Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2020

Steckbrief

Weinart
Rotwein
Land
Spanien
Anbauregion
Priorat
Weingut
Alvaro Palacios
Rebsorte
Garnacha 91%, Samsó, Garnacha Blanca, Macabeo
Jahrgang
2014
Appellation
Priorat DOCa
Geschmack
üppig und komplex
Trinkempfehlung
Bis zu 20 Jahre nach der Lese
Ausbau
in Barriques aus neuer französischer Eiche
Dekantierzeit
3 - 4 Stunden
Temperatur
16-18 °C
Speiseempfehlung
Zu Fleischgerichten und deftiger Küche
Alkoholgehalt
14,5 % vol
Inhalt
0.75l
Verschlussart
Korken
Artikelnummer
SP11771
Allergene
enthält Sulfite
  • Weinbeschreibung & Verkostungsnotiz
    98/100 Robert Parker. Einer der besten Weine der Welt. Starönologe Alvaro Palacios selbst informiert über die Qualität des Jahrganges 2014 begeistert: „Eine großzügiger und reicher Jahrgang mit moderater Süße und wundervollen Säure. Dies ist ein edler und großartiger Jahrgang aufgrund der Abwesenheit von extremer Trockenheit...“

    Alvaro Palacios über den Jahrgang 2014: Eine großzügiger und reicher Jahrgang mit moderater Süße und wundervollen Säure. Dies ist ein edler und großartiger Jahrgang aufgrund der Abwesenheit von extremer Trockenheit. Ein typisch trockener und kühler Sommer mit warmen Nächten, die höher waren  als die sonstigen Durchschnittstemperaturen. Ein warmer und regnerischer September mit sehr hohen Temperaturen, die sich bis in den Oktober fortsetzten, aber ohne die typische trockenen Westwinde, genannt Serè. Dabei reiften die Trauben in einem Bett aus feuchtem Schiefer. Die Geheimnisse der Natur sind unberechenbar. Wenn ich über die Weine aus dieser Weinlese vor dem Ende der ersten Gärung gefragt worden wäre, wäre die Antwort nicht hoffnungsvoll gewesen. Die kalten Sommertage, gefolgt von den qualvollen September Niederschlägen führten zu einer Kombination, die nicht die Voraussetzung für ein qualitativ hochwertiges Endprodukt bieten. Dennoch, Geheimnisse und Launen der Natur scheinen die Kräfte zu bündeln, um uns in absolutes Erstaunen zu versetzen, als wir die ersten fertigen Weine verkosteten. Der erste Eindruck bot eine große Farbintensität, reiche Tannine und einmaligen Charakter, wir waren schockiert, aber glücklich. Weine aus dem umstrittenen 2014er Jahrgang sind einige der besten, die wir je in den letzten Jahren hervorgebracht haben. Sie sind ein bisschen anders als die vorangehenden Jahrgänge, aber vor allem so reich wie der Jahrgang 2012, mit mehr Säure und noch viel lebendiger. Die große Struktur und Säure, die den Reichtum der Aromen und die Konzentration unterstreichen, lassen die Weine in ihrer aromatischen Feinheit und Facettenreichtum funkeln. Die schönste Qualität und Einzigartigkeit der magischen Laune der Natur.   

  • Álvaro Palacios S.L.
    Afores s/n
    43737 Gratallops
    Spanien

    • Einzigartige Erfolgsgeschichte
    • Bester Wein aus Spanien
    • Man of the Year 2015

    Unter den "jungen Wilden", die Ende der 1980er Jahre das mystische, von Mönchen und Klöstern geprägte, dennoch gottverlassen scheinende Priorat aus dem langen Schlaf weckten, war auch Álvaro Palacios. Álvaro entstammt der riojanischen Weinfamilie Palacios Remondo. Er lernte bei einigen der berühmtesten Weingüter der Welt wie zum Beispiel Chateau Petrus. Der Winzer erkannte das enorme Potenzial, das in den Böden und den bis zu hundert Jahre alten Garnacha- und Carineña- Reben steckte. Der Startschuss für sein neues Weingut und eine große Karriere. Wenige Jahre später erzeugt er mit seinem Finca Dofi einen der schönsten Weine Spaniens. Sein L´Ermita ist heute einer der gesuchtesten Kultweine der Welt. Er trug wesentlich zum neuen Image des Priorats bei.

    Perfektes Terroir – Naturnaher Weinbau

    Álvaro Palacios "Mann vor Ort" ist Joan Asens. Er kümmert sich im Dorf Gratallops um die Weinberge und den Keller: „Das mediterrane Klima beschert uns 3.500 Stunden Sonne im Jahr. Von den elf Weinbaudörfern im Priorat herrschen bei uns in Gratallops die besten Bedingungen für eine perfekte Traubenreife. Die jahresbedingten Schwankungen des Klimas gleichen die Lage und die Höhe der Weingärten optimal aus.“ 30 Hektar Weingärten bewirtschaftet er rein natürlich. Alte Weinberge pflegen Álvaro und Joan ehrfürchtig und behutsam. Neue modellieren sie dem Geländeverlauf entsprechend sanft.

    Der Boden ist mager und steinig. Er enthält Llicorella-Schiefer, verwittertes Vulkangestein und Quarz. Darüber liegt nur eine dünne organische Schicht. Das zwingt die Wurzeln in die Tiefe. „Diese kraftvollen Böden bringen Weine mit sehr konzentrierter Frucht hervor: Pflaumen, Kirschen, Kräuter, Feigen, Nüsse“, schwärmt Joan. Der Camins del Priorat ist der superbe Einstiegswein und der einzige, in dem sich französische Traubenvarietäten finden. Im Les Terrasses „hast du das ganze Priorat im Glas.“ Die Trauben stammen aus verschiedenen guten Lagen der Region. Finca Dofí aus Trauben der gleichnamigen Einzellage ist ein modernerer Wein aus relativ jungen Rebstöcken. Dofí – in Spanien stets der jüngste einer Gruppe – ist eine Anspielung an die Stellung Álvaro Palacios unter den Winzern, die vor 20 Jahren ins Priorat kamen. Und schließlich L´Ermita, einer der Kultweine Spaniens: ein klassischer Grand Cru, dessen Trauben ausschließlich aus dem nur 2,5 Hektar großen Weinberg L´Ermita stammen. Hier stehen nur knapp 11.000 Rebstöcke, die zusammen jene etwa 2.500 Flaschen ergeben, nach denen alle Welt verlangt.

    Im Wein findet alles zusammen

    „Alles ist im Weingarten. Das Beste, das wir erreichen können, ist die Frucht und die Aromen im Wein zu konservieren.“ Álvaro Palacios spricht von Weingärten und Reben wie von lebendigen Wesen. Er nennt sie „spirituell, mythisch, kraftvoll, tiefgründig“, betont den „tiefen Respekt für den Weinberg, den Boden und die Rebe. Die Qualität des Weingartens ist wichtiger als alles andere, wichtiger als der Keller, wichtiger als der Winzer“, sagt er. Und seine Demut klingt überzeugend. Das internationale Weinmagazin Decanter zeichnete Álvaro Palacios mit dem Titel "Decanter Man of the Year 2015" aus.


  • Robert Parker Wine Advocate

    98 / 100 Punkte

    2014  Alvaro Palacios L'Ermita

    eRobertParker.com # 227 (Oct 2016)
    Rating: 98
    Drink 2017 - 2030
    Cost: $2000

    The 2013 vintage was a very hard act to follow, as for me it was the best vintage ever, but the 2014 L'Ermita is also extremely impressive. The grapes from the mixed varieties found in the old vines (mostly Garnacha with around 8% Cariñena and 1% white grapes) planted in that north facing, cool amphitheater of Gratallops achieved amazing parameters, 14.8% alcohol with a pH of 3.16 (very low) and 6.3 grams of acidity. The destemmed and lightly crushed grapes always ferment in an oak vat with their natural yeasts followed by malolactic in barrique and an élevage of some 16 months. The grapes were harvested on October 28th, extremely late, but not as late as 2013, which was a record. But, 2014 was not as healthy as 2013 and there was some botrytis. Álvaro Palacios told me he had two guys at l'Ermita vineyard removing rotten grapes from the vines with tweezers for the last twenty-something days before they harvested it. It clearly paid back, as there is no trace of rot; in fact, the wine is ultra clean, floral and subtle, and despite not being light, the high acidity makes it feel a lot more ethereal than it really is. This time I really felt a descriptor Palacios often uses for this wine, pink grapefruit. Its acidity makes you salivate, but there is a silkiness in the texture like no other wine in the collection. Pit fruit, cherry and peach, pomegranate, dried roses, pink peppercorns, wet slate and acid berries. This is a l'Ermita for the long haul and at the helm with the very best vintages, flirting with perfection. Sheer class. 1,440 bottles were filled the 1st of April 2016.  

    Übersetzung: Der Jahrgang 2013 war der beste Jahrgang aller Zeiten, aber auch der Ermita 2014 kann sich sehen lassen. Die alten Reben (hauptsächlich Garnacha mit ca. 8% Cariñena und 1% weißen Trauben), die in dem nach Norden ausgerichteten kühlen Amphitheater von Gratallops gepflanzt wurden, erzielten erstaunliche Parameter: 14,8% Alkohol mit einem pH-Wert von 3,16 (sehr niedrig) ) und 6,3 g Säure. Die entrappten und leicht zerkleinerten Trauben werden immer in einem Eichenbottich mit ihren natürlichen Hefen fermentiert. Die Trauben wurden am 28. Oktober sehr spät geerntet, jedoch nicht so spät, wie 2013, was ein Rekord war. Aber 2014 war nicht so gesund wie 2013 und es gab einige Botrytis. Alvaro Palacios erzählte mir, dass er in den letzten zwanzig Tagen vor der Ernte zwei Männer im L´Ermita Weinberg hatte, die mit einer Pinzette Trauben von den Reben entfernten. Es wird eindeutig zurückgezahlt, da es keine Spur von Fäulnis gibt; Tatsächlich ist der Wein ultrarein, floral und subtil; und obwohl er nicht leicht ist, fühlt er sich durch seine hohe Säure ätherischer an, als er wirklich ist. Diesmal hatte ich das Gefühl, dass die Beschreibung, die Palacios oft für diesen Wein verwendet: rosa Grapefruit passt. Der Säuregehalt fördert den Speichelfluss, aber es gibt in der Textur eine Seidigkeit, die kein anderer Wein in der Kollektion hat. Steinobst, Kirsche und Pfirsich, Granatapfel, getrocknete Rosen, rosa Pfefferkörner, feuchter Schiefer und saure Beeren. Dies ist ein L´Ermita für die Langstrecke und auf dem Weg zu den allerbesten Jahrgängen, im Flirt mit der Perfektion. Klasse pur. 1.440 Flaschen wurden am 1. April 2016 abgefüllt.

     

    James Suckling

    98 / 100 Punkte

    Guia Penin

    97 / 100 Punkte

    Fachpressebewertungen JG 2014

    98/100 Punkte James Suckling: A pretty nose of red flowers and fresh red berries with hints of soft spices. Medium body, a captivating texture of ripe fruit and fresh acidity. So refined and fresh. Finish is gorgeous with pure red-fruit character. Ethereal. Made from 91% garnacha, 8% samsó (a local red grape),1% of garnacha blanca and 1% macabeo. Drink now or hold.

    Übersetzung: Hat eine schöne Nase mit Anklängen von roten Blumen und frischen roten Beeren mit einem Hauch von milden Gewürzen. Mittlerer Körper, eine faszinierende Struktur von reifen Früchten und frischer Säure. So raffiniert und frisch. Das Finale ist wunderschön mit reinem Rotfruchtcharakter. Ätherisch. Hergestellt aus 91% Garnacha, 8% Samsó (eine lokale rote Rebsorte), 1% Garnacha Blanca und 1% Macabeo. Trink Sie ihn jetzt oder behalten Sie ihn.

    97/100 Punkte Guía Peñin

    Fachpressebewertungen JG 2013

    98/100 Punkte Guía Peñin
    18,5+/20 Punkte Jancis Robinson

    Fachpressebewertungen JG 2012

    20/20 Punkte + 3. der TOP100 2015 Vinum: Vielschichtig, dicht, saftig, mineralisch, vibrierend.
    99/100 Punkte Guía Gourmets
    97/100 Punkte Guiía Peñin

    18,5/20 Punkte Jancis Robinson: The nose is closed and very young today, it shows an elegant character of figs, dark fruit and gentle toast. The palate is quite striking and more expressive than the nose. Concentrated but fluid, superb and delicate tannins for a Priorat wine. Great balance and elegance with a positive reductive character. Decantation is mandatory to obtain full potential. Year after year L’Ermita gains delicacy. (FC)

    100/100 Punkte Falstaff 2014: Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Intensive frische Waldbeerfrucht, reife Pflaumen, Reflexe von Himbeermark, unterlegt mit dunkler Schieferwürze, dezent würzige Edelholznoten. Komplex, straffe Textur, extraktsüße rotbeerige Nuancen, seidige, tragende Tannine, perfekte Balance, finessenreich strukturiert, facettenreich und transparent, wie es nur Weine aus wirklich alten Reben sein können, bleibt sehr lange haften, ein ungemein nuancierter Ausdruck seiner Herkunft, ein traumhafter Wein, den man nie vergessen wird. Ein Privileg, das leider nur wenige Weinfreunde teilen werden können, denn von diesem herrlichen Rotwein wurden nicht einmal 2500 Flaschen gefüllt.

  • Kundenbewertungen (0) ‐  Hier anmelden
  • Kostenlose Rücksendung

    Schmeckt Ihnen ein Wein nicht? Schicken Sie uns die noch ungeöffneten Flaschen kostenfrei zurück und wir erstatten Ihnen selbstverständlich den Kaufpreis.

  • Berücksichtigung individueller Anliegen

    Soll Ihr Paket zu einem späteren Zeitpunkt versandt werden? Oder haben Sie spezielle Anforderungen an die Lieferung? Schreiben Sie uns gerne in das Feld "Ihre Mitteilung an uns" bei der Adresseingabe im Bestellprozess.

  • Persönliche Beratung

    Benötigen Sie eine Weinberatung? Sie möchten wissen, welcher Wein zu Ihrem Anlass oder zu einem bestimmten Gericht passt? Rufen Sie uns gerne an unter der 02104 - 1779 - 0.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an! 02104 - 1779 - 0

L´Ermita 2014

995,00 *
1.326,67 € / l
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Wenige Exemplare auf Lager  |  

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** Silkes Weinkeller GmbH wird kontrolliert und BIO-zertifiziert durch ABCERT AG – DE-ÖKO-006