Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

 
  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Die Geheimnisse der - von alten Reben stammenden - Tempranillo-Trauben werden durch die Macher der Bodegas Roda beim 2011er I Reserva genußvoll in den Wein eingearbeitet. Und so zeigt sich der für 16 Monate in französischer Eiche ausgebaute legendäre Spitzenwein als einer der strukturiertesten und langlebigsten Rioja-Weine, der seinem Ruf als spanischer Premier Crû alle Ehre macht. Die Flaschen wurden einzelnd nummeriert. James Suckling vergibt sagenhafte 98 von 100 Punkte: ein herrlicher, wunderschöner Wein, der noch Jahrzehnte reifen kann.


  • Besonderheiten

    Innovation im Rioja hat einen Namen. 1987 Jahre kamen Mario Rotlant und Carmen Daurella nach Haro, gründeten die Bodegas Roda und leiteten den großen Umbruch in der Rioja ein. Die Vertreter einer neuen Generation junger Weinmacher begannen mit großer Leidenschaft ihre Visionen vom Wein umzusetzen. Das Terroir, die Tempranillo-Rebe und der Wert alter Reben standen und stehen hierbei an erster Stelle. In wenigen Jahren schafften es die Gründer von Bodega Roda die gleichnamigen Weine mit den Distelblüten auf dem Etikett an die Spitze der Weine Spaniens, ja sogar der Welt zu führen.

    Bodegas Roda liegt im nordwestlichen Rioja Alta, dem größten Teilgebiet des Rioja mit typischen Kalk-und Lehmböden in den kühleren Bergen und Schwemmlandböden in Ufernähe. Beste Bedingungen für Weine mit ausgewogener Säure und Eleganz und ideal für die Reifung im Barrique. Die Weinberge der Bodegas Roda erstrecken sich im Herzen der traditionsreichsten und historischsten Weingegend des Rioja auf insgesamt 120 ha. Alte Reben erzielen ausgewogene Erträge und verleihen den Reben größere Kraft, da sie in größeren Tiefen wurzeln und ein größeres Volumen des Bodens erforschen, sowie den Weinen mehr Komplexität. 


  • Verkostungsnotiz

    Mit intensiver dunkelroter Farbe fasziniert der Roda I auch in der Nase mit seiner Tiefe und Mineralität. Er weist Noten von schwarzen und roten Früchten auf, wobei die Pflaume eindeutig im Vordergrund steht, dazu gesellen sich Nuancen von Kirsche und süßen Würznoten. Am Gaumen voller Eleganz, seidig, frisch, eine perfekte Balance zwischen Frucht, Säure und Holznote. Er überzeugt mit feinen Tanninen und einem lang anhaltenden Abgang. Ein Genuss für alle Sinne. Ein Rioja Wein voller Komplexität und Länge.

    Passt sehr gut zu dunklem Fleisch, Rinderfilet, Wildgeflügel und würzigem Wildragout oder zum kräftigen, reifen Hartkäse.

  • Fachpresse Parker

    Robert Parker Wine Advocate-Bewertung Jahrgang 2010:

    2010 Roda • Roda I
    robertparker.com #235, Feb 2018
    Rating: 95 points
    Drink: 2018-2035
    price: $75-79

    Cropped from an excellent vintage that has produced many great, fresh and balanced wines, my expectations for the 2010 Roda I were high. There is some 2% Graciano to complement the majority of Tempranillo, from vines that are 30+ years old and yielded no more than 1.5 kilograms of grapes per plant. It fermented with indigenous yeasts in French oak vats and matured in 50/50 new and second use French oak barrels for 16 months. I don't know if you can still follow the rule that says, "Roda I is black fruit, and Roda is red fruit." I see this 2010 as more classical than ever—elegant, polished and with a developed nose of forest floor, truffle, iron, blood and iodine, faintly smoky but still keeping traces of fruit. The palate has focused, pungent and persistent flavors, very fine and mostly resolved tannins and a nice texture, lifted by integrated acidity. This should develop even further in bottle—and for a long time! 96,493 bottles produced. Agustín Santolaya, from Roda, considers this to be their finest wine ever (together with the 2001), and I can only agree!

  • Fachpresse

    98/100 Punkte James SucklingThere is beauty here and the transparency is inspiring with dark berry, floral and mineral character. Full body and ultra-fine tannins. A glorious wine. A wine that will age for decades and beautiful now.
    Übersetzung:  Hier ist eine Schönheit und ihre Transparenz ist inspirierend mit dunklem Beerencharakter, blumigen und mineralischen Anklängen.Voller Körper und ultrafeinste Tannine. Ein herrlicher Wein. Ein Wein, der für Jahrzehnte reifen kann und jetzt schon wunderschön ist.

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2010:

    98/100 Punkte Guía Proensa
    95/100 Punkte James Suckling: Time has mellowed this ripe and rich wine leaving it silky in spite of the intensity and depth. Tannins are now polished and the finish is long and fine. Drink now.

    Übersetzung: Die Zeit hat diesen reifen und reichen Wein geschmeidig gemacht, trotz Intensität und Tiefe. Tannine sind jetzt poliert und der Abgang ist lang und fein. Jetzt trinken.
    93/100 Punkte Guía Peñin 2018

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2009:

    93/100 Punkte Vinous - Antonio Galloni
    Spanienexperte David Schwarzwälder schrieb bereits über einen Vorjahrgang in seinem Buch "Die Weine Spaniens": Roda I klotzt nicht mit Tannin, sondern mit sehr differenziertem Körper, der sich insgesamt massig, aber höchst elegant präsentiert. Die sehr reife Frucht, die in bester spanischer Manier einen Hauch süßer Rosinennoten, verströmt, gibt dem Roda I zusätzlichen Charme. Hier wird im Gegensatz zu den klassischen Riojas die Typizität eines Jahrgangs so klar wie möglich herausgearbeitet..


Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten