Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2020

Jeroboam (5,0 L) Muga Prado Enea Gran Reserva 2009

Auf den Merkzettel

Steckbrief

Weinart
Rotwein
Geschmack
trocken
Weinstil
körperreich, komplex, harmonisch
Land
Spanien
Anbaugebiet
Rioja
Weingut
Bodegas Muga
Rebsorte
Tempranillo, Garnacha, Mazuelo, Graciano
Appellation
Rioja DOCa
Jahrgang
2009
Trinkempfehlung
Bis mindestens 20 Jahre nach der Lese
Ausbau
Holzfass
Temperatur
16-18 °C
Alkoholgehalt
14 % vol
Säure
4,9 g/l
Restzucker
1,1  g/l
Inhalt
5l
Verschlussart
Korken
Artikelnummer
SP17879
Allergene
enthält Sulfite
  • Weinbeschreibung & Verkostungsnotiz

    Dem Auge präsentiert sich der Muga Prado Enea Gran Reserva in noch sehr jugendlich dichtem Rubinrot. Ausdrucksstarke und klar definierte Aromen reifer, roter Früchte (Pflaumen, rote Johannisbeeren) bilden zu Beginn ein moderneres Bouquet. Mit etwas Luft strömen immer subtilere Nuancen aus dem Glas. Holznoten (Zeder, frische Akazienrinde), gefolgt von vielen scharfen Nuancen (Zimt, Nelken, schwarzer Pfeffer) und schließlich Eindrücke von Tabak. Ein Sammelsurium von Düften - modern -  ohne die klassische Identität zu verlieren. Eine ausgewogene Struktur mit Körper und Rückgrat am Gaumen, geschliffene Tannine, aber noch eine gewisse Kante und der Eindruck edler Kraft. Vollmundig, knackig, mit ausgewogener Säure und gut integrierter Eiche in Harmonie mit der wunderbar reifen Traubenfrucht. Lang anhaltendes Finale. Ausdrucksstark, eindrucksvoll, bespielhaft für einen Rioja Gran Reserva: Muga Prado Enea Gran Reserva.

    „Always a masterpiece. A joy to taste now“, sagt Kritiker James Suckling. Der Muga Prado Enea Gran Reserva ist ein klassischer Grande für höchste Ansprüche, der nur in besonders guten Jahren vinifiziert wird. Eine lebende Legende und einer der ganz wesentlichen Mitbegründer des weltweiten Ruhmes großer Rioja-Weine. Ein Wein alter Schule, erzkonservativ und traditionell, eine Spezies, die beinahe dem modernen Massengeschmack zum Opfer gefallen wäre.
  • Bodegas Muga S.L.
    Barrio de la Estacion Apartado de C
    26200 Haro (Rioja)
    Spanien

    Die geheime Hauptstadt des Riojaweines, Haro, ist zeitgleich Heimat der Bodega Muga. Hier, wo jedes Jahr am 29. Juni die traditionelle Weinschlacht gefeiert wird und hochwertige Tropfen das Leben bestimmen, liegt das Herz der weltberühmten Anbauregion. Auch bei Muga weiß man die weitverzweigte Tradition zu schätzen. Nur unweit des Ebro, mit der Sierra Cantabria im Rücken, entstehen in den Hallen des Weingutes klassische Weine mit Spitzencharakter. Hauptaugenmerk liegt bei Muga auf den Rotweinen, die von Beerenfrucht über dunkle Schokolade bis hin zu Vanille wahrhaft faszinierende Aromenprofile zeigen.

    Schon die Trauben spielen bei Muga eine entscheidende Rolle. Jede einzelne wird nach ihrer Lese sorgfältig überprüft und nur die besten Exemplare schaffen es in die Produktion. Hierfür ist den Verantwortlichen keine Mühe zu viel. Erst wenn alle Parameter überprüft wurden und kein Zweifel an der Perfektion des Lesegutes besteht, erfolgt die sanfte Pressung. Nach der Vinifikation gelangt der Wein in Fässer, die die Bodega in Eigenarbeit herstellt. Hier offenbart sich eine weitere Besonderheit, denn Bodegas mit eigener Küferei sind selbst in einer so namhaften Region wie La Rioja selten.

    Bei seiner Reifung erfährt der Wein bestmögliche Unterstützung. Alle vier Monate wird der Wein in neue Fässer umgefüllt, wodurch er von überschüssigen Sedimenten befreit wird und mit Sauerstoff in Kontakt kommt. Für die Klärung der Weine am Ende des Produktionsprozesses verwendet die Bodega Muga natürliches Eiweiß. Faszinierend dabei ist, dass es maximal drei Eiweiße braucht, um rund 100 Liter Wein zu klären. Die Überreste dieses Vorgangs werden dann in Kompost umgewandelt, der die nächste Weingeneration mit wertvollen Nährstoffen versorgt. So entsteht ein natürlicher Kreislauf, der die Besonderheit der Natur, des Genusses und der Bodega auszeichnet.


  • Robert Parker Wine Advocate

    96 / 100 Punkte

    2009  Muga Prado Enea Gran Reserva

    eRobertParker.com # 226 (Aug 2016)
    Rating: 96
    Drink 2017 - 2029
    Cost: $43-$75
     
    The most classic cuvée was not produced in 2007 or 2008, so we jumped to the phenomenal 2009 Prado Enea. It was produced with grapes from cooler vineyards that enjoyed 20 extra days of slow ripening compared with warmer zones, which provided them with perfect ripeness and deep flavors. This blend of 70% Tempranillo, 20% Garnacha and the remaining 10% between Mazuelo and Graciano had an extended élevage, in this case no less than three years (alternating newer and older barrels). This is still a baby and I know Winemaker Jorge Muga would like to keep it in bottle for longer before selling it, but the commercial pressure is tremendous, as there has been no wine since 2006. The wine has 14.1% alcohol and a surprising 3.34 pH, especially considering 2009 was generally a warm and ripe year. But somehow this cuvée seems to work very well in ripe vintages. The wine feels even younger on the palate, and it still needs to develop some further complexity and the silky texture for which this wine is famous. There is good balance here and all the elements are in place for a nice development in bottle. In fact, it feels like one of the great recent vintages of Prado Enea. There will be no Prado Enea in 2012 and 2013 either, but it's produced in 2010, 2014 (small quantities) and 2015. At this quality level, the price seems like a real bargain. 90,000 bottles produced in 2009.

    There is no Torre Muga 2012 or 2013 and I only previewed the 2014, still unbottled and in its infancy. In the case of Prado Enea, they are skipping 2007 and 2008, and 2012 and 2013 will not be bottled either. As for the rare Aro, where they depend on the full ripeness of Graciano, the follow-up of the 2010 will be 2015. So I had few wines to taste at Muga in this occasion....


    James Suckling

    97 / 100 Punkte

    Falstaff

    94 / 100 Punkte

    Guia Penin

    93 / 100 Punkte

    Guia Proensa

    96 / 100 Punkte

    97/100 Punkte James Suckling: Gorgeous aromas of ripe fruit, Spanish cedar and dark chocolate. Full body with beautiful flavors of fresh strawberries and raspberries. Super polished and refined. Lovely tension. Refined and polished. A wine with superb depth. Always a masterpiece. Better in 2018 but a joy to taste now.

    96/100 Punkte Guía Proensa

    94/100 Punkte Falstaff 2017: Etwas Schokolade, Kaffee. Mürbe Fülle, recht komplexe Gaumenwürze, mittlere Säure, sehr reifes Traubengut, klassische Proportion, sehr unscheinbar, still, beste Perspektive.

    93/100 Punkte Guía Peñin: Farbe: dunkles Kirschrot, granatroter Saum. Aroma: Früchtekonfit, balsamisch, feine Reduktionsnoten, Tabak, Röstaromen. Mund: geschmackvoll, reife Früchte, strukturiert, zartbitter, lang.

  • Kundenbewertungen (0) ‐  Hier anmelden
  • Kostenlose Rücksendung

    Schmeckt Ihnen ein Wein nicht? Schicken Sie uns die noch ungeöffneten Flaschen kostenfrei zurück und wir erstatten Ihnen selbstverständlich den Kaufpreis.

  • Berücksichtigung individueller Anliegen

    Soll Ihr Paket zu einem späteren Zeitpunkt versandt werden? Oder haben Sie spezielle Anforderungen an die Lieferung? Schreiben Sie uns gerne in das Feld "Ihre Mitteilung an uns" bei der Adresseingabe im Bestellprozess.

  • Persönliche Beratung

    Benötigen Sie eine Weinberatung? Sie möchten wissen, welcher Wein zu Ihrem Anlass oder zu einem bestimmten Gericht passt? Rufen Sie uns gerne an unter der 02104 - 1779 - 0.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an! 02104 - 1779 - 0

Jeroboam (5,0 L) Muga Prado Enea Gran Reserva 2009

495,00 *
99,00 € / l
Lieferzeit: 2-3 Werktage
Wenige Exemplare auf Lager  |  

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** Silkes Weinkeller GmbH wird kontrolliert und BIO-zertifiziert durch ABCERT AG – DE-ÖKO-006