Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

 
  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Der Klassiker Pesquera Reserva vom "König der Tempranillo-Traube" präsentiert sich im vom spanischen Kontrollrat mit der Höchstnote "Sehr Gut" bewerteten Jahrgang 2012 auf höchstem Niveau. Mit dem Pesquera, benannt nach dem Heimatdorf Pesquera del Duero, begann 1975 die Erfolgsgeschichte von Alejandro Fernández. Durch unermüdlichen Einsatz und eine klare Vision eroberte er die internationale Weinwelt. Im Fokus standen immer Terroir und die Rebsorte Tempranillo. Der Pesquera Reserva ist durch seine schöne Primärfrucht schon heute zu genießen, hat aber ein weiteres Lagerpotential für rund 10 Jahre und länger.
  • Besonderheiten

    Alejandro Fernández musste bereits mit 13 Jahren sein Brot verdienen und übte verschiedene Berufe aus, u.a. verkaufte er Landmaschinen, die er zum Teil selbst konstruierte. In dieser Zeit hatte Ribera del Duero, abgesehen vom Mythos Vega Sicilia, keinerlei Reputation für hochwertige Weine. Man produzierte in diesem unwirtlichen Gebiet mit seinen heißen Sommern und bitterkalten Wintern leichte, helle Rotweine für den sofortigen Konsum.

    Doch Alejandro glaubte an das Potenzial dieser Region und hatte die Vision, eine Bodega zu gründen und einen konzentrierten Rotwein zu erzeugen. Erst im Alter von 40 Jahren konnte er in seinem Heimatort Pesquera mit Unterstützung seiner Ehefrau Esperanza Weinberge erwerben und eine eigene Bodega gründen. 1975 brachte er den ersten Jahrgang auf den Markt, der noch auf archaische Weise mit seiner alten Baumpresse gekeltert wurde. Seit 1982 werden die Trauben entrappt und je nach Jahrgang 12 bis 20 Tage mazeriert. Sein weltberühmter Tinto Pesquera wird meist 18 Monate, die Reservas und Gran Reservas 24 Monate und länger in Barriques ausgebaut.

    1982 erhielt Ribera del Duero den offiziellen Status einer Denominación de Origen. Ab diesem Zeitpunkt begann Alejandro, auch nach Amerika zu exportieren und ausgelöst durch die positive Kritik von Robert Parker war dies der Beginn einer bis heute andauernden Erfolgsgeschichte.  

  • Verkostungsnotiz

    Dunkles, tiefes Granat mit violetten Reflexen. Nach dem Dekantieren entwickeln sich Aromen, von reifen roten und schwarzen Waldfrüchten, dunklem Nougat, Irish Moos sowie zerstoßenen Mineralien. Am Gaumen begeistert der Wein durch sein stoffiges und saftiges Extrakt. Die Aromen von Schwarzkirschen, Holunderbeeren, Backpflaumen und Korinthen paaren sich mit edlen mineralischen Noten sowie Graphitaromen im Hintergrund. Die stützenden Tannine sind gut ausgeprägt. Üppig, mit konzentriertem Körper und großer Komplexität beeindruckt der Pesquera Reserva auch im lang anhaltenden Finale.

  • Fachpresse Parker

     

  • Fachpresse

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2012:

    93/100 Punkte Guía Repsol
    92/100 Punkte James Suckling:
    There's a lot to like here: assertive, flavoursome black cherry and plum fruits are dressed in cedary fresh oak. The right feel for the reserva grade. Drink now or hold.
    91/100 Punkte Guía Peñin


    Fachpressebewertungen Jahrgang 2011:

    93/100 Punkte Falstaff: Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarter Wasserrand. Attraktive schwarze Beerenfrucht, zarte Kräuterwürze, ein dezenter animalischer Touch, ein Hauch von Brombeeren und Vanille. Saftig, gute Komplexität, gut integrierte Tannine, elegant und anhaltend, pfeffriger Touch im Finish, verfügt über gutes Reifepotenzial. Ein Klassiker.



Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten