt ein fruchtiger und mineralischer Terroir-Wein

    Der Lafage Wein ist laut, dabei aber herrlich unkompliziert. Aus dem Glas steigt der Duft von Schwarzer Johannisbeere und Dörrpflaume auf. Das Bukett findet sich auf der Zunge wieder. Dazu schmiegt sich eingekochte Brombeere, eine Spur weißer Pfeffer und Zartbitter-Pudding. Ein modern interpretierter und mineralischer Roussillon mit einem langen Finale.

    Ein Wein, der zum Feierabend und zum festlichen Anlass beste Laune verbreitet. Auch mit Tomaten-Pasta, Hartkäse und Rind läuft er zur Hochform auf.

    Das Winzerpaar von Welt, Jean-Marc Lafage und Eliane Lafage, reiste für eine lange Zeit. Sie lebten und arbeiteten auf Weingütern in Kalifornien, Australien, Südafrika und Chile. Jahre später fanden sie ihren Weg zurück in ihre Heimat. Denn beide sind sich einig, ihr Roussillon beheimatet das beste Terroir der Welt. Und genau das zeigen sie in ihrem Bastide Miraflors Grande Réserve. Auch wenn die Weinkritiker und die Fachpresse etwas auf sich warten ließen, leben die beiden nun mehr als zehn Jahre im Goldmedaillenrausch. Die Lafage Weine sind und bleiben in aller Munde.

    Pure Natur im Lafage Wein

    Der Rotwein Bastide Miraflors Grande Réserve entsteht im Vallée de I’Agly in Roussillon, etwa dreißig Kilometer entfernt vom Mittelmeer. Die naturbelassenen Weinberge ragen bis zu vierhundert Meter empor. Hier prägen starke Winde und heiße Sommer die Trauben. Der Boden aus Schiefer, Mergel und Lehm pumpt das pure Terroir in die alten Reben Grenache, Syrah und Carignan. Die Trauben liest und selektiert der Winzer Jean-Marc im Weinberg von Hand. In kleinen Holzkisten übergibt er seiner Frau Eliane nur die besten Trauben.

    Im Keller sortiert Eliane die Trauben erneut, um nur das Optimum an Lesegut zu vergären. Um die Frucht auf ein maximales Niveau zu treiben, vinifiziert sie die Trauben bei circa zwanzig Grad. Danach mazeriert sie sie vier Wochen und pumpt sie nach Bedarf um. Im Anschluss reift über die Hälfte der Weine für sechs Monate in Eichenfässern. Alle Aufgaben teilt das Winzerpaar Lafage unter sich auf. Aber eines verlangt die Kunst beider Meister: das Vermählen zur Cuvée. Ihre gemeinsame Handschrift spricht Weinliebhaber auf der ganzen Welt an.

  • Domaine Lafage
    Rond-point Mas Miraflors
    Mas Miraflors
    66000 Perpignan
    Frankreich

    • Extremes Terroir
    • Alte Reben
    • Gold über Gold

    In den Siebzigern erwarteten die französischen Bauern von ihren Söhnen, dass sie einmal das eigene Land und Gut übernehmen. Jean-Marc Lafage ist einer dieser Söhne. Er folgte seinem Vater Guy Lafage in den Weinberg. Zu jener Zeit bewirtschaftete die Familie Lafage in sechster Generation eine Parzelle in Maury. Die Enklave liegt zwischen dem Corbières-Massiv und den Pyrenäen im Weinbaugebiet Côtes du Roussillon-Villages. Sagenhaftes Terroir mit uralten Reben in Steillagen. Vater Guy erledigte alle Arbeiten von Hand. Jean-Marc liebte Maury. Früh vinifizierte er hier seinen ersten eigenen Lafage Wein. Aber das ist lange her. Heute liegt die Parzelle brach. Denn Jean-Marc verliebte sich in Eliane und verließ mit ihr seine Heimat.

    Wo auf der Welt ist das beste Terroir für Wein?

    Gemeinsam reisten sie viele Jahre durch die Neue Welt. Beide arbeiteten auf Weingütern in Kalifornien, Australien, Südafrika und Chile. Dort schnitten sie die Ruten, mulchten die Böden und bogen und banden die Reben am Draht in Form. Die Fahrgassen begrünten sie für die biologische Vielfalt mit Gräsern. Sie geizten die Triebe aus, was den Wuchs der übrigen Triebe stärkte. Dann zupften sie Blätter, um den Trauben Licht und Luft zu gönnen. Als letzten Energieschub schnitten sie kleingeratene Träublein ab.

    Der aufregendste Moment für das Winzerpaar war die Lese. Sie ernteten und selektierten die Trauben und brachten sie sorgfältig in den Keller. Hier entdeckte Eliane ihre Liebe zur Kellerarbeit. Schnell stellte sich heraus, wie talentiert sie ist. Heute bezeichnen sie alle als die Königin des Kellers. Jean-Marc ist der Mann mit der grünen Nase. Das gelingt ihm, weil er sich in die Rebe einfühlt. Kein Wunder, dass er das Image als Kultwinzer mit Geschmack weghat.

    Die Jahre in Übersee flogen dahin. Jean-Marc und Eliane sahen und lernten viel. Sie sagen „nachdem wir einige der besten Weinberge der Welt gesehen hatten, erkannten wir, dass unsere Heimat, das Roussillon, das Potenzial hat, zu den besten Terroirs der Welt zu zählen“. Sie reisten zurück. Denn guter Wein braucht gute Trauben. Aber gute Trauben wachsen nur in einem fantastischen Terroir.

    Lafage Weine sind ein Potpourri der Böden

    Ihre Reben wachsen im schroffen Vallée de I’Agly. Den Boden prägen schwarzer Mergel und Schiefer. Die Weinberge ragen hundertfünfzig bis vierhundert Meter in die Höhe und starke Nordwestwinde blasen durch die Trauben Grenache, Carignan, Syrah und Muscat. Hier entstehen unglaublich extraktreiche Rotweine wie der Bastide Miraflors Grande Réserve und Bastide Miraflors Vieilles Vignes.

    Als Kontrast zum Vallée de I’Agly entschieden sie sich für die flachen und kargen Weinberge in Perpignan-Méditerranée. Die Lagen zeichnen Flusskiesel, Schlick, Ton und Kalkstein. Durch die Hundertjahre alten Reben weht der Tramuntana Wind. Eliane und Jean-Marc vinifizieren Rosé aus den alten Edelreben Grenache Blanc, Grenache Gris und Mourvèdre.

    Weiter südlich, am Rande der Pyrenäen und der Grenze zu Spanien liegen ihre Weinberge in Pic du Canigou mit dem Terroir Les Aspres. Hier wurzeln in vierhundert Metern Höhe Carignan, Grenache, Muscat d’Alexandrie in Marmor und Schiefer. Die Reben wachsen in Buchform an Pfählen. Es herrschen heiße Sommer. Wobei auch hier der extreme Tramuntana Wind das Terroir abrundet. Dazu Jean-Marc's Rebenempathie. Fertig ist die Basis für Eliane, expressive Terroir-Weine zu kreieren.

    Weinkritiker im Goldrausch

    Es dauerte seine Zeit, bis die Weinkritiker und die Fachpresse die Lafage Weine genauer betrachteten. Aber seitdem regnet es Gold. Davor sahen es die beiden entspannt. Ihre Devise: Preise zeichnen den Weg und nicht das Ziel aus! Ihre lange Reise war der Weg. Das Roussillon das Ziel. Jean-Marc ist im letzten Jahrzehnt der meist ausgezeichnete unabhängige Winzer Frankreichs. Worte wie „Ich kann mir kein anderes Portfolio denken, das annähernd solch ein hohes Qualitätslevel erreicht. Außerdem ist das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Weine erstaunlich.“ stammen aus dem Mund von Jeb Dunnuck von Robert Parker Wine Advocate. Dazu sagt der Winzer: „Natürlich bin ich stolz auf die Auszeichnungen, die ich bekomme. Das größte Ziel meiner Arbeit ist aber nicht, Preise zu gewinnen, sondern meinen Kunden das Beste zu bieten und harmonischen Trinkgenuss zu schaffen.“

    Noch heute erinnert sich Jean-Marc daran, wie er damals in der Parzelle in Maury mit seinem Vater Guy Trauben für seinen ersten eigenen Wein erntete. Die Siebzigerjahre. Eine Zeit des Umbruchs und der Beständigkeit. Sein Vater und seine Mutter blieben, auch wenn schon lange zu alt für die Arbeit im Weinberg. Heute öffnen sie Fremden die Türen zum Keller und kümmern sich um den Hofverkauf. Ferner begrüßen sie die Vision von Jean-Marc und Eliane, die Lafage Weine stärker in der Alten Welt zu positionieren. Er verspricht, die alte Parzelle wiederzubeleben. Gemeinsam mit Eliane und ihren beiden Kindern in achter Generation. Der Ort, wo seine Reise begann.


  • Berliner Wein Trophy

    Gold (bezieht sich auf Jahrgang: 2017)

    selection

    4 / 5 Sterne (bezieht sich auf Jahrgang: 2017)

    Eine unabhängige Fachjury verkostet objektiv für das führende Genussmagazin selection.

    selection

    Gold

    Robert Parker Wine Advocate

    „Die Familie Lafage baut nun schon seit sechs Generationen Wein in der Gegend um Perpignan an. Letztliche Investitionen in das Weingut ... resultieren in unglaublichen Weinangeboten jedes Jahr (mind-boggling values).“!

    Jeb Dunnuck über den Miraflors im Jahrgang 2015 ohne Grande Réserve Qualität

    „This wine is almost too good to be true. ... It's a ripe, sexy, heady beauty that exhibits a deep, purple color as well as killer notes of smoked meats, chocolate, blackberry and black raspberries. Deep, unctuous, open knit and layered, it continues to change in the glass, has a seamless and silky profile, and not a hard edge to be found. It's a sensational value that needs to be tasted to be believed.“

    Deutsch

    „Dieser Wein ist fast zu gut, um wahr zu sein... Es ist eine reife, sexy, berauschende Schönheit, die eine tiefe, violette Farbe sowie Killernoten von geräuchertem Fleisch, Schokolade, Brombeeren und schwarzen Himbeeren aufweist. Tief, schmeichelhaft, offen gestrickt und geschichtet, er verändert sich im Glas weiter, hat ein nahtloses und seidiges Profil und keine harten Kanten. Er ist so sensationell, dass man ihn probieren muss, um es zu glauben.“

    Jeb Dunnuck über die Lafages

    „Run by the talented (and fast driving) Jean-Marc and Eliane Lafage, from their cellar located just outside of Perpignan (which is being completely renovated), this estate includes vineyards spread throughout the Roussillon, allowing them to make the most of the diverse terroirs and micro-climates. I struggle to think of another portfolio that encompasses anywhere close to this level of value, and the average quality to price for these wines is just hard to believe.“

    Deutsch

    „Das Weingut, das von den talentierten (und vorwärtsgetriebenen) Jean-Marc und Eliane Lafage geleitet wird, umfasst Weinberge, die über den gesamten Roussillon verteilt sind und es ihnen ermöglichen, die verschiedenen Terroirs und Mikroklimata zu nutzen. Ich kann mir kein anderes Portfolio denken, das annähernd solch ein hohes Qualitätslevel erreicht. Außerdem ist das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Weine erstaunlich.“

    Guide Hachette

    „Jean-Marc Lafage ist der wohl am häufigsten ausgezeichnete unabhängige Winzer in Frankreich der letzten Jahrzehnte.“

    Concours General Agricole

    • 10 Goldmedaillen 2011
    • 9 Goldmedaillen 2012

    Saint Bacchus

    • 2009 in vier von zwölf Kategorien gewonnen
  • Kundenbewertungen (4)

    Das halten unsere Kunden von diesem Wein

    Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

    5 von 5 Sternen
    4 Sterne
    0
    3 Sterne
    0
    2 Sterne
    0
    1 Sterne
    0
    Bewertung bezieht sich auf Magnum (1,5 L) Domaine Lafage Bastide Miraflors Grande Réserve 2018

    Miraflors Grande Réserve 2018

    Von Anonym am 06.09.2020 Verifizierter Kauf

    ein toller Wein ! hat mich direkt überzeugt.

    25 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
    Bewertung bezieht sich auf Domaine Lafage Bastide Miraflors Grande Réserve 2017

    Empfehlung!

    Von Anonym am 09.01.2020

    Ein großer Wein, fruchtig und würzig, Super harmonisch und ausgewogen. Klare Empfehlung! Gerne mehr von solchen Weinen.

    325 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
    Bewertung bezieht sich auf Domaine Lafage Bastide Miraflors Grande Réserve 2017

    Klasse Franzose

    Von Anonym am 20.12.2019

    Toller Rotwein, schöne Würze und Frucht.

    346 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
  • Kostenlose Rücksendung

    Schmeckt Ihnen ein Wein nicht? Schicken Sie uns die noch ungeöffneten Flaschen kostenfrei zurück und wir erstatten Ihnen selbstverständlich den Kaufpreis.

  • Berücksichtigung individueller Anliegen

    Soll Ihr Paket zu einem späteren Zeitpunkt versandt werden? Oder haben Sie spezielle Anforderungen an die Lieferung? Schreiben Sie uns gerne in das Feld "Ihre Mitteilung an uns" bei der Adresseingabe im Bestellprozess.

  • Persönliche Beratung

    Benötigen Sie eine Weinberatung? Sie möchten wissen, welcher Wein zu Ihrem Anlass oder zu einem bestimmten Gericht passt? Rufen Sie uns gerne an unter der 02104 - 1779 - 0.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an! 02104 - 1779 - 0

Domaine Lafage Bastide Miraflors Grande Réserve 2018

17,90 *
23,87 € / l
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** Silkes Weinkeller GmbH wird kontrolliert und BIO-zertifiziert durch ABCERT AG – DE-ÖKO-006