Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Die Weine von Alonso del Yerro - so auch der Maria - werden ähnlich vinifiziert wie die großen Gewächse aus dem Bordeaux. Das heißt, dieser Wein hat ein gigantisches Entwicklungspotential und wird in den nächsten Jahren noch kräftig zu legen. Er wird zwölf Monate in neuen und gebrauchten Barriques aus französischer Allier-Eiche der Spitzenküferei Darnajou ausgebaut. Als „den Pomerol unter den Rotweinen des Ribera del Duero“ bezeichnete Robert Parker diesen großen Wein, der nur in außergewöhnlich guten Jahrgängen hergestellt wird.
  • Besonderheiten

    Javier Alonso und Maria del Yerro waren längst der Faszination der Tempranillo-Traube erlegen, als sie sich 2002 zu Ihrer Hochzeit den großen Traum vom eigenen Weingut (Viñedos Alonso del Yerro) in der Ribera del Duero erfüllten. Ihre Finca Santa Maria in Roa (Burgos) umfasst 26 Hektar und liegt auf über 800 Metern Höhe. Ziel war es von Anfang an, einen völlig eigenständigen Spitzenwein zu kreieren und nichts dem Zufall zu überlassen.

    Das Land wurde vom französíschen Terroirexperten Xavier Choné in 27 Parzellen klassifiziert, die dann insgesamt sechs verschiedenen Terroirs mit unterschiedlichen geologischen und klimatischen Bedingungen zugeordnet wurden. Diese Diversität nutzt Alonso del Yerro konsequent aus. Jede Parzelle wird einzeln im perfekten Reifestadium geerntet und die Trauben separat vinifiziert. Die lagenspezifischen Weine reifen dann in französischer Eiche und werden anschliessend mit Weinen anderer Lagen assembliert. Dabei werden Javier Alonso und Maria del Yerro vom Starönologen Stéphane Derenoncourt aus dem Bordeaux beraten, der dem Önologen Lionel Gourgue zur Seite steht, und Experte für biodynamischen Anbau ist. Dereroncourt wurde von Jancis Robinson bereits als  "zweiter Michel Rolland" betitelt, da er neben Alonso del Yerro verschiedenen französischen Chateaus und italienischen Weingütern mit Rat und Tat zur Seite steht. So entstehen mit enormem Aufwand und Respekt vor der Natur absolute Spitzenweine, die die höchste Anerkennung der internationalen Fachpresse genießen.

  • Verkostungsnotiz

    Seine dunkle, kirschrote Farbe wird begleitet von einer sehr hohen Viskosität. Die konzentrierten und betörenden Aromen sind sehr vielschichtig und erinnern an reife Schwarzkirschen, Brombeeren, Pflaumenkompott, Veilchen, Minze, Garrique-Sträucher, Holzrauch, Bitterschokolade und Mokka. Am Gaumen bringt der der Maria Alonso del Yerr alles mit, was ein Top-Wein haben muss: Wiederholung der komplexen Aromen aus der Nase, bereits weiche, abgerundete Tannine, elegante Röstaromen, eine ausgleichende Säure, eine Spur Mineralität und einen sehr, sehr langen Nachhall. Dieser 100%-ige Tempranillo schmeckt frisch, noch fast jugendlich und besitzt Alterungspotenzial. Unbedingt dekantieren. Genießen Sie ihn zu einer geschmorten Rehkeule mit Preiselbeeren oder einem Kaninchen-Ragout mit Kastanien. 

  • Fachpresse Parker

    Parker-Bewertung Jahrgang 2012:

    2012 Alonso del Yerro María

    robertparker.com #229 28th Feb 2017
    Rating: 92 points
    Drink: 2018-2022
    price: $65

    The 2012 María is always produced with the fruit from two plots of vineyards, Circo and Violeta, fermented in 6,000-liter oak vats with indigenous yeasts and with a soft maceration. It matured in one-third new, one-third second use and one-third third use French oak barrels for 14 months. The higher ripeness, heat and lack of rain of the year were immediately noticeable when tasted next to the Crianza from 2013. There are notes of candied black fruit and a touch of peat, and it felt a little earthy. The palate has abundant tannins and a dry finish. This might need a little more time in bottle. 6,500 bottles and 100 magnums were filled in July 2014.

  • Fachpresse

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2012:

    95/100 Punkte Guía Proensa

    92/100 Punkte Guía Peñin

    91/100 Punkte James Suckling: Dark, ripe cherry fruits and earthy chocolate notes, this has a wealth of deep-set blueberry and blue plum flavors on the palate that drive deep and long. Drink now.

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2011:
    97/100 Punkte Guía Proensa

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2010:
    16,5/20 Punkte Jancis Robinson

Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten