Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

 
  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Der Mas Martinet Els Escurçons ist neben dem Cami Pesseroles der zweite Einzellagenwein von Mas Martinet. Seine Ursprünglichkeit, seine tiefe Eleganz und sein typisches Priorat-Terroir bezieht er von auf bis zu über 600 Metern auf Lliccorella-Schiefer wachsenden uralten Garnacha-Rebstöcken, die wegen der enormen Steillagen rein von Hand in mehreren Durchgängen gelesen werden. Der Wein wird in Betontanks vergoren und reift rund 20 Monate in Amphoren und Glasballons. Er vereint auf äußerst elegante Art und Weise Frucht und Frische mit feiner Schiefermineralik. Für den Jahrgang 2015 entwarf Mas Martinet ein Sonderetikett mit dem "Phönix aus der Asche", der Grund: im Juni des Jahres brannte es im Weinberg, rund fünf Prozent der Blüten wurden vernichtet, Asche bedeckte andere Blüten, vor der Lese war es feucht, man glaubte den Jahrgang verloren. Im Keller dann geschah das Wunder, das Feuer verlieh dem Wein nie dagewesene rauchige Aromen, es entstand ein Els Escurçons wie nie zuvor.
  • Besonderheiten

    Nur ganz wenige Anbaugebiete der Welt können eine vergleichbare Erfolgsstory aufweisen wie diese winzige, vor wenigen Jahren noch unbekannte katalanische Enklave namens Priorat. Universitätsprofessor José Luis Pérez war maßgeblich am Priorat-Wunder in den 1980er Jahren beteiligt. Er gründete mit seiner Familie das wissenschaftlich geführte Weingut Mas Martinet Viticultors. Dabei wurden sehr alte Garnacha- und Cariñena-Rebstöcke durch ihn nicht etwa ausgehauen, sondern nach modernsten önologischen Kriterien wiederbelebt und um Merlot, Cabernet und Syrah ergänzt. Mit dem Martinet Bru und dem Clos Martinet vinifizierte er Weine der ersten Stunde der Wiedergeburt des Priorats, die in kürzester Zeit Weltruf erlangten.

    Inzwischen hat der Tochter Sara Pérez bereits die zweite Generation das Ruder übernommen. Und Sara ist bereits dabei, ihren Vater zu übertreffen. Was Sara von ihrem Vater übernommen hat, ist das kompromisslose, rigorose Streben nach Qualität - und wer schon mal die schieferhaltigen Steilhänge in 800m Höhe hochgeklettert ist, weil kein Auto und auch kein Traktor diese Hänge bewältigen kann, der zeigt größten Respekt vor diesem Enthusiasmus einer jungen, engagierten Weinmacherin. Diese einzigartig exponierten Lagen mit inzwischen im fortgeschrittenen Alter stehenden Reben unterscheidet Mas Martinet ganz grundlegend von den vielen Newcomern der letzten Jahre. Mittlerweile ist das Weingut zu einer Pilgerstätte für viele Önologen aus der ganzen Welt geworden, die hier lernen möchten. Viel bessere Weine zu produzieren, dürfte in Spanien kaum möglich sein und so schreibt auch der sicher bekannteste Weinkritiker Robert Parker über Mas Martinet Viticultors: „Wenn Sie beim ersten Besuch in einer Weinregion an die Türen verschiedener Güter klopfen, wird es immer eines geben, das sich von der Masse abhebt. Es wird eines geben, wo der Wein anders verzückt und die Sinne anregt als anderswo. Eines das Nahrung für Träume ist, an das man sich noch lange erinnern wird. Bei dieser Gelegenheit war es Mas Martinet.“ 

  • Verkostungsnotiz

    Der Mas Martinet Els Escurçons zeigt sich in einem dichten Purpur mit violetten Reflexen und fast schwarzem Kern. Der Nase bietet er ein vielschichtiges Bouquet schwarzen Beerenfrüchten (Brombeere, Holunder), Kirschen, feiner Würze, einem mineralischen Anklang sowie gut wahrnehmbare rauchige Aromen. Am Gaumen entwickelt der Wein seine kompletten Vorzüge im homogenen Zusammenspiel von Frucht, Frische und ideal gefächertem Tanningerüst. Struktur und Dichte sind überzeugend, der mineralische Terroircharakter im langen Finale ist fein herausgearbeitet.

  • Fachpresse Parker

    Robert Parker Wine Advocate-Bewertung Jahrgang 2015:

    2015 Mas Martinet • Els Escurçons
    236, The Wine Advocate, 27th Apr 2018
    Rating: 93
    Release Price: $75
    Drink Date: 2018 - 2022

    There was a big fire in the Els Escurçons vineyard during the 2015 growing season, and the 2015 Els Escurçons has a faint smoky note that doesn't dominate but is subtle, clearly reflecting what happened that year without taking over the personality of this higher-altitude vineyard that they work on red, iron-rich slate. The smoky, toasty note is a little more noticeable on the palate. It slowly fermented in 380-liter terracotta amphorae for a very long time and was kept in glass demijohns; it never sees any oak. They only produced 1,000 bottles in 2015, a lot less than the average.

    Mas Martinet needs no introduction. They are one of the pioneers of the Priorat renaissance from 1989. They are located in the outskirts of Gratallops.

  • Fachpresse

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2015:

    18/20 Punkte Jancis Robinson:
    Garnatxa Negra planted on a very high hill of Priorat. Els Escurçons (Catalan for vipers) is a plot of Ilicorella very rich in iron. Special edition of the label with a phoenix emerging from its ashes because this is the wine obtained from the remaining vines of the fire reported in June 2015. The flowers of the vines were covered in ash; although it rained many times before the harvest the wine has kept the smoky influence. The fermentation took 18 months. Sara Pérez – the energetic winemaker behind this fascinating wine – reports that is the first time that a wine has taken so long to finish the fermentation in her winery. The wine is fermented in amphorae and aged in demijohns. 2,800 bottles.
    It has an intense smoky sensation, rather closed and tart with herbal notes and a very ripe aspect. On the palate it is tight, tense and not massive, with refined tannins that linger. An austere but authentic bitter finish. I love the smoky character coming from the fire of the surrounding vines. It is very unconventional in taste but extremely laudable and emotive.

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2014:
    18/20 Punkte Weinwisser

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2012:
    93/100 Punkte Guía Gourmets

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2011:
    93/100 Punkte Wine Spectator

Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten