Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2020

Magnum (1,5 L) Teso la Monja Almirez 2017

Auf den Merkzettel
  • Weinbeschreibung & Verkostungsnotiz

    Weinbeschreibung

    Der Teso la Monja Almirez ist ein super-reichhaltiger Vollgas-Toro zum Anbeten! Almirez ist das spanische Wort für Mörser und steht wie kein anderes Symbol für die jahrhundertealte Tradition der mediterranen Küche mit ihrer unvergleichlichen Fülle an aromatischen Kräutern und Gewürzen. Und so vielfältig aromatisch zeigt sich auch dieser Wein. Aus den besten Trauben der berühmtesten Toro-Lagen Valdefinjas, Toro und Villabuena del Puente gelingt es dem Almirez das Optimum an Aromen und Geschmack zu extrahieren und die erlesene Qualität der Früchte in der Weinflasche einzufangen. Er vereinigt Kraft und Eleganz, Frische und Frucht, Harmonie und große Ausdrucksfähigkeit.

    Verkostungsnotiz

    Sehr dunkles, fast schwarzes Kirschrot mit hoher Dichte, so zeigt sich der Teso la Monja Almirez im Glas. Mächtiges Bouquet mit intensiven Fruchtaromen (Brombeere, Kirsche, schwarze Johannisbeere), würzigen Kräuternoten und Schokolade. Am Gaumen konzentrierte reife Frucht, unterlegt mit feiner Mineralik und balsamischem Zedernholz. Nach längerer Dekantierzeit offenbaren sich peu à peu immer neue, geschmackvolle Facetten dieses vielschichtigen Weines. Die Tannine werden von der üppigen Frucht und dem kraftvollen Körper hervorragend abgepuffert und sind bereits gut integriert. Vielversprechendes großes Potential. Wird mit zunehmender Kellerreife noch deutlich zulegen.

  • Steckbrief
    Weinart:
    Rotwein
    Land:
    Spanien
    Anbaugebiet:
    Toro
    Weingut:
    Teso la Monja
    Rebsorte:
    Tinta de Toro (Tempranillo)
    Jahrgang:
    2017
    Appellation:
    Toro DO
    Geschmack:
    trocken
    Trinkempfehlung:
    Bis zu 10 Jahre nach der Lese
    Ausbau:
    14 Monate Barrique
    Dekantierzeit:
    1 Stunde
    Serviertemperatur:
    16-18 °C
    Alkoholgehalt:
    14,5 % vol
    Inhalt:
    1.5l
    Verschlussart:
    Korken
    Artikelnummer:
    SP16273
    Allergene:
    enthält Sulfite
  • Seit die Familie Eguren das Toro für sich entdeckte, gilt Sie als treibende Kraft für die Renoméesteigerung der Denomination durch die Produktion hochklassiger, großer Qualitätsrotweine, die sich allesamt durch die Kombination von Kraft und Eleganz auszeichnen. Man kann die Erfahrung der Familie in jeder dieser Kreationen geradezu herausschmecken. Nicht ohne Grund wurde Marcus Eguren vom amerikanischen Weinmagazin Wine Enthusiast zum Winzer des Jahres 2012 gekrönt.

    Verführt von den - weitgehend von der Reblausplage im 19. Jahrhundert verschonten, tief in den mineralischen Böden wurzelnden - Tempranillo-Reben verliebte sich die Familie Eguren Mitte der 1990er Jahre in das Fleckchen Toro-Erde, das heute Teso La Monja bildet. Mit dem Verkauf ihres erfolgreichsten Weinguts Bodega Numanthia Termes an den Luxus-Konzern LVMH Moët Hennessy – Louis Vuitton gelang der in der Rioja beheimateten Winzerfamilie, die seit Jahren mit ihren Weingütern Sierra Cantabria, Senorio de San Vicente und Vinedos de Paganos zu den erfolgreichsten Weinmachern der Welt gehört, dann Mitte der 2000er Jahre ein absolut genialer kaufmännischer Schachzug. Bereits vorher hatten sie ganz in der Nähe von Numanthia weitere, uralte Weinberge mit überwiegend 100jährigen wurzelechten Rebstöcken kaufen können und errichteten hier ihr neues Weingut Teso la Monja, das sie nun durch den Verkaufsgewinn mit Innovationen und neuester Kellertechnik ausstatten konnten. So wurde die Grundlage geschaffen, die „Numanthia-Tradition“ nicht nur zu erhalten, sondern die Qualität der erzeugten Weine weiter zu perfektionieren.

    Das Konzept blieb zunächst das gleiche, es wurden drei unterschiedliche Qualitäten erzeugt: Der hervorragende Standardwein war der Almirez, der dem Numanthia Termes entsprach. Er gehört vom Preis- Genussverhältnis zu den besten Weinen Spaniens. Das Gegenstück zum Numanthia wurde der Victorino, ein Wein mit höchster Fruchtkonzentration, großem Extrakt und kraftvollem Tanninspiel. Als Nachfolger des Termanthia wurde der Alabaster der Vorzeigewein der neuen Bodega. Mit seiner gigantischen Konzentration und Komplexität und mit seiner einzigartigen Persönlichkeit gehört er zu den besten Weinen der Welt. Daneben werden mit dem Romanico seit neustem ein Basiswein um die 10 Euro und dem Teso la Monja ein über alles erhabenes Flaggschiff produziert.


    Anschrift:

    Bodega Teso la Monja
    Paraje Valdebuey, km. 4
    E-49882 VALDEFINJAS (Zamora)
    Spanien

  • Robert Parker Wine Advocate 91 / 100 Punkte

    2017  Bodegas Teso la Monja Almirez
    robertparker.com #246 end of Dezember 2019
    Rating: 91 points
    Drink: 2020-2024
    price: $25-30
     
    The second wine in the price hierarchy is the 2017 Almirez, produced with vines aged 10 to 35 years old from their 72 hectares of vineyards in the villages of Valdefinjas and Toro. It fermented in stainless steel and matured in French oak barrels, 30% of them new, the rest second use, for 14 months. 2017 is one of the driest years with one of the earliest harvests ever, but surprisingly enough, the wines feel lighter, fresh and aromatic, expressive and open and do not show any heat. Furthermore, it feels like a fresher year in the sense that the wine integrates the oak quite well. The change here, as Marcos Eguren explained, has been in the toast of the barrels, something they started in 2015; they have lighter toasts, from a long and slow toasting of the oak, and the barrel respects the fruit a lot more. Fine-tuning continues... 95,000 bottles produced. It was bottled in April 2019.

    Teso la Monja is the second project created by the Eguren family of Rioja after they sold Numanthia to LVMH. They now produce 300,000 bottles split into five different labels. I tasted mostly 2016s and 2017s, two very different vintages. There was no frost in 2017, which was warm and dry and one of the earliest harvests on record. But the wines are incredibly fresh and balanced, I'm tempted to say fresher than the 2016s... Analytically they have lower alcohol and higher acidity. We shall see...

    James Suckling 93 / 100 Punkte

    This has a deep and dark center palate of ripe yet fresh fruit and lots of spices and smoked meat. Medium to full body. Polished and chewy tannins. Yet focused and vivid. Needs two or three years of bottle age. But all there. Try after 2021.

    Jeb Dunnuck 94 / 100 Punkte (bezieht sich auf Jahrgang: 2016)

    The 2016 Almirez is brilliant! Made from 100% Tinta de Toro that spent 14 months in 30% new French oak, this full-bodied, concentrated 2016 is loaded with notions of blueberries, blackberries, cedar pencil, and cured meats. With terrific depth of fruit, notable purity, and a sexy, seamless style, it’s one of those knockout wines that way over-delivers!

    Guia Penin 93 / 100 Punkte
    Guia Proensa 92 / 100 Punkte

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2016

    94/100 Punkte Guía Peñin
    92/100 Punkte Guía Proensa 2019
    91/100 Punkte James Suckling

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2015

    94/100 Punkte Guía Peñin
    93/100 Punkte Guía de Vinos Gourmets
    92/100 Punkte Wine Spectator
    92/100 Punkte Guía Proensa
    91/100 Punkte James Suckling

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2014

    95/100 Punkte Silkes Weinmesse 2017 Über 1.000 Messebesucher wählten ihre Lieblingsweine
    94/100 Punkte Guía de Vinos Gourmets
    93/100 Punkte Guía Peñín
    93/100 Punkte Guía Proensa
    93/100 Punkte Guía Repsol
    92/100 Punkte Wine Enthusiast

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2013

    94/100 Punkte Guía Peñín
    92/100 Punkte Guía Gourmets
    91/100 Punkte Guía Proensa
    17/20 Punkte Weinwisser

  • Das halten unsere Kunden von diesem Wein

    Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

    3.3 von 5 Sternen
    3 Sterne
    0
    2 Sterne
    0
    Bewertung bezieht sich auf Teso la Monja Almirez 2016

    Namen mitbezahlen

    Von Anonym am 25.02.2019

    Der Almirez ist ohne Zweifel ein guter Wein. Er würde wohl 2-3 Euro weniger kosten, müsste man nicht den Namen des renommierten Betriebes mitbezahlen.

    18 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
    Bewertung bezieht sich auf Teso la Monja Almirez 2016

    Möglicherweise verdorbene Flasche - so schlecht kann kein Wein sein

    Von Anonym am 11.05.2019 Verifizierter Kauf

    Unharmonisch, säuerlich ohne Frucht. Kein Nachklang. Geldverschwendung!

    16 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
    Bewertung bezieht sich auf Teso la Monja Almirez 2017

    Ich liebe die Weine von Eguren

    Von Thomas B. am 22.01.2020

    Hier weiß man, dass man nichts falsch macht :-)

    16 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
  • Kostenlose Rücksendung

    Schmeckt Ihnen ein Wein nicht? Schicken Sie uns die noch ungeöffneten Flaschen kostenfrei zurück und wir erstatten Ihnen selbstverständlich den Kaufpreis.

  • Berücksichtigung individueller Anliegen

    Soll Ihr Paket zu einem späteren Zeitpunkt versandt werden? Oder haben Sie spezielle Anforderungen an die Lieferung? Schreiben Sie uns gerne in das Feld "Ihre Mitteilung an uns" bei der Adresseingabe im Bestellprozess.

  • Persönliche Beratung

    Benötigen Sie eine Weinberatung? Sie möchten wissen, welcher Wein zu Ihrem Anlass oder zu einem bestimmten Gericht passt? Rufen Sie uns gerne an unter der 02104 - 1779 - 0.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an! 02104 - 1779 - 0

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** Silkes Weinkeller GmbH wird kontrolliert und BIO-zertifiziert durch ABCERT AG – DE-ÖKO-006