Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Der Chardonnay ist eine Primadonna, die hohe Ansprüche an die Qualität der Böden stellt. Erfolgreich umgesetzt wurde beim 2015er die Philosophie des Weingutes, die sorteneigene, lebendige Säure der Sorte mit dem hohen Reifegrad des Leseguts zu kombinieren. So zeichnet sich der Mineral durch Rasse und Eleganz aus und kann sich absolut vergleichen mit einem Premier Cru Weißburgunder/ Pinot Blanc.

     

  • Besonderheiten

    Das vielfach ausgezeichnete VDP-Weingut Friedrich Becker befindet sich in Schweigen an der Südlichen Weinstrasse, direkt an der Grenze zwischen dem französischen Elsass und der südlichen Pfalz. Die Weingärten der Beckers erstrecken sich sogar beiderseits der Grenze! Seit 1973 vermarktet Friedrich Becker seine Weine mit dem bekannten Füchschen-Etikett selbst. Heute wird er unterstützt von seinen Kindern Helena und Fritz, die im Verkauf und der Weinbereitung tätig sind. Der Schwerpunkt des Weinguts liegt bei den Burgunder-Rebsorten (zu 80%), aber auch Riesling ist stark vertreten. Nicht umsonst wurde Friedrich Becker vom Gault Millau im Jahr 2006 als Aufsteiger des Jahres gekürt. Auf circa 24 ha gedeiht die Menge Trauben für circa 120.000 Flaschen im Jahr.

    Philosophie: "Wir wollen aus unserer guten Lage und den herausragenden Bedingungen des Terroir das denkbar Beste machen. Dieses ehrgeizige Ziel des Weinmachers ist nur im Einvernehmen mit der Natur zu erreichen. Ich sehe im Reichtum der Schöpfung mehr als nur die Grundlage unserer Arbeit. Für mich ist Natur auch Inspiration. Mit jedem Jahr überrascht sie mit neuen Vorgaben und fordert mich heraus, darauf die jeweils beste Wein-Antwort zu geben. Diese Auseinandersetzung bringt mich weiter. Sie führt zu neuen Einsichten, sie ist der Weg zu Qualität und zu den sehr individuellen Weinen. Ich habe dafür zu danken. Und versuche schon deshalb, den wertvollen Naturgegebenheiten gerecht zu werden und etwas besonders Gutes daraus zu machen"

  • Verkostungsnotiz

    Der 2015er Chardonnay Mineral strahlt in einem hellen Gelb mit dezent grünlichem Schimmer. In der Nase zieht ein feiner Duft von Brioche, Apfel, Zitrus und Birne sowie dezent nussige Nuancen. An den Lippen bereits mit verführerischem Schmelz entfaltet der Chardonnay am Gaumen seinen cremig-saftigen und eleganten Ausdruck mit angenehmen mineralischen Noten, einem schönen Süße-Säure-Spiel und einer guten Kombination aus Frucht und Mineralität. Er überzeugt als ein Wein mit sehr gutem Alterungspotential und langanhaltendem Nachhall.

  • Fachpresse

    94/100 Punkte James Suckling: The very flinty rather closed nose that suggests this still needs some time to open up. However, this is a concentrated and sophisticated wine that proves Germany can play in the global first league for this grape. As it aerates more and more, candied citrus emerges long and elegant on the mineral finish. Comparable with a Premier Cru white Burgundy. Better from 2018. Screw cap closure.

    Übersetzung: Die sehr mineralische, eher geschlossene Nase, deutet darauf hin, dass der Wein noch etwas Zeit braucht, um sich zu öffnen. Dies ist jedoch ein konzentrierter und anspruchsvoller Wein, der beweist, dass Deutschland in der globalen ersten Liga für diese Traube spielen kann. Während er mehr und mehr Luft bekommt, erscheinen kandierte Zitrusfrüchte lange und elegant bis ins mineralischen Finale. Vergleichbar mit einem Premier Cru Weißburgunder. Besser ab 2018. Schraubverschluss.

    93/100 Punkte Falstaff: Gerösteter Sesam, Haselnuss, Flachs – und eine Ahnung von Kalk. Die bestätigt sich im Gaumen mit pikanter Salzigkeit hinter kerniger Säure. Hat Punch – wirkt aber dennoch kultiviert. Phenolischer und mineralischer Extrakt nadeln den Gaumen um die Wette.

    93/100 Punkte Gault & Millau 2018

    Fachpressebewertungen Weingut:

    Gerd Eichelmann, Herausgeber des Weinführers „Eichelmann 2018 Deutschlands Weine“ lobt das Weingut Friedrich Becker in seiner aktuellen Ausgabe wiederholt als „Weltklasse-Weingut“.

    Im Weinguide Gault Millau wurde das Weingut als "Aufsteiger des Jahres 2006" ausgezeichnet. 2012 wird es mit "4 Trauben – Deutsche Spitze" bewertet.

Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten