Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |   Bester Weinhändler 2011, 2012, 2013, 2014, 2015 & 2016

Chozas Carrascal

Erst seit 1990 im Besitz der Famile López gehört Chozas Carrascal zu einem der rund einem Dutzend renommierten Vino de Pago-Weingütern Spaniens und ist eines von nur zweien in der Region Utiel-Requina. Diese im spanischen Weinrecht höchste Klassifizierung wird ausschließlich an Weingüter bzw. einzelne Lagen vergeben, die den spezifischen Charakter der Lagen mit eigenem Terroir, Mikroklima, Vegetationszyklus, Geschichte etc. widerspiegeln.

Eine Reihe von Faktoren machen Chozas Carrascal so besonders. 60 Kilometer landeinwärts im hügeligen Hinterland von Valencia auf etwa 700m über dem Meeresspiegel gelegen, ist das Klima - trotz seiner Nähe zum Meer - entschieden kontinental geprägt, so dass es wenige Niederschläge sowie große Temperaturschwankungen im Tages- und Jahreszyklus gibt. Ohne die kalkhaltigen Böden, die etwas Feuchtigkeit bewahren, wäre Weinanbau hier praktisch gar nicht möglich. Als hätten es die Früchte nicht schon schwer genug - um das Wachsen bester Qualität bei niedrigen Erträgen zu gewährleisten - macht man es den Reben nicht leicht. Ganz im Gegenteil, die Pflanzen wachsen überdurchschnittlich dicht, so dass sie gezwungen sind, um Wasser und Nährstoffe zu konkurrieren, und die natürliche Auslese beste Trauben wachsen lässt. Es scheint ihnen trotzdem ganz gut hier zu gefallen, neben über 100 Jahre alten wurzelechten Bobal-Reben gedeihen auf insgesamt rund 40 Hektar zehn weitere Sorten prächtig.

Als dieser bahnbrechende Weinberg - Chozas Carrascal - im Jahre 2012 in den Vino de Pago-Status erhoben wurde, hatten Julián López und seine Frau María José Peidronur einen weiten Weg zurückgelegt. Nach Neupflanzungen, Renovierung von Gut und Keller wurde erst im Jahre 2003 der erste Wein unter eigenem Namen vermarktet. Um sich für ihr "Château"-Prinzip inspirierten zu lassen reiste die Familie in den darauffolgenden Jahren häufig zu prestigeträchtigen Gütern in Spanien und in Frankreich. Nachdem die beiden ihren Antrag auf Gründung der eigenen Vino de Pago beim zuständigen Regulierungsrat stellten, vergingen weitere fünf Jahre bis zur Vergabe. Dank ihrer Hingabe für Geschichte, Land und Boden wurden alle Bemühungen belohnt. Neben drei Weinen, die als D.O. Utiel-Requina klassifiziert sind, werden vier Weine, deren Trauben vom namensgebenden Weinberg stammen, als D.O. Pago Chozas Carrascal - Vino de Pago vermarktet. Ihnen allen gelingt es auf harmonische Art und Weise Tradition und Moderne verschmelzen zu lassen.

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten