Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Der Wein-Rarität Clos I Terrasses Laurel ist deutlich die Nähe zum großen Bruder Clos Erasmus anzumerken, der bereits zweimal mit magischen 100/100 Punkten Robert Parker Wine Advocate geadelt wurde. Die Fermentation erfolgt spontan und temperaturkontrolliert in einer Kombination aus Holzfuder, Betonei und Tonamphore. Der 16-18 monatige Ausbau bis zum finalen Blending erfolgt in französischen 20 HL Fudern, französischen 228 L Barriques in 2. und 3. Belegung und Tonamphoren. Das Ergebnis ist ein Spitzen-Priorat, den man in der gezeigten Qualität glatt als günstig bezeichnen darf.
  • Besonderheiten

    Daphne Glorian ist eine leidenschaftliche Perfektionistin und wahre Künstlerin bei der Weinbereitung. Zudem ist sie ewige Reisende und pendelt zwischen New York und Priorato. 1988 als sie bei einem englischen Master of Wine in Paris beschäftigt war, folgte sie ihrem Gefühl - Freunde meinten, sie würde eine epische Torheit begehen - und investierte ihr gesamtes Vermögen in 17 kleine Parzellen Terrassenweinberge an den Grenzen des Ortes Gratallops. Die neuen Freunde René Barbier und Alvaro Palacios ermutigten Sie, und zusammen mit Carles Pastrana und Jose Luis Perez vereinigten Sie ihre Talente und Ressourcen um in dieser geschichtsträchtigen Region einen neuen Stil von Wein zu erschaffen. Das alles ohne Gewissheit, ob man mit feinen Weinen Erfolg haben würde. 1989 dann wurde das moderne Priorat geboren, ein Wein, aber fünf Etiketten: Clos Mogador, Clos Dofi, Clos Martinet, Clos de l’Obac und Clos Erasmus.

    Heute trägt Daphnes 10 ha großes Weingut den Namen Clos i Terrasses in Anerkennung und Erinnerung an die Parzellen und Terrassen, auf denen sein Ruhm gegründet wurde. Sie baut dort 75% Garnacha, 20% Syrah und 5% Cabernet Sauvignon an.

    Die Parzellen und Reben sind nicht speziell für Clos Erasmus und Laurel festgelegt, aber sie fangen an sich in den Weinbergen zu finden. Durch sorgfältige Beobachtung und Pflege über das ganze Jahr weiß Daphne zur Zeit der Lese schon ziemlich genau, welche Trauben Sie für welchen Wein verwenden wird.

  • Verkostungsnotiz

    So beschreibt Daphne Glorian ihren Clos I Terrasses Laurel: „Zunächst scheint dieser Wein durch seine Aromen nach Marmelade, Erdbeeren und Karamell ein einfacher, schmeichelnder Wein zu sein; aber plötzlich weckt er den Gaumen durch eine überraschende Säure und seine feste Tanninstruktur und dann offenbaren sich die Noten von Graphit. Er ist verführerisch, ein Wonneproppen, der willensstark ist und weiß, was er wird, wenn er einmal groß ist.“

  • Fachpresse Parker

    Robert Parker Wine Advocate-Bewertung Jahrgang 2015:

    2015 Clos i Terrasses • Laurel

    236, The Wine Advocate, 27th Apr 2018
    Rating: 95
    Release Price: $55
    Drink Date: 2018 - 2025

    The 2015 Laurel is the second wine here, and it has evolved with time. It's a transparent and bright blend of Garnacha with 20% Syrah and some 5% Cabernet Sauvignon from vines between 11 and 22 years of age. The blend is different each year, as the vines are becoming older and wiser. It shows extremely aromatic and expressive, open and elegant. It really does not show any heat; on the contrary, it feels quite fresh. It's not a muscular wine—it’s very elegant. Part of the wine matured in amphora, and there's no more pigéage (since 2012), only very soft pump overs just to keep the cap wet. The extraction is a lot lower than in earlier years. This is nothing short of spectacular. Some 20,000 bottles were produced. It was bottled in May 2017. At this tender age, Laurel is a lot more approachable than Clos Erasmus from the same year. I want to drink this and lay down the Clos Erasmus.

    I tasted the bottled Erasmus and Laurel from 2015 and many of the components of the 2016, which showed how different the two years are and the precision and verticality of 2016.

  • Fachpresse

    93/100 Punkte Decanter: This deeply coloured but limpid blend of 60% Grenache, complemented by equal quantities of Syrah and Cabernet, is a tonic contrast to its slow-dropping, sumptuously upholstered sibling Clos Erasmus. This is all freshness and scent, leading with blackcurrant tips and citrus blossoms. Those perfumes provide the keynote for the palate, too, and there are dignified tannins waiting in reserve behind the scented fruit.

    Fachpressebewertungen JG 2014

    93/100 Punkte Guía Peñin

    Fachpressebewertungen JG 2013

    93/100 Punkte Guía Peñin

    93/100 Punkte Vinous - Antonio Galloni: Brilliant ruby. Heady, mineral-laced aromas of candied red fruit, Indian spices and rose pastille. Juicy and incisive on the palate, offering intense raspberry and bitter cherry flavors that gain sweetness and spiciness in the glass. Packs a powerful punch but comes off lithe and precise, with alluring sweetness and a touch of candied rose on the gently tannic finish. This suave wine was aged in a combination of French oak tanks, barrels and clay amphoras for 18 months.

    17/20 Punkte Weinwisser: Leicht bläuliches Dunkelrot; rauchig-würziges Bukett mit Aromen von Weihrauch, Minze, Cassis Gelee, Bitterschokolade und Zimt; saftiger, kraftvoller Ansatz mit sehr intensiver roter Beerenfrucht, viel Himbeere und rote Paprika, druckvoll und straff, recht markante Tannine, im langen Abgang viel Frucht und Saft mit mineralischem Akzent.

    Fachpressebewertungen JG 2012

    93/100 Punkte Wine Spectator: Black cherry, licorice, mineral and mountain herb notes exhibit snap and focus in this racy red. Not muscular, but has balance and good intensity, as bright acidity drives the flavors through a floral, citrusy finish. Drink now through 2022. 500 cases imported.

    17/20 Punkte Jancis Robinson: Grenache, Syrah and Carignan. To be bottled in April 2014. Paler than the 2011. Wonderfully mellow nose. Lots of vitality and charm. Fresh acidity and super-ripe tannins on the finish after great charming, opulent fruit – like Châteauneuf on different terrain?


Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten